Prix Pantheon gemeistert, aber die Stimme hat dabei gelitten - Oberpantheonike Rainer Pause muß seine Kabarettpremiere verschieben

2 Tage Prix Pantheon, das heißt auch ganz viel Reden, Diskutieren, Telefonieren, Absprachen treffen, Künstler beglückwünschen und trösten, Personaleinsätze planen und sich um die vielen anderen Dinge kümmern, die in einem Theater bei solch einer Großveranstaltung anfallen. Mittendrin: Pantheon-Hausherr Rainer Pause, der damit während der Kabarettpreis-Tage und -Nächte seine Stimme schlicht überbelastet hat und nun auf dringliches ärztliches Anraten die für den 8.6. geplante Kabarett-Premiere sowie die Folgetermine mit seinem Duokollegen Norbert Alich verschieben muss.
Liebe Ticketkäufer, die für diese Tage gekauften Tickets können auf verschiedene Termine im September umgebucht werden, dafür bitte eine mail an pantheon@pantheon.de schicken oder im Pantheon-Büro 0228-212521 zu den Geschäftszeiten anrufen.

++++++++++

Der Prix Pantheon 2018 ist entschieden, hier die glücklichen Preisträger:


Foto v.l.n.r.: Herr Schöder, Tahnee, Hugo Egon Balder und Moderator Tobias Mann. (Fotograf: Harald Kirsch)

Sonderpreisträger in der Kategorie "Reif & Bekloppt" ist Hugo Egon Balder. Jurypreisträgerin in der Kategorie "Frühreif & Verdorben" ist Tahnee und Publikumspreisträger "Beklatscht & Ausgebuht" ist Herr Schröder. Herzlichen Glückwunsch und ein riesiges Dankeschön an alle weiteren Nominierten, Finalisten, Bühnengäste, ans WDR-Team und natürlich an Sie, liebes Publikum, für zwei großartige Abende mit bleibendem Erinnerungswert. Wer die Liveveranstaltungen verpasst hat, kann noch dem WDR-Hörfunk lauschen mehr Infos hier

+++++++

KFK-Benefiz-Tombola 2018

Am 8.4.18 wurden im Rahmen einer Matinee die Gewinnlose zur diesjährigen KFK-Benefiz-Tombola gezogen.

Die Gewinnliste sehen Sie hier.

Die Abholung der Gewinne ist nach vorherige Absprache möglich:
Bitte melden Sie sich vorher telefonisch unter 0228-212521 oder per Mail unter pantheon@pantheon.de, um einen Termin abzusprechen.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Abholung nur mit vorheriger Absprache ermöglichen können, da es durch die räumlichen Gegebenheiten nicht anders zu lösen ist.

Eine Zusendung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Die Lose, deren Gewinne nicht bis 30. Juni 2018 abgeholt wurden, verlieren ihre Gültigkeit.

++++++++++++++++++

+++++++++++++++++++++++++++++








Die nächsten Vorstellungen:

  • 23.
    Juni
    Samstag
    14:00

    Beethoven Kinder Fest - Der Dreiklang

    Spielstätte
    Pantheon

    Erstmals im Pantheon zu Gast: das Beethoven Kinder Fest. Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter haben monatelang an ihren Darbietungen gearbeitet und gefeilt. Von Pantomime über Musical und Komposition gehen die Kunstformen, immer rund um Beethoven und den Dreiklang. Dieser setzt sich einerseits musikalisch aus Grundton, Quinte und Terz zusammen und inhaltlich aus Natur, Mensch sowie politischen Idealen zusammen.

    An diesem Nachmittag präsentieren folgende Schulen ihre Arbeiten:
    Beethovenschule
    Ennertschule
    Erich-Kästner-Schule
    Independent Bonn International School
    Königin-Juliana-Schule

    Kultur aktiv zu erleben, ob Musik oder Tanz, Sprache oder Malerei, stärkt den Selbstwert, ruft die Kreativität unserer Kinder wach und stachelt an, eigenes Potential zu finden, zu schöpfen und zu entwickeln.
    Der Beethoven Kinder Fest e.V. gibt Kindern die Gelegenheit, die Ergebnisse ihrer Arbeit auf einer großen Bühne vorzustellen. Mit dieser Veranstaltung soll dazu beigetragen werden, dass sie sich die Offenheit für die Gesellschaft von morgen erhalten.


  • 24.
    Juni
    Sonntag
    14:00

    Beethoven Kinder Fest - Der Dreiklang

    Restkarten an der Tageskasse; für die Vorstellung am 23.6. sind noch reguläre Tickets erhältlich

    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Erstmals im Pantheon zu Gast: das Beethoven Kinder Fest. Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter haben monatelang an ihren Darbietungen gearbeitet und gefeilt. Von Pantomime über Musical und Komposition gehen die Kunstformen, immer rund um Beethoven und den Dreiklang. Dieser setzt sich einerseits musikalisch aus Grundton, Quinte und Terz zusammen und inhaltlich aus Natur, Mensch sowie politischen Idealen zusammen.

    An diesem Nachmittag präsentieren folgende Schulen ihre Arbeiten:
    Andreasschule

    Christophorusschule

    Donatusschule

    Engelsbachschule

    Marktschule

    Kultur aktiv zu erleben, ob Musik oder Tanz, Sprache oder Malerei, stärkt den Selbstwert, ruft die Kreativität unserer Kinder wach und stachelt an, eigenes Potential zu finden, zu schöpfen und zu entwickeln.
    Der Beethoven Kinder Fest e.V. gibt Kindern die Gelegenheit, die Ergebnisse ihrer Arbeit auf einer großen Bühne vorzustellen. Mit dieser Veranstaltung soll dazu beigetragen werden, dass sie sich die Offenheit für die Gesellschaft von morgen erhalten.


    AUSVERKAUFT!

  • 30.
    Juni
    Samstag
    19:00

    Eröffnungsabend des Schultheaterfestivals:

    Schultheaterfestival "Spotlights" · Living Fantasy · Musical-AG des CJD Königswinter - Living Fantasy

    Es spielt die Musical-AG des CJD Königswinter

    Spielstätte
    Pantheon

    Samstag, 30. Juni 2018, 19 Uhr

    feierliche Eröffnung des Festivals, anschließend:

    Living Fantasy

    Es spielt die Musical-AG des CJD Königswinter


    Was wäre, wenn...
    die Bücher in Vergessenheit geraten wären,
    die Bildschirme die Macht über unsere Kreativität hätten,
    die Welt der Bücher sich dies aber nicht gefallen ließe?


    Im Musical des CJD Königswinter wird eine Gruppe Jugendlicher, die nur noch von der übermächtigen Welt der Bilder abhängig ist, von einem Zauberer und seiner Gehilfin in die abenteuerliche Welt der Bücher entführt, in der sie ihre Phantasie wieder entdecken sollen. Dabei helfen ihnen so manche Helden, Ob Hanni und Nanni, Atreju, Balu der Bär, Peter Pan, Momo oder die Tribute - sie alle zeigen den Jugendlichen singend und tanzend die Macht der Phantasie. Aber haben sie mit ihren Bemühungen Erfolg? Siegt am Ende die Phantasie über die digitale Welt?

    Tatkräftig unterstützt werden die Darstellerinnen und Darsteller, Tänzerinnen und Tänzer dabei durch die Musical-Band. Die Szenen und Choreographien wurden von der Gruppe selbst entwickelt. Sie hat sich damit auf spannend-unterhaltsame Weise einem sehr aktuellen Thema zugewandt.

    Leitung: Sabine Euskirchen, Angela Neuhaus, Stephanie Manz
    Zielgruppe: ab ca. 8 Jahren
    Dauer: ca. 90 Minuten plus Pause


    Bild © Foto von der CJD zur Verfügung gestellt


    Jedes Jahr veranstaltet die Junge Theatergemeinde BONN in Kooperation mit verschiedenen Bonner Bühnen und Kulturinstitutionen das Schultheaterfestival spotlights. Auch das Pantheon ist seit vielen Jahren regelmäßiger Gastgeber. spotlights bietet jungen Theatergruppen an Schulen oder in Jugendeinrichtungen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis die Möglichkeit, ihre Inszenierungen unter professionellen Bedingungen öffentlich aufzuführen. Eine Fachjury wählt aus den Bewerbungen die überzeugendsten Produktionen aus. Nachdem alle ausgewählten Aufführungen im Festival zu sehen waren, prämiert die Jury die beste Produktion mit dem Bonner Kobold - das ist der Jury-Wanderpreis der Jungen Theatergemeinde BONN. Für SchülerInnen in Grundschulen und der Unterstufe gibt es - und das ist NEU! - den KupferKobold zu gewinnen! Beide Kobolde sind dann für ein Jahr zu Gast in der jeweiligen Schule oder Einrichtung, die das Rennen gemacht haben.


    Bild © Foto von der CJD zur Verfügung gestellt





Juli

  • 01.
    Juli
    Sonntag
    16:00

    Es spielt der Literaturkurs der Q1 des Konrad-Adenauer-Gymnasiums Bonn

    Schultheaterfestival "Spotlights" · Good Morning, Boys and Girls · Literaturkurs der Q1 des Konrad-Adenauer-Gymnasiums - Good Morning, Boys and Girls

    Theaterstück von Juli Zeh

    Spielstätte
    Pantheon

    Sein Vater hält ihn für ein Monster. Seine Mutter liebt ihn über alles. Doch nichts und niemand kann Jens jetzt noch davon abhalten, gegen die ihm banal und sinnlos erscheinende Welt von innerlich zerrissener Kleinfamilie und tagtäglichem Schulwahnsinn zum Großangriff überzugehen. In einer Welt allgegenwärtiger Nachahmung ist er dabei von dem Drang nach Originalität und dem nach maximaler Öffentlichkeit getrieben. doch dann lernt er seine Mitschülerin Susanne kennen. Ihre Bekanntschaft und Nähe verändern alles in ungeahnter Weise...

    Der Literaturkurs des Konrad-Adenauer-Gymnasiums präsentiert auf eindrückliche Weise das Zeit und Raum überbrückende Verwirrspiel um eine Täterschaft - und um die Frage nach dem Warum, das die Autorin Juli Zeh nach den Geschehnissen in Winnenden geschaffen hat.

    Leitung: Jens Juhre
    Zielgruppe: ab ca. 14 J.
    Dauer: 90 Minuten inkl. Pause


    Bild © Marian Ohlendorf


    Jedes Jahr veranstaltet die Junge Theatergemeinde BONN in Kooperation mit verschiedenen Bonner Bühnen und Kulturinstitutionen das Schultheaterfestival spotlights. Auch das Pantheon ist seit vielen Jahren regelmäßiger Gastgeber. spotlights bietet jungen Theatergruppen an Schulen oder in Jugendeinrichtungen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis die Möglichkeit, ihre Inszenierungen unter professionellen Bedingungen öffentlich aufzuführen. Eine Fachjury wählt aus den Bewerbungen die überzeugendsten Produktionen aus. Nachdem alle ausgewählten Aufführungen im Festival zu sehen waren, prämiert die Jury die beste Produktion mit dem Bonner Kobold - das ist der Jury-Wanderpreis der Jungen Theatergemeinde BONN. Für SchülerInnen in Grundschulen und der Unterstufe gibt es - und das ist NEU! - den KupferKobold zu gewinnen! Beide Kobolde sind dann für ein Jahr zu Gast in der jeweiligen Schule oder Einrichtung, die das Rennen gemacht haben.


    Bild © Marian Ohlendorf

  • 05.
    Juli
    Donnerstag
    20:00

    Anna Katharina & Prinz Chaos - Rebellische Saiten

    Folkrockgeigerin trifft Liedermacher!

    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © © Katja Frönicke


    Anna Katharina Kränzlein war Gründungsmitglied der erfolgreichsten deutschsprachigen Mittelalterrockband Schandmaul. Von 1998 – 2017 spielte sie dort nicht nur die erste und einzige Geige, sondern auch Bratsche, Cello und Drehleier.

    Prinz Chaos (Florian Ernst Kirner) ist eine zentrale Figur der deutschen Liedermacher-Renaissance. Er war direkter Schüler von Franz Josef Degenhardt und Konstantin Wecker. Er betreibt ein legendäres Projekt auf Schloss Weitersroda in Südthüringen. Prinz Chaos spielt Mandoline, Thüringer Waldzither und diverse Gitarren.

    Insgesamt bringt das Duo 50 Einzelsaiten auf die Bühne.

    Das Zusammenspiel der beiden Ausnahmekünstler zeugt von Spielfreude gepaart mit Professionalität - und einer rebellisch-romantischen Grundhaltung. Alte Häuser und Bäume werden ebenso besungen wie ein Volksheld der Novemberrevolution 1918/19 oder der Tag, an dem Nelson Mandela starb. Der düstere Song „Retten & Lieben (Die Toten kommen) behandelt die Flüchtlingskrise. Dann geht es wieder um warme Festivalnächte zu zweit oder das Leben auf einem alten Schloss. Dazu gibt es Schandmaul-Songs aus Anna Katharinas Feder wie „Prinzessin“ oder „Auf hoher See“. Einige rasante Instrumentalstücke runden das Programm ab.

    Daraus ergibt sich ein musikalisch wie inhaltlich ungemein abwechslungsreiches Programm zweier Künstlerpersönlichkeiten.


    Bild © © Katja Frönicke





Google+ Logo facebook Logo
Impressum