Der Weg zum Pantheon

ZugangAnfahrt PKW/ParkenBus & Bahn | Flugzeug | Hotels

Das Pantheon befindet sich an der Kreuzung von Reuterstraße und B9, dem Bundeskanzlerplatz. Das Bonn-Center ist ein Hochhauskomplex, der durch einen leuchtenden und sich drehenden Mercedesstern auf dem Dach des Hochhauses auch nachts von weitem sichtbar ist. Als grobe Orientierung helfen auch Straßenschilder, die auf die "Museumsmeile" hinweisen. Die "Museumsmeile liegt quasi um die Ecke auf der B9, auf dem Weg zwischen Bonn-City und Bonn-Bad Godesberg.

^ zurück nach oben ^

Zugang


Pantheon Theater Ins Pantheon-Theater gelangen Sie direkt von der Straße Bundeskanzlerplatz über die Treppe zum 'Glaskasten'.
Pantheon Casino Den Eingang ins Pantheon-Casino finden Sie an der Innenhofseite des Bonn Center-Hochhauses, im Durchgang zwischen Fitnessstudio und Hochhaus.

BITTE BEACHTEN SIE:
Das Theater ist nur über mehrere Treppen und somit leider nicht barrierefrei zu erreichen.
Beim Besuch des Casinos ist allerdings nach vorheriger Anmeldung (0228-212521) der Zugang über einen Aufzug möglich.

Wie man das Pantheon findet.

^ zurück nach oben ^

Auto

Das Pantheon ist mit dem Auto sowohl von der A555 / A565 (Ausfahrt Poppelsdorf) als auch von der A59 / A562 (Ausfahrt Bad Godesberg) schnell zu erreichen. Wenn Sie aus der Richtung Poppelsdorf kommen, beachten Sie, daß Sie sich schon auf der Reuterbrücke links einordnen. An der 1.Ampel 50m hinter der Reuterbrücke können Sie einen U-Turn machen und dann rechts an der Reuterbrücke vorbeifahren (Beschilderung "Bonn-Center" folgen). Parkplätze gibt es in ausreichender Anzahl unter der Reuterbrücke und neben, bzw. hinter dem Bonn-Center-Hochhaus (auch für Busse).
-> Externer Routenplaner: Google Maps 

Parken am Pantheon

^ zurück nach oben ^

Bus & Bahn

Außerdem ist das Pantheon an den öffentlichen Nahverkehr günstig angebunden. Mit dem Bus erreichen Sie das PANTHEON von BONN Hbf mit der Linie 610 (aus Richung Heiderhof), Haltestelle Bundeskanzlerplatz (verkehrt im Halbstundentakt, letzter Bus ab Bundeskanzlerplatz: 0:29 Uhr, in Richtung Heiderhof und 0:16 in Richtung Duisdorf). Die Buslinie 630 (aus Richtung Kliniken) hält ebenfalls ganz in der Nähe, an der Haltestelle Heussallee.

Für die Besucher unserer Tanznächte ist auch die Nachtbuslinie N3 "Luna-Linie" interresant (Haltestelle Bundeskanzlerplatz) Der Nachtbus fährt ab Bonn Hbf stündlich (1:50 / 2:50 / 3:50 / 4:50 Uhr). Abfahrt ab Haltestelle Bundeskanzlerplatz um 2:41 / 3:41 / 4:41 / 5:41 Uhr. Außerdem gilt die Nachtbuslinie N7 (Bad Godesberger Nachtlinie).

Mit der S- bzw U-Bahn nehmen Sie aus Richtung Köln die Linie 16, vom Bonn Hbf die Linien 16, 63 und 66, aus Richtung Bad Godesberg die Linien 16 und 63, aus Richtung Königswinter die Linie 66.
Ausstieg am PANTHEON: Station Museum König oder Heussallee. (Linie 16/63 verkehren viertelstündlich; Linie 66 halbstündlich; letzte S-Bahn ab Haltestelle Museum König ca. 1:20 Uhr).
-> Externe Fahrplanauskunft: swb-busundbahn.de

^ zurück nach oben ^

Flugzeug

Ab Flughafen Köln/Bonn: Flughafenbus Linie 670 in Richtung Bonn bis Hauptbahnhof; dann weiter mit den oben genannten Verbindungen.

^ zurück nach oben ^

Hotels

Auf der externen Website www.bonnhotels.de finden Sie die nächstgelegenen Hotels in Bonn:

Infos

Der Kartenvorverkauf befindet sich im Theater-Foyer am Bundeskanzlerplatz.
Öffnungszeiten (nur an Veranstaltungstagen!): Mo.-Fr. 17-19 Uhr
Bezahlung in bar oder ec-cash-Karte (mit Geheimnummer).

Die nächsten Vorstellungen:

  • 02.
    Juli
    Samstag
    17:00

    Nachmittagskonzert:

    Sailing Conductors - Unplugged Livekonzert mit wunderbarem Weltenbummler-Storytelling

    Entdecke das Unerhörte - live

    Spielstätte
    Pantheon

    Im Sommer holen die Sailing Conductors einige der besten Musiker ihrer Reise nach Deutschland und gehen mit ihnen auf Tour. Zum ersten Mal spielen dann Menschen, die vorher nur in der “virtuellen Band” der Sailing Conductors vereint waren, live auf einer Bühne zusammen!
    Das größtenteils akustische Konzert der ca. 8 virtuosen Musiker mit Weltrang auf der Bühne wird komplettiert mit Storytelling-Elementen und Videoeinspielern von Künstlern aus der ganzen Welt.

    Neben Captain Ben am Cello und Smutje Hannes am Bass setzt sich die internationale Band der Sailing Conductors unter anderem aus folgenden Musikern zusammen:
    Mit dabei ist Jack Mantis aus Südafrika, der mit seiner Band in der Heimat große Erfolge feiert und den die beiden 2013 in Trinidad und Tobago kennen gelernt haben.
    Als Unterstützung aus Brasilien kommt Vicky Lucato, die charismatische Sängerin aus dem Travelling Man Video. Weiterhin mit dabei Gitarren-Virtuose und Fernweh-Spezialist Lincoln Davis aus Sydney, Australien. Aus Indien kommt die ausgebildete klassische Sängerin Ujjayinee Roy, bekannt aus dem Song “Kalighata”.

    Auf ihrem just erschienenen Album „Songs for Marianne“, das ihrem Segelboot „Marianne“ gewidmet ist, vereinen die Sailing Conductors ein Portfolio aus 14 Songs, die dem Genre „Weltmusik“ eine neue Bedeutung geben. Dabei bewegt sich der Sound eher zwischen Pop- und akustischer Singer/Songwriter Attitüde, mit dem erfrischenden Charme des Unbekannten. Ein Konzeptalbum der Leidenschaft zur Musik.


    Über viereinhalb Jahre segeln Captain Ben und Smutje Hannes auf ihrer Neun-Meter-Nussschale MARIANNE um die Welt, um Musik aufzunehmen. Ohne Bart und fast ohne jegliche Segelerfahrung - aber mit online Segelkurs!
    An Bord haben die frischgebackenen Toningenieure neben Wäschekörben voller Reis und Bohnen auch ein mobiles Studio untergebracht. Tagsüber fischen sie, nachts umgibt sie das schwarze Nichts – und manchmal müssen sie ihre mp3-Player voll aufdrehen, um die Gedanken an die haushohen Wellen und die hunderte Meilen entfernte Küste zu übertönen.
    Sie singen mit Aborigine-Kids im australischen Busch, lernen die indische Gemütlichkeit bei den Sufi-Musikern im Himalaya kennen und finden in der Karibik ein komplettes Steeldrum Orchester. Sie nennen sich die Sailing Conductors – die segelnden Dirigenten. Wenn sie anlegen, sitzen sie gemeinsam mit lokalen Musikern in fremden Häfen und nehmen auf, wen sie vor das Mikro bekommen. In ihrem schwimmenden Studio MARIANNE mischen sie dann die Aufnahmen von internationalen Musikern zusammen, die sich nie in ihrem Leben begegnet sind und kreiren so einzigartige Songs.
    Mit der Unterstützung von über 200 Künstlern aus 35 Ländern auf allen Kontinenten dieser Erde, verleihen die Sailing Conductors dem Genre Weltmusik eine neue Bedeutung.

    “Weltmusik wörtlich genommen!”




  • 05.
    Juli
    Dienstag
    20:00

    Die neue Show 2016 - PREMIERE

    Varietéspektakel - La Fable

    Märchen, Mythen und Legenden

    Spielstätte
    Pantheon

    „La Fable“ heißt das 9te Varietéspektakel, in dem die Absolventen internationaler Zirkusschulen und erfahrene Stars das Pantheon in ein kleines intimes Varieté verwandeln. Was 2009 als Geheimtipp begann hat sich mittlerweile längst zum Kult für Varietéliebhaber gewandelt, der für viele Besucher zum Sommer in Bonn im Pantheon dazugehört und nun zum letzten Mal vor dem Umzug nach Beuel noch im „alten Pantheon“ am Bundeskanzlerplatz stattfindet.

    Varietéspektakel – La Fable:
    Als man die Vergangenheit in Form von Geschichten erzählte, die Gegenwart durch Geschichten zu deuten versuchte und die Zukunft durch Geschichten vorhersagte, hielt man stets den besten Platz am Feuer dem Geschichtenerzähler frei. Seien Sie dabei, wenn unsere Geschichtenerzähler im Pantheon das Märchenbuch öffnen und erleben Sie dabei bezaubernde Artistik.

    Da sind elegante Elfen in der Luft, Hans macht vor Glück einen Handstand, eine Fee jongliert mit ihrem Zauberstab oder ein Tüftler und Bastler ist einfach nicht aus dem Gleichgewicht zu bringen. Schneewittchen verzaubert an einem Seil in der Luft. Und passen Sie auf, dass der Rattenfänger von Hameln Sie nicht mit einem Netz hoch in der Luft einfängt...


    Die Mitwirkenden 2016:
    Ihre internationale Karriere ist unaufhaltsam und glamourös zugleich. Lido Paris, Palladion London, Big Apple Circus New York und natürlich der Tigerpalast in Frankfurt sind nur einige ihrer Stationen: die US-Amerikanerin Nathalie Enterline ist ein Varietéstar, der Hut ist ein Teil von Ihr, der Stock ist eine Verlängerung von ihr, ihre Inspiration: Francis Brunn.
    Der junge Hispano-Amerikaner Fernando Dudka beeindruckt mit unglaublich geschmeidigen Handständen, sein Können bewies er u.a. schon beim Cirque du Soleil.
    Kaleen McKeemann aus den USA ist die erste weibliche Absolventin der École Nationale de Cirque in Montreal mit einer Strapatennummer, mit der sie den Spezial-Preis des internationalen Zirkus-Festivals in WuQiau, China gewonnen hat.
    Katharina Huber aus Deutschland bezaubert ihr Publikum am Luftnetz mit atemberaubenden und verführerisch-frechen Posen.
    Balance ist das Hauptmerkmal von Tobias Baesch. Diese setzt er in seiner ungewöhnlichen Nummer der "Rola Bola" ein.
    Natalie Oleinik ist eine Artistin aus Süd-Kalifornien. Ihr Spezialgebiet ist das Vertikalseil.
    Der Junge Autodidakt Max Föhlich verzaubert mit Diabolos auf Hochleistungsniveau.
    Stephan Masur führt in seiner Kultfigur als "Le Comte" als Geschichtenerzähler routiniert mit Augenzwinkern durch das Programm und verzaubert zudem mit Seifenblasen und Jonglage. Er zeigt sich auch für das Gesamtkonzept verantwortlich. Regie führt Detlef Winterberg; Choreographie: Seb Kann; das Lichtdesign obliegt erneut dem bewährten Bühnenmeister Michael "Abrazzo" Blattmann.


    Das nunmehr 9. Varietéspektakel im Pantheon mit neuem Programm und in bewährter Qualität.
    Der intime Rahmen des Pantheons lässt faszinierende Artistik hautnah erleben.





  • 08.
    Juli
    Freitag
    20:00

    Die neue Show 2016

    Varietéspektakel - La Fable

    Märchen, Mythen und Legenden

    Spielstätte
    Pantheon

    „La Fable“ heißt das 9te Varietéspektakel, in dem die Absolventen internationaler Zirkusschulen und erfahrene Stars das Pantheon in ein kleines intimes Varieté verwandeln. Was 2009 als Geheimtipp begann hat sich mittlerweile längst zum Kult für Varietéliebhaber gewandelt, der für viele Besucher zum Sommer in Bonn im Pantheon dazugehört und nun zum letzten Mal vor dem Umzug nach Beuel noch im „alten Pantheon“ am Bundeskanzlerplatz stattfindet.

    Varietéspektakel – La Fable:
    Als man die Vergangenheit in Form von Geschichten erzählte, die Gegenwart durch Geschichten zu deuten versuchte und die Zukunft durch Geschichten vorhersagte, hielt man stets den besten Platz am Feuer dem Geschichtenerzähler frei. Seien Sie dabei, wenn unsere Geschichtenerzähler im Pantheon das Märchenbuch öffnen und erleben Sie dabei bezaubernde Artistik.

    Da sind elegante Elfen in der Luft, Hans macht vor Glück einen Handstand, eine Fee jongliert mit ihrem Zauberstab oder ein Tüftler und Bastler ist einfach nicht aus dem Gleichgewicht zu bringen. Schneewittchen verzaubert an einem Seil in der Luft. Und passen Sie auf, dass der Rattenfänger von Hameln Sie nicht mit einem Netz hoch in der Luft einfängt...


    Die Mitwirkenden 2016:
    Ihre internationale Karriere ist unaufhaltsam und glamourös zugleich. Lido Paris, Palladion London, Big Apple Circus New York und natürlich der Tigerpalast in Frankfurt sind nur einige ihrer Stationen: die US-Amerikanerin Nathalie Enterline ist ein Varietéstar, der Hut ist ein Teil von Ihr, der Stock ist eine Verlängerung von ihr, ihre Inspiration: Francis Brunn.
    Der junge Hispano-Amerikaner Fernando Dudka beeindruckt mit unglaublich geschmeidigen Handständen, sein Können bewies er u.a. schon beim Cirque du Soleil.
    Kaleen McKeemann aus den USA ist die erste weibliche Absolventin der École Nationale de Cirque in Montreal mit einer Strapatennummer, mit der sie den Spezial-Preis des internationalen Zirkus-Festivals in WuQiau, China gewonnen hat.
    Katharina Huber aus Deutschland bezaubert ihr Publikum am Luftnetz mit atemberaubenden und verführerisch-frechen Posen.
    Balance ist das Hauptmerkmal von Tobias Baesch. Diese setzt er in seiner ungewöhnlichen Nummer der "Rola Bola" ein.
    Natalie Oleinik ist eine Artistin aus Süd-Kalifornien. Ihr Spezialgebiet ist das Vertikalseil.
    Der Junge Autodidakt Max Föhlich verzaubert mit Diabolos auf Hochleistungsniveau.
    Stephan Masur führt in seiner Kultfigur als "Le Comte" als Geschichtenerzähler routiniert mit Augenzwinkern durch das Programm und verzaubert zudem mit Seifenblasen und Jonglage. Er zeigt sich auch für das Gesamtkonzept verantwortlich. Regie führt Detlef Winterberg; Choreographie: Seb Kann; das Lichtdesign obliegt erneut dem bewährten Bühnenmeister Michael "Abrazzo" Blattmann.


    Das nunmehr 9. Varietéspektakel im Pantheon mit neuem Programm und in bewährter Qualität.
    Der intime Rahmen des Pantheons lässt faszinierende Artistik hautnah erleben.





  • 09.
    Juli
    Samstag
    20:00

    Die neue Show 2016

    Varietéspektakel - La Fable

    Märchen, Mythen und Legenden

    Spielstätte
    Pantheon

    „La Fable“ heißt das 9te Varietéspektakel, in dem die Absolventen internationaler Zirkusschulen und erfahrene Stars das Pantheon in ein kleines intimes Varieté verwandeln. Was 2009 als Geheimtipp begann hat sich mittlerweile längst zum Kult für Varietéliebhaber gewandelt, der für viele Besucher zum Sommer in Bonn im Pantheon dazugehört und nun zum letzten Mal vor dem Umzug nach Beuel noch im „alten Pantheon“ am Bundeskanzlerplatz stattfindet.

    Varietéspektakel – La Fable:
    Als man die Vergangenheit in Form von Geschichten erzählte, die Gegenwart durch Geschichten zu deuten versuchte und die Zukunft durch Geschichten vorhersagte, hielt man stets den besten Platz am Feuer dem Geschichtenerzähler frei. Seien Sie dabei, wenn unsere Geschichtenerzähler im Pantheon das Märchenbuch öffnen und erleben Sie dabei bezaubernde Artistik.

    Da sind elegante Elfen in der Luft, Hans macht vor Glück einen Handstand, eine Fee jongliert mit ihrem Zauberstab oder ein Tüftler und Bastler ist einfach nicht aus dem Gleichgewicht zu bringen. Schneewittchen verzaubert an einem Seil in der Luft. Und passen Sie auf, dass der Rattenfänger von Hameln Sie nicht mit einem Netz hoch in der Luft einfängt...


    Die Mitwirkenden 2016:
    Ihre internationale Karriere ist unaufhaltsam und glamourös zugleich. Lido Paris, Palladion London, Big Apple Circus New York und natürlich der Tigerpalast in Frankfurt sind nur einige ihrer Stationen: die US-Amerikanerin Nathalie Enterline ist ein Varietéstar, der Hut ist ein Teil von Ihr, der Stock ist eine Verlängerung von ihr, ihre Inspiration: Francis Brunn.
    Der junge Hispano-Amerikaner Fernando Dudka beeindruckt mit unglaublich geschmeidigen Handständen, sein Können bewies er u.a. schon beim Cirque du Soleil.
    Kaleen McKeemann aus den USA ist die erste weibliche Absolventin der École Nationale de Cirque in Montreal mit einer Strapatennummer, mit der sie den Spezial-Preis des internationalen Zirkus-Festivals in WuQiau, China gewonnen hat.
    Katharina Huber aus Deutschland bezaubert ihr Publikum am Luftnetz mit atemberaubenden und verführerisch-frechen Posen.
    Balance ist das Hauptmerkmal von Tobias Baesch. Diese setzt er in seiner ungewöhnlichen Nummer der "Rola Bola" ein.
    Natalie Oleinik ist eine Artistin aus Süd-Kalifornien. Ihr Spezialgebiet ist das Vertikalseil.
    Der Junge Autodidakt Max Föhlich verzaubert mit Diabolos auf Hochleistungsniveau.
    Stephan Masur führt in seiner Kultfigur als "Le Comte" als Geschichtenerzähler routiniert mit Augenzwinkern durch das Programm und verzaubert zudem mit Seifenblasen und Jonglage. Er zeigt sich auch für das Gesamtkonzept verantwortlich. Regie führt Detlef Winterberg; Choreographie: Seb Kann; das Lichtdesign obliegt erneut dem bewährten Bühnenmeister Michael "Abrazzo" Blattmann.


    Das nunmehr 9. Varietéspektakel im Pantheon mit neuem Programm und in bewährter Qualität.
    Der intime Rahmen des Pantheons lässt faszinierende Artistik hautnah erleben.





  • 12.
    Juli
    Dienstag
    20:00

    Die neue Show 2016

    Varietéspektakel - La Fable

    Märchen, Mythen und Legenden

    Spielstätte
    Pantheon

    ACHTUNG: für die Vorstellungen vom 12.-15.7. gibt es einen "Ferienfamilienrabatt": 4 Karten zum Preis von 3 - ein Kind bekommt also eine Freikarte (Die Vorstellungen sind geeignet für Kinder ab 7 Jahren) - Buchen Sie also, wenn sie den Familienrabatt in Anspruch nehmen können, 3 Zahlkarten und geben Sie uns für die "Freikarte" des Kindes telefonisch unter 0228-212521 Bescheid - wir hinterlegen dann diese Freikarte für Ihr Kind auf Ihren Namen an die Abendkasse.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    . „La Fable“ heißt das 9te Varietéspektakel, in dem die Absolventen internationaler Zirkusschulen und erfahrene Stars das Pantheon in ein kleines intimes Varieté verwandeln. Was 2009 als Geheimtipp begann hat sich mittlerweile längst zum Kult für Varietéliebhaber gewandelt, der für viele Besucher zum Sommer in Bonn im Pantheon dazugehört und nun zum letzten Mal vor dem Umzug nach Beuel noch im „alten Pantheon“ am Bundeskanzlerplatz stattfindet.

    Varietéspektakel – La Fable:
    Als man die Vergangenheit in Form von Geschichten erzählte, die Gegenwart durch Geschichten zu deuten versuchte und die Zukunft durch Geschichten vorhersagte, hielt man stets den besten Platz am Feuer dem Geschichtenerzähler frei. Seien Sie dabei, wenn unsere Geschichtenerzähler im Pantheon das Märchenbuch öffnen und erleben Sie dabei bezaubernde Artistik.

    Da sind elegante Elfen in der Luft, Hans macht vor Glück einen Handstand, eine Fee jongliert mit ihrem Zauberstab oder ein Tüftler und Bastler ist einfach nicht aus dem Gleichgewicht zu bringen. Schneewittchen verzaubert an einem Seil in der Luft. Und passen Sie auf, dass der Rattenfänger von Hameln Sie nicht mit einem Netz hoch in der Luft einfängt...


    Die Mitwirkenden 2016:
    Ihre internationale Karriere ist unaufhaltsam und glamourös zugleich. Lido Paris, Palladion London, Big Apple Circus New York und natürlich der Tigerpalast in Frankfurt sind nur einige ihrer Stationen: die US-Amerikanerin Nathalie Enterline ist ein Varietéstar, der Hut ist ein Teil von Ihr, der Stock ist eine Verlängerung von ihr, ihre Inspiration: Francis Brunn.
    Der junge Hispano-Amerikaner Fernando Dudka beeindruckt mit unglaublich geschmeidigen Handständen, sein Können bewies er u.a. schon beim Cirque du Soleil.
    Kaleen McKeemann aus den USA ist die erste weibliche Absolventin der École Nationale de Cirque in Montreal mit einer Strapatennummer, mit der sie den Spezial-Preis des internationalen Zirkus-Festivals in WuQiau, China gewonnen hat.
    Katharina Huber aus Deutschland bezaubert ihr Publikum am Luftnetz mit atemberaubenden und verführerisch-frechen Posen.
    Balance ist das Hauptmerkmal von Tobias Baesch. Diese setzt er in seiner ungewöhnlichen Nummer der "Rola Bola" ein.
    Natalie Oleinik ist eine Artistin aus Süd-Kalifornien. Ihr Spezialgebiet ist das Vertikalseil.
    Der Junge Autodidakt Max Föhlich verzaubert mit Diabolos auf Hochleistungsniveau.
    Stephan Masur führt in seiner Kultfigur als "Le Comte" als Geschichtenerzähler routiniert mit Augenzwinkern durch das Programm und verzaubert zudem mit Seifenblasen und Jonglage. Er zeigt sich auch für das Gesamtkonzept verantwortlich. Regie führt Detlef Winterberg; Choreographie: Seb Kann; das Lichtdesign obliegt erneut dem bewährten Bühnenmeister Michael "Abrazzo" Blattmann.


    Das nunmehr 9. Varietéspektakel im Pantheon mit neuem Programm und in bewährter Qualität.
    Der intime Rahmen des Pantheons lässt faszinierende Artistik hautnah erleben.





Google+ Logo facebook Logo
Impressum