Varietéspektakel feiert sein 10jähriges Pantheonjubiläum - Premiere am 14.8.

Nun ist es bereits der 10. Sommer in dem Stephan Masur mit seinem jedes Mal neuen, aber immer jungen Artistenteam das Pantheonpublikum mit atemberaubenden Luft- und Bodennummern, einer fein ausgedachten Hintergrundgeschichte bezaubert und beglückt. In diesem Jahr verwandelt das Varietéspektakel unser Pantheon in ein imaginäres Spukschloss, Gänsehaut erzeugen also nicht nur die staunend machende Artistik, sondern auch ein wohliger Gruselschauer. "Le Chauteau mysterieux" spielt an 11 Abenden und zwei Sonntagnachmittagen im August - gehen Sie hin und vergessen den Alltag und schauen sie mit Zirkus-Kinderaugen.

++++++++++

Pause & Alich als Fritz und Hermann - Premiere des neuen Kabarettstreichs am 7.9. im Pantheon

Alles neu, die Zweite. Die Stimme von Rainer Pause erholt sich bestens und so kann die von Ihnen, liebes Publikum, ersehnte Premiere des neuen Kabarettprogramms von Pause & Alich und ihren geliebten Bühnenfiguren Fritz & Hermann am 7.9. auf der Bühne des Pantheon stattfinden. "Alles neu." ist der Titel ihres 11. Programms in fast 30 gemeinsamen Bühnenjahren - und wie es Fritz und Hermann zur Beruhigung ihrer Fans so treffend formulieren: keine Angst! Das neue Neu ist wie das alte Alt! Für die Vorstellungen 7.9.; 9.9.; 15.9. sowie 1.+2.10. sind Karten erhältlich. Wer dazu noch etwas mehr lesen möchten, hier der Vorbericht im General-Anzeiger zur eigentlich ja im Juni geplanten Premiere

++++++++++

Zusatztermine & Programmänderungen:

gegenüber den im Pantheon-Programmheft abgedruckten Terminen gibt es noch einige Änderungen und empfehleswerte Zusatzvorstellungen, die wir Ihnen hier kurz auflisten möchten:
Zusatztermin: Am 20.8. um 20 Uhr bringen "Across the Universe" mit "Help!" nun auch das 5. Album der Beatles live auf die Pantheon-Bühne!
Zusatztermin 3: Am 31.8. findet ab 22:30 - also im Anschluß an das Varietéspektakel in der Pantheon-Lounge das nächste Late-Night-Konzert von "Live Beetz" statt. Mit dabei sind dieses Mal Anne Haigis, der Cellist und Sänger Paul Rittel und natürlich - wie immer - DJ Dr. Green mit seinen fantastischen Electrosounds. (Eintritt: 3,- erm-/ 7,-)
Programmänderung: Die nächste Jazz- und Blues-Session der "Local Heroes" in der Pantheon-Lounge findet nicht wie im Programmheft angekündigt am 23.8. statt, sondern am 27.8. bereits um 20:30 Uhr - der Eintritt hierfür ist - wie immer - frei.

Die am 15.9. vorgesehene Vorstellung von Faisal Kawusi ist wegen der großen Kartennachfrage ins Brückenforum Bonn-Beuel verlegt - bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

Und noch ein Zusatztermin: am 12.9. spielen die Prix Pantheon-Preisträgerin Rebecca Carrington zusammen mit ihrem Bühnenpartner Colin Brown ihr Best of -Musik-Comedy-Programm "Carrington Browns 10".

Das im Programmheft für den 5.9. angekündigte nächste 23. Rudelsingen findet nun erst am 9. Oktober statt.

++++++++++

Der Prix Pantheon 2018 ist entschieden, hier die glücklichen Preisträger:


Foto v.l.n.r.: Herr Schöder, Tahnee, Hugo Egon Balder und Moderator Tobias Mann. (Fotograf: Harald Kirsch)

Sonderpreisträger in der Kategorie "Reif & Bekloppt" ist Hugo Egon Balder. Jurypreisträgerin in der Kategorie "Frühreif & Verdorben" ist Tahnee und Publikumspreisträger "Beklatscht & Ausgebuht" ist Herr Schröder. Herzlichen Glückwunsch und ein riesiges Dankeschön an alle weiteren Nominierten, Finalisten, Bühnengäste, ans WDR-Team und natürlich an Sie, liebes Publikum, für zwei großartige Abende mit bleibendem Erinnerungswert.
Publikumspreisträger Herr Schröder ist am 13.4.2019 mit seinem aktuellen Kabarettsolo im Pantheon zu erleben und Tahnee am 3.5.2019.

Die nächsten Vorstellungen:

  • 15.
    August
    Mittwoch
    20:00

    Stephan Masurs Varietéspektakel - Le Chateau mysterieux

    Wir feiern das 10 jährige Jubiläum im Pantheon

    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de


    „Eine Show wie im Märchen“ ( Rheinzeitung)

    “Es sind Momente wie diese, warum Zirkus und Varieté immer noch existieren. Ganz besondere Momente, in denen die Welt einen Moment still steht und nur die akrobatische Kunst zählt.“ (KStA)

    Wie der diesjährige Programmtitel schon andeutet, wird es mysteriös und geheimnisvoll und die Zuschauer können reichlich Gänsehaut nicht nur durch die atemberaubende Artistik der mitwirkenden Künstler erwarten, sondern die Hintergrundgeschichte des Sommervarietés 2018 hält ebenso wohlige Gruselschauer bereit:

    Folgen Sie einem verirrten Geschwisterpärchen, das in einem alten, einsam gelegen Schloss Zuflucht findet. Seine Bewohner erscheinen zunächst bieder und harmlos, doch lernt man sie näher kennen, dann gewinnt man einen ganz anderen Eindruck! Da ist der unheimliche und ein wenig schräge Graf, der die Besucher in die Geheimnisse des Schlosses einweiht und vor manche Probe stellt. Oder seine stets eifrige Dienerschaft, die beim zweiten Hinschauen ihre ganz eigene Gruselgeschichte bereithält.

    Was wäre ein Sommer in Bonn ohne das kultige Varieté im Pantheon! Stephan Masur hat zum 10jährigen Jubiläum in Bonn wieder ein wunderbares Team versammelt, um das Publikum mit beindruckender Luft- und Boden-Artistik, spannender Jonglage und lyrischen Momenten zu begeistern. Seien Sie dabei, wenn die spiel- und lebensfreudigen Artisten des Varietéspektakels mit Stephan Masur das ohnehin schon schmucke Ambiente des neuen Pantheons in ein wunderschönes Varieté verwandeln. Im diesjährigen Varietespektakel beeindruckt ein neues Team.

    Zu erleben sind:
    Ryunosuke Yamazumi, der erste Japaner der die Zirkusschule in Quebec absolvierte und im Pantheon seinen aufsehenerregenden "Ninja Style" mit "Big Ball Juggling" und Chinese Pole präsentiert.
    Ob Luftnummer an Eisenketten oder rasante Bodenartistik am Single Wheel, Lisa Chudalla beeindruckt auch durch ihre höchst faszinierende Eigenwilligkeit.
    Malte Strunk, Absolvent der Fachschule für Artistik in Berlin, begeistert mit bester Diabolo Artistik und fulminater Flummi-Jonglage.
    Michl und Daniela vom DuoHandtoViolin aus Tschechien glänzen mit Handstand-Artistik und Stuhlequilibristik - Daniela verzückt dabei durch ihr Violinenspiel in den undenkbarsten Situationen und Positionen.
    Christiaan Vandeburgt, der junge Absolvent der Niederländischen Hochschule für Circuskünste in Rotterdam begeistert mit einer eigenwilligen Jonglage mit Büchern und einem geradezu nerdigen Charakter als Bibliothekar.
    Dave van der Val ist Sänger und Entertainer. Seine tiefe Leidenschaft für für Kabarett und Variete führt ihn über die niederländische Grenze nach Deutschland ins Varietespektakel.
    Nicht zu vergessen natürlich Zeremonienmeister Stephan Masur, der mit unnachahmlichen Charme und Komik brilliert und aus Seifenblasen filigrane Kunstwerke und "Oh´s" und "Ah´s" auf die offenen Münder des Publikums zaubert.
    Ob aus Deutschland oder von Übersee, ob junger Absolvent oder erfahrener Artist: Die Künstler vereint ihre große Spielfreude am Varieté - und das spürt man auch!

    Die Regie obliegt David Severins (NL) und die Choreographie bei Photini Meletiadis, die Technische Leitung bei Michael (Abrazzo) Blattmann und das Konzept und die Gesamtleitung - wie immer bei Stephan Masur.

    Aktuelle Infos gib es stets unter:


    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de




    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de




    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de




    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de




    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de

  • 16.
    August
    Donnerstag
    20:00

    Gustav Peter Wöhler Band - Behind blue Eyes

    Die 22 Jahre Jubiläumstour

    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © zur Verfügung gestellt von www.gpw-band.de


    Was macht man, wenn man schlicht und ergreifend wegen eines zu engen Tourplans sein zwanzigjähriges Bühnenjubiläum vergisst? Ganz einfach: Man greift zur nächsten Gelegenheit – und zelebriert die runde 22 umso größer.
    Seit mehr als zwei Jahrzehnten steht der Schauspieler und Sänger Gustav Peter Wöhler gemeinsam mit seiner Band auf der Bühne. Mit ihren sehr eigenen Arrangements von Klassikern und Neuentdeckungen aus Pop und Rock haben sie sich als einstiger Hamburger Geheimtipp kontinuierlich eine landesweite Bekanntheit erspielt. Ihr ehrliches, leidenschaftliches Musizieren begeistert allerorten. In ihrer heutigen Besetzung besteht die Band seit 2008; neben Frontmann Gustav Peter Wöhler spielen Bassist Olaf Casimir als Gründungsmitglied, Gitarrist Mirko Michalzik und Kai Fischer an Flügel und Keyboards.

    Behind Blue Eyes, hinter den blauen Augen Gustav Peter Wöhlers, steckt dabei immer etwas mehr: Große Liebe zur Musik natürlich, aber auch die Ironie, mit der Wöhler auf so manchen Titel oder Songtext schaut. Die Zeiten jedoch, da er immer erst erklären musste, dass sich die Schauspielerei und das Singen nicht ausschließen, sind lange vorbei. 22 Jahre Bandgeschichte sprechen für sich – und sind Anlass genug für ein Programm, das neben neuen Songs auch zurückschaut auf Lieblingstitel aus zwei Jahrzehnten, in denen so manch ungewöhnliches Arrangement seinerseits Kult-Potential entwickelt hat. Und so schlägt Behind Blue Eyes erneut Brücken zwischen Stars und One-Hit-Wondern, Klassikern und persönlichen Entdeckungen. Das Publikum dankt es mit Standing Ovations!
    Nach dem ausverkauften Jubiläumskonzert im Januar 2018 in der Hamburger Elbphilharmonie geht Behind Blue Eyes ab März 2018 in ganz Deutschland auf Tour.


    Bild © © Irene Zandel




  • 17.
    August
    Freitag
    20:00

    Stephan Masurs Varietéspektakel - Le Chateau mysterieux

    Wir feiern das 10 jährige Jubiläum im Pantheon

    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de


    „Eine Show wie im Märchen“ ( Rheinzeitung)

    “Es sind Momente wie diese, warum Zirkus und Varieté immer noch existieren. Ganz besondere Momente, in denen die Welt einen Moment still steht und nur die akrobatische Kunst zählt.“ (KStA)

    Wie der diesjährige Programmtitel schon andeutet, wird es mysteriös und geheimnisvoll und die Zuschauer können reichlich Gänsehaut nicht nur durch die atemberaubende Artistik der mitwirkenden Künstler erwarten, sondern die Hintergrundgeschichte des Sommervarietés 2018 hält ebenso wohlige Gruselschauer bereit:

    Folgen Sie einem verirrten Geschwisterpärchen, das in einem alten, einsam gelegen Schloss Zuflucht findet. Seine Bewohner erscheinen zunächst bieder und harmlos, doch lernt man sie näher kennen, dann gewinnt man einen ganz anderen Eindruck! Da ist der unheimliche und ein wenig schräge Graf, der die Besucher in die Geheimnisse des Schlosses einweiht und vor manche Probe stellt. Oder seine stets eifrige Dienerschaft, die beim zweiten Hinschauen ihre ganz eigene Gruselgeschichte bereithält.

    Was wäre ein Sommer in Bonn ohne das kultige Varieté im Pantheon! Stephan Masur hat zum 10jährigen Jubiläum in Bonn wieder ein wunderbares Team versammelt, um das Publikum mit beindruckender Luft- und Boden-Artistik, spannender Jonglage und lyrischen Momenten zu begeistern. Seien Sie dabei, wenn die spiel- und lebensfreudigen Artisten des Varietéspektakels mit Stephan Masur das ohnehin schon schmucke Ambiente des neuen Pantheons in ein wunderschönes Varieté verwandeln. Im diesjährigen Varietespektakel beeindruckt ein neues Team.

    Zu erleben sind:
    Ryunosuke Yamazumi, der erste Japaner der die Zirkusschule in Quebec absolvierte und im Pantheon seinen aufsehenerregenden "Ninja Style" mit "Big Ball Juggling" und Chinese Pole präsentiert.
    Ob Luftnummer an Eisenketten oder rasante Bodenartistik am Single Wheel, Lisa Chudalla beeindruckt auch durch ihre höchst faszinierende Eigenwilligkeit.
    Malte Strunk, Absolvent der Fachschule für Artistik in Berlin, begeistert mit bester Diabolo Artistik und fulminater Flummi-Jonglage.
    Michl und Daniela vom DuoHandtoViolin aus Tschechien glänzen mit Handstand-Artistik und Stuhlequilibristik - Daniela verzückt dabei durch ihr Violinenspiel in den undenkbarsten Situationen und Positionen.
    Christiaan Vandeburgt, der junge Absolvent der Niederländischen Hochschule für Circuskünste in Rotterdam begeistert mit einer eigenwilligen Jonglage mit Büchern und einem geradezu nerdigen Charakter als Bibliothekar.
    Dave van der Val ist Sänger und Entertainer. Seine tiefe Leidenschaft für für Kabarett und Variete führt ihn über die niederländische Grenze nach Deutschland ins Varietespektakel.
    Nicht zu vergessen natürlich Zeremonienmeister Stephan Masur, der mit unnachahmlichen Charme und Komik brilliert und aus Seifenblasen filigrane Kunstwerke und "Oh´s" und "Ah´s" auf die offenen Münder des Publikums zaubert.
    Ob aus Deutschland oder von Übersee, ob junger Absolvent oder erfahrener Artist: Die Künstler vereint ihre große Spielfreude am Varieté - und das spürt man auch!

    Die Regie obliegt David Severins (NL) und die Choreographie bei Photini Meletiadis, die Technische Leitung bei Michael (Abrazzo) Blattmann und das Konzept und die Gesamtleitung - wie immer bei Stephan Masur.


    Aktuelle Infos gib es stets unter:


    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de




    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de




    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de




    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de




    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de

  • 18.
    August
    Samstag
    20:00

    Stephan Masurs Varietéspektakel - Le Chateau mysterieux

    Wir feiern das 10 jährige Jubiläum im Pantheon

    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de


    „Eine Show wie im Märchen“ ( Rheinzeitung)

    “Es sind Momente wie diese, warum Zirkus und Varieté immer noch existieren. Ganz besondere Momente, in denen die Welt einen Moment still steht und nur die akrobatische Kunst zählt.“ (KStA)

    Wie der diesjährige Programmtitel schon andeutet, wird es mysteriös und geheimnisvoll und die Zuschauer können reichlich Gänsehaut nicht nur durch die atemberaubende Artistik der mitwirkenden Künstler erwarten, sondern die Hintergrundgeschichte des Sommervarietés 2018 hält ebenso wohlige Gruselschauer bereit:

    Folgen Sie einem verirrten Geschwisterpärchen, das in einem alten, einsam gelegen Schloss Zuflucht findet. Seine Bewohner erscheinen zunächst bieder und harmlos, doch lernt man sie näher kennen, dann gewinnt man einen ganz anderen Eindruck! Da ist der unheimliche und ein wenig schräge Graf, der die Besucher in die Geheimnisse des Schlosses einweiht und vor manche Probe stellt. Oder seine stets eifrige Dienerschaft, die beim zweiten Hinschauen ihre ganz eigene Gruselgeschichte bereithält.

    Was wäre ein Sommer in Bonn ohne das kultige Varieté im Pantheon! Stephan Masur hat zum 10jährigen Jubiläum in Bonn wieder ein wunderbares Team versammelt, um das Publikum mit beindruckender Luft- und Boden-Artistik, spannender Jonglage und lyrischen Momenten zu begeistern. Seien Sie dabei, wenn die spiel- und lebensfreudigen Artisten des Varietéspektakels mit Stephan Masur das ohnehin schon schmucke Ambiente des neuen Pantheons in ein wunderschönes Varieté verwandeln. Im diesjährigen Varietespektakel beeindruckt ein neues Team.

    Zu erleben sind:
    Ryunosuke Yamazumi, der erste Japaner der die Zirkusschule in Quebec absolvierte und im Pantheon seinen aufsehenerregenden "Ninja Style" mit "Big Ball Juggling" und Chinese Pole präsentiert.
    Ob Luftnummer an Eisenketten oder rasante Bodenartistik am Single Wheel, Lisa Chudalla beeindruckt auch durch ihre höchst faszinierende Eigenwilligkeit.
    Malte Strunk, Absolvent der Fachschule für Artistik in Berlin, begeistert mit bester Diabolo Artistik und fulminater Flummi-Jonglage.
    Michl und Daniela vom DuoHandtoViolin aus Tschechien glänzen mit Handstand-Artistik und Stuhlequilibristik - Daniela verzückt dabei durch ihr Violinenspiel in den undenkbarsten Situationen und Positionen.
    Christiaan Vandeburgt, der junge Absolvent der Niederländischen Hochschule für Circuskünste in Rotterdam begeistert mit einer eigenwilligen Jonglage mit Büchern und einem geradezu nerdigen Charakter als Bibliothekar.
    Dave van der Val ist Sänger und Entertainer. Seine tiefe Leidenschaft für für Kabarett und Variete führt ihn über die niederländische Grenze nach Deutschland ins Varietespektakel.
    Nicht zu vergessen natürlich Zeremonienmeister Stephan Masur, der mit unnachahmlichen Charme und Komik brilliert und aus Seifenblasen filigrane Kunstwerke und "Oh´s" und "Ah´s" auf die offenen Münder des Publikums zaubert.
    Ob aus Deutschland oder von Übersee, ob junger Absolvent oder erfahrener Artist: Die Künstler vereint ihre große Spielfreude am Varieté - und das spürt man auch!

    Die Regie obliegt David Severins (NL) und die Choreographie bei Photini Meletiadis, die Technische Leitung bei Michael (Abrazzo) Blattmann und das Konzept und die Gesamtleitung - wie immer bei Stephan Masur.

    Aktuelle Infos gib es stets unter:


    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de




    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de




    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de




    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de




    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de

  • 19.
    August
    Sonntag
    17:00

    Familiennachmittag = Familienermäßigung

    Stephan Masurs Varietéspektakel - Le Chateau mysterieux

    Wir feiern das 10 jährige Jubiläum im Pantheon

    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de


    Achtung: FamilienSonntag - Kinder im Alter unter 12 Jahre erhalten in Begleitung ihrer erwachsenen Familienangehörigen freien Eintritt. Bitte um Anmeldung der Kinderfreikarte(n) unter vorverkauf@pantheon.de oder 0228-212521 (Mo.-Fr. 12-16:30 Uhr).
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    „Eine Show wie im Märchen“ ( Rheinzeitung)

    “Es sind Momente wie diese, warum Zirkus und Varieté immer noch existieren. Ganz besondere Momente, in denen die Welt einen Moment still steht und nur die akrobatische Kunst zählt.“ (KStA)

    Wie der diesjährige Programmtitel schon andeutet, wird es mysteriös und geheimnisvoll und die Zuschauer können reichlich Gänsehaut nicht nur durch die atemberaubende Artistik der mitwirkenden Künstler erwarten, sondern die Hintergrundgeschichte des Sommervarietés 2018 hält ebenso wohlige Gruselschauer bereit:

    Folgen Sie einem verirrten Geschwisterpärchen, das in einem alten, einsam gelegen Schloss Zuflucht findet. Seine Bewohner erscheinen zunächst bieder und harmlos, doch lernt man sie näher kennen, dann gewinnt man einen ganz anderen Eindruck! Da ist der unheimliche und ein wenig schräge Graf, der die Besucher in die Geheimnisse des Schlosses einweiht und vor manche Probe stellt. Oder seine stets eifrige Dienerschaft, die beim zweiten Hinschauen ihre ganz eigene Gruselgeschichte bereithält.

    Was wäre ein Sommer in Bonn ohne das kultige Varieté im Pantheon! Stephan Masur hat zum 10jährigen Jubiläum in Bonn wieder ein wunderbares Team versammelt, um das Publikum mit beindruckender Luft- und Boden-Artistik, spannender Jonglage und lyrischen Momenten zu begeistern. Seien Sie dabei, wenn die spiel- und lebensfreudigen Artisten des Varietéspektakels mit Stephan Masur das ohnehin schon schmucke Ambiente des neuen Pantheons in ein wunderschönes Varieté verwandeln. Im diesjährigen Varietespektakel beeindruckt ein neues Team.

    Zu erleben sind:
    Ryunosuke Yamazumi, der erste Japaner der die Zirkusschule in Quebec absolvierte und im Pantheon seinen aufsehenerregenden "Ninja Style" mit "Big Ball Juggling" und Chinese Pole präsentiert.
    Ob Luftnummer an Eisenketten oder rasante Bodenartistik am Single Wheel, Lisa Chudalla beeindruckt auch durch ihre höchst faszinierende Eigenwilligkeit.
    Malte Strunk, Absolvent der Fachschule für Artistik in Berlin, begeistert mit bester Diabolo Artistik und fulminater Flummi-Jonglage.
    Michl und Daniela vom DuoHandtoViolin aus Tschechien glänzen mit Handstand-Artistik und Stuhlequilibristik - Daniela verzückt dabei durch ihr Violinenspiel in den undenkbarsten Situationen und Positionen.
    Christiaan Vandeburgt, der junge Absolvent der Niederländischen Hochschule für Circuskünste in Rotterdam begeistert mit einer eigenwilligen Jonglage mit Büchern und einem geradezu nerdigen Charakter als Bibliothekar.
    Dave van der Val ist Sänger und Entertainer. Seine tiefe Leidenschaft für für Kabarett und Variete führt ihn über die niederländische Grenze nach Deutschland ins Varietespektakel.
    Nicht zu vergessen natürlich Zeremonienmeister Stephan Masur, der mit unnachahmlichen Charme und Komik brilliert und aus Seifenblasen filigrane Kunstwerke und "Oh´s" und "Ah´s" auf die offenen Münder des Publikums zaubert.
    Ob aus Deutschland oder von Übersee, ob junger Absolvent oder erfahrener Artist: Die Künstler vereint ihre große Spielfreude am Varieté - und das spürt man auch!

    Die Regie obliegt David Severins (NL) und die Choreographie bei Photini Meletiadis, die Technische Leitung bei Michael (Abrazzo) Blattmann und das Konzept und die Gesamtleitung - wie immer bei Stephan Masur.


    Aktuelle Infos gib es stets unter:


    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de




    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de




    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de




    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de




    Bild © zur Verfügung gestellt von www.varietespektakel.de

Google+ Logo facebook Logo
Impressum