Der Weg zum Pantheon

Zugang | Anfahrt PKW/Parken | Bus & Bahn | Flugzeug | Hotels

Neue Adresse: Siegburger Str. 42, 53229 Bonn in der früheren "Schauspielhalle Beuel" des Theater Bonn.

^ zurück nach oben ^

Zugang


Pantheon Theater Ins neue Pantheon-Theater gelangen Sie, indem sie von der Einfahrt Siegburger Str. 42 geradeaus ganz durch über den Hof fahren.

Besucher mit Mobilitätseinschränkungen::
Barrierefreier Zugang ins neue Pantheon! (Behindertentoilette vor Ort!). Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie uns Ihr kommen mit Rollstuhl vorher melden, damit wir für die Plätze im Saal entsprechend vorbereitet sind.

^ zurück nach oben ^

Auto:

Parkplätze auf dem Hof der Siegburger Str. 42 und auf den anliegenden Straßen, z.B. auf der Christian-Kölbach-Str. von der Sie dann auch fußläufig durch das Tor im Wendehammer am Straßenende Zugang zum Pantheon finden.

In die Christian Kölbach-Str. (fürs Navi hat diese Straße übrigens die PLZ 53227) gelangen sie von der Siegburger Str. in dem Sie rechts in Pützchens Chausee, dann rechts in die Röhfeldstraße und dann schließlich rechts in besagte Christian Kölbach-Str. biegen (Sie fahren also quasi einmal großzügig um den Block - allerdings nicht genau im Carré).

(bitte beachten Sie beim parken, dass Sie nicht die Feuerwehreinfahrt zuparken auf dem Theatergelände). Sollte das Pantheon ausverkauft sein, reicht der Platz auf dem Vorhof zum Theater eventuell nicht für alle Parker, deshalb müssten Sie dann auch die Straßen im Umfeld nutzen - bitte bedenken Sie, dass die Verkehrsanbindungen durch ÖPNV erstklassig sind und das Pantheon sogar eine eigene Bushaltestelle (!) hat.


-> Externer Routenplaner (Pantheon = ehemals "Halle Beuel"): Google Maps


Green Mobility - powered by raumobil

^ zurück nach oben ^

Bus & Bahn

Busse: Linien 529, 603, 608, 609 / Nachtbuslinie: N4 (Weitere Bus- und Straßenbahnlinien ab Bahnhof Bonn-Beuel (5 Fußminuten vom Pantheon)

[Haltestelle "Pantheon" - ehemals Schauspielhalle Beuel ]

Fußweg: 5 Minuten ab Bahnhof Bonn-Beuel - ACHTUNG: es gibt eine Fußgänger- und Fahrradunterführung unter der Bahnlinie die ausgehend von der Kreuzung Goetheallee/Obere Wilhelmstr. direkt auf der Kreuzung Siegburger Str./Königswinterer Str. endet - diese Unterführung verkürzt den Weg von der Beueler Innenstadt und vom Bahnhof Beuel noch erheblich.

^ zurück nach oben ^

Flugzeug

Ab Flughafen Köln/Bonn: Flughafenbus Linie 670 in Richtung Bonn bis Hauptbahnhof; dann weiter mit den oben genannten Verbindungen.

^ zurück nach oben ^

Hotels

Auf der externen Website www.bonnhotels.de finden Sie die nächstgelegenen Hotels in Bonn:

Infos

Der neue hausinterne Kartenvorverkauf auch für Abonnements und Geschenkgutscheine befindet sich im Theater-Foyer
geöffnet: (nur an Veranstaltungstagen!): 90 Minuten vor Veranstaltungsbeginn bis zum Programmstart
Bezahlung in bar oder ec-cash-Karte (mit Geheimnummer).

Die nächsten Vorstellungen:

  • 21.
    Oktober
    Samstag
    20:00

    Bonnpremiere:

    Starbugs Comedy - Crash Boom Bang

    Prix Pantheon-Publikumspreisträger 2017!

    Spielstätte
    Pantheon

    STARBUGS COMEDY sind die Überflieger der Schweizer Show-Szene und die weltweit erfolgreichste Schweizer Comedy-Show. Von New York bis Tokio haben sich die drei Komiker in die Herzen des Publikums gespielt. Ihr neues Programm „CRASH BOOM BANG“ ist erfrischend, verrückt und ungeheuer lustig! Unter der Regie von Nadja Sieger „Nadeschkin“ ist ein fulminantes Spektakel entstanden, das fast ohne Worte auskommt. Comedy auf einem neuen Level! Die Lachmuskeln sind im Dauereinsatz. Eine Feelgood-Show, wie es sie bis jetzt noch nicht gegeben hat.
    Gastspiele in über dreissig Ländern, eine Tournee mit dem Circus KNIE, mehr als dreissig TV-Shows und unzählige Preise sprechen für sich. Am internationalen Festival von Monte Carlo wurden Fabian Berger, Martin Burtscher und Wassilis Reigel bereits vierfach ausgezeichnet.




  • 22.
    Oktober
    Sonntag
    19:00

    Rock4 - presents The Beatles: Abbey Road

    Spielstätte
    Pantheon

    Die Beatles. Legenden der Musikgeschichte. Ihre Konzerte ausverkauft, ihre Alben als Meilensteine gefeiert und ihr Einfluss auf die Jugend unglaublich. Doch ist es möglich, die Magie der Beatles auch in einem reinen A-Cappella-Programm einzufangen? Einer solch heiklen wie verführerischen Aufgabe sind nur die vier Sänger der holländischen A-Cappella-Gruppe Rock4 gewachsen.

    Mit einem feinen Gespür und tiefen Respekt vor der Musik der Fab Four aus Liverpool interpretieren sie Songs wie “Let It be”, “A Day In The Life”, “Hey Jude” und John Lennons “Imagine” auf ihre ganz eigene Weise.

    Den Großteil des Abends widmet sich Rock4 dem legendären Album “Abbey Road”, das letzte gemeinsam aufgenommene und vielleicht berühmteste Album der Beatles. Schon mit den Arrangements für ihre legendäre Queen-Show setzten Rock4 Zeichen. Mit Abbey Road gehen sie noch einen Schritt weiter. Die Fab4 meets Rock4: ein A-Cappella-Erlebnis, dass Steine ins Rollen bringen wird.

    Von Rock- und Popklassikern bis zu modernen Songs - Rock4 singt alles auf seine eigene außergewöhnliche Art und Weise. Ein unübertroffenes, vokales Rock Konzert gefüllt mit Leidenschaft, Kraft, Emotion und holländischem Humor.


    The Beatles. Legends of music history. Their concerts were sold out, their albums are celebrated as milestones and their influence to the youths was incredible. But is it also possible to capture the magic of the Beatles in an a-cappella programme? Only the four singers of the dutch a-cappella group `Rock4´ can stand up to such a sensitive and tempting task.

    They interpreted songs like `let it be´, `a day in the life´, `hey jude´ and John Lennon´s `imagine´ in their own unique way and with fine sense and deep respect for the music of the Fab Four from Liverpool.

    Rock4 is going to dedicate most of the evening to the last and maybe the most famous album of the Beatles `Abbey Road´. Rock4 already made a statement with their arrangments for their legendary Queen show. Now they even go one step further with Abbey Road. Fab4 meets Rock4: an a-cappella experience that will get the ball rolling.


    Hinweis: bestuhltes Konzert


  • 26.
    Oktober
    Donnerstag
    20:00

    Marek Fis - Unter Arrest

    Spielstätte
    Pantheon

    Auch „Unter Arrest“ liefert er, der sportliche Jogginghosenlatino, derbe Sprüche jenseits des Anstands!
    Munition für seine Gags liefern Ihm beständig, merkwürdige Menschen aus TV, Politik, Sport und das Boulevard – Blättchen mit den 4 Buchstaben. Er nimmt sich dabei auch gerne immer selbst auf den Arm, denn die Fähigkeit sich selbst nicht zu ernst zu nehmen verliert Marek auch „Unter Arrest“ nicht. Mit vielen verschiedenen Dialekten sowie den Deutsch-Polnischen und auch anderen Klischees bewaffnet spielt er gerne herum und trifft auch mit fieser Munition „fast“ immer den richtigen Ton




  • 27.
    Oktober
    Freitag
    20:00

    Ehnert vs. Ehnert - Zweikampfhasen

    Spielstätte
    Pantheon

    Wohin man auch schaut: Überall nur noch Singles, One-Night-Stands und Lebensabschnittsgefährten. Hochzeiten kennen die meisten nur noch aus alten Sissi- Filmen.

    Nur Jennifer und Michael Ehnert hinken diesem Zeitalter individueller Freiheit gnadenlos hinterher: Denn sie sind nicht nur miteinander verheiratet, sondern bis zum heutigen Tag auch einfach nicht in der Lage, sich voneinander scheiden zu lassen. Obwohl sie nun wirklich alles tun, um den anderen fix und fertig zu machen...

    In ihrer monogamen, aber auch polybrutalen Beziehung sind Herr und Frau Ehnert das einzige überlebende Exemplar einer ausgestorbenen Spezies: Ein Ehepaar.

    Aneinander geschmiedet, gekettet, gefesselt, während seine Kumpels sich allabendlich ein neues Kuschelhäschen ins Bett holen und jede ihre Freundinnen mindestens drei spezialisierte Lebenspartner hat: Einen zum Reden, einen zum Reisen, einen zum Rammeln.

    Kein Wunder, dass die beiden altgedienten Ehekriegs-Veteranen von Kollegen und Nachbarn belächelt und von Freunden kopfschüttelnd bemitleidet werden: Als Ehepaar ist man einfach irgendwie „retro“, „old school“ oder in anderer Hinsicht psychisch beschädigt.

    Und so vergeht keine Minute, in der den beiden Ehnerts nicht heftige Zweifel kommen an der Sinnhaftigkeit ihrer unmodernen Lebensform... Könnte das Leben ohne den anderen nicht viel rasanter sein? Lustiger? Vielseitiger? Befriedigender – in jeder Hinsicht? Könnte das Leben nicht viel toller sein, wenn man sich unter neu.de schnell mal nach einem weniger anstrengenden Partner umschauen könnte?

    Nur manchmal, wenn es komisch knackt in der Telefonleitung, wenn die beiden von düsteren Typen mit Sonnenbrillen beobachtet werden und wenn ihnen von Freunden, Kollegen und Therapeuten wieder einmal besonders intensiv die Scheidung nahe gelegt wird, kommen ihnen Zweifel, ob ihre Zweisamkeit wirklich nur eine reine Privatangelegenheit ist. Vielleicht ist ihr unverbrüchliches Bündnis auch etwas, was der dunklen Seite der Macht ein Dorn im Auge ist? Was, wenn die Rettung der Welt ganz allein von ihnen abhinge? Von einem Streithühnchen und einem Kampfköter?

    In ihrem ersten Programm „Küss langsam“ haben Jennifer und Michael Ehnert mehr als 250 Mal versucht, sich scheiden zu lassen – was bis heute nicht geklappt hat.

    Mit „Zweikampfhasen“ starten Ehnert vs. Ehnert nun die nächste Runde ihrer Beziehungsschlacht.

    „Sie werden es lieben, wie die zwei sich hassen!“ (Rhein-Neckar Zeitung)




  • 28.
    Oktober
    Samstag
    20:00

    Florian Schroeder - Ausnahmezustand

    Das neue Programm ab September 2017

    Spielstätte
    Pantheon

    Sie alle wollen zu den Guten gehören! Aber kommen Sie damit auch dorthin, wo Sie hin wollen? Oder nur in den Himmel? Und wenn „Gutmensch“ ein Schimpfwort ist, wollen Sie dann nicht doch lieber böse sein? Nur: Die Bösen sprengen sich in die Luft, glauben an die Erlösung im Jenseits und produzieren zu viel CO2. Die Guten essen Eier von glücklichen Hühnern und tragen Uhren, die ihnen sagen, wie viele Schritte sie heute noch machen müssen.

    In Zeiten ansteigender Hysterie stellt Florian Schroeder die Fragen, auf die es wirklich ankommt: Wie kommt das Böse in die Welt? Und wie kriegen wir es da wieder raus? Wie nahe Gut und Böse, Liebe und Hass, Freund und Feind beieinander liegen weiß jeder, der einmal morgens um sieben am Straßenverkehr teilgenommen hat.

    Erleben Sie einen Abend im Ausnahmezustand: Alles ist erlaubt! Politisch, philosophisch, anarchisch. Als Kabarettzuschauer gehören Sie sowieso zu den Guten: Sie sind schön, gebildet und immer auf der richtigen Seite. Damit sind Sie in diesem Programm goldrichtig! Erwarten Sie alles, aber keine einfachen Antworten. Schließlich steckt der Teufel im Detail.

    Und nur im Kabarett gilt: Erst wenn es richtig böse ist, ist es wirklich gut.



Google+ Logo facebook Logo
Impressum