Dezember

  • 01.
    Dezember
    Freitag
    20:00

    Pause & Alich - Fritz und Hermann packen aus - Das Weihnachtsspezial

    Ein Best-of, gemischt mit neuen Texten

    Tickets
    EUR 24.00 / 20.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Da stehn sie wieder, Fritz & Hermann, wie Ochs und Esel an der Krippe. Denn alle Jahre wieder, mitten in die Session, schieben sich gnadenlos Weihnachtsfest und Jahreswechsel, die Zeit der Päckchen und Bilanzen. Aber wenn schon, dann nutzen sie die Zeit: Sie folgen einem tausendfachen Wunsch, und das ohne Rücksicht darauf, welchen Gefahren sie sich dabei auch aussetzen mögen zu Zeiten von Krieg und Terror – man weiss ja nie, was drin ist in den Päckchen! – und packen aus! Päckchen für Päckchen. Päckchen mit Liedern und Ideen, alten wie neuen, Vorurteilen und natürlich Antworten auf Fragen, die niemand gestellt hat!


  • 03.
    Dezember
    Sonntag
    20:00

    Prix Pantheon 2008 und Deutscher Kleinkunstpreis 2017

    Tobias Mann - JUBILÄUM - Das Beste aus 10 Jahren

    Tickets
    EUR 20.00 / 16.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Tobias Mann wird 10! Zumindest der Tobias Mann auf der Bühne. Und das muss natürlich gefeiert werden! Mit einem „Best Of“-Programm, das die feinsten Ingredienzien der Mannschen Satire-Confiserie zur Geltung bringt.

    Das Beste aus 10 Jahren Tobias Mann – das heißt die Sahnehäubchen, die Kirschen auf der Torte, die Crème de la Crème aus einem Jahrzehnt exquisiter komödiantischer Feinkost vereint zu einem erlesenen Gaumenschmaus.

    Doch zunächst einmal zurück zu den Anfängen:

    Wir schreiben das Jahr 2005 – das Jahr der großen Umwälzungen: Eine Frau wird Bundeskanzler, ein Deutscher Papst, Hartz IV tritt in Kraft, sein Erfinder zurück und statt Hammelfleisch gibt’s Gammelfleisch.

    Ein denkbar guter Nährboden für den jungen Tobias Mann, der eben in jenem Jahr 2005 Nägel mit Köpfen macht und sein Hobby zum Beruf: Auf der Bühne stehen – oder besser gesagt wie ein Derwisch über die Bühne zu fegen – und das Publikum an seinen Betrachtungen zum Sinn und Unsinn des Lebens virtuos teilhaben zu lassen.

    Es folgten vier Bühnenprogramme, ausgedehnte Touren durch Deutschland, Österreich und die Schweiz, CD-, DVD- und Buch-Veröffentlichungen, zahlreiche Kabarettpreise, darunter der Deutsche Kleinkunstpreis, der Salzburger Stier und der Bayerische Kabarettpreis, sowie Radio- und Fernseh-Engagements wie aktuell die ZDF-Sendung „Mann, Sieber!". Die neue politische Late Night Show, die er gemeinsam mit Christoph Sieber moderiert, feiert am 15. September Premiere.

    Eine beachtliche Karriere, die bereits eine ganze Dekade währt. Gefeiert wird das Jubiläum mit einer Best Of-Bühnenshow aus Tobys vier Programmen „Man(n) sieht sich!“, „Man(n)tra – der Sinn des Lebens in zwei Stunden", „Durch den Wind. Und wieder zurück." und „Verrückt in die Zukunft“. Die Inhalte sind immer noch aktuell, immer noch brisant und vor allem immer noch witzig. Frisch aufpoliert und selbstverständlich mit neuen Nummern zum aktuellen Tagesgeschehen garniert, erwartet das Publikum eine Show mit dem Besten von früher, heute und morgen.



  • 05.
    Dezember
    Dienstag
    20:00

    Die Gewinnerin des Prix Pantheon Jurypreises 2017!

    Lisa Eckhart - Als ob Sie Besseres zu tun hätten

    Tickets
    EUR 17.00 / 13.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Provokant, wortgewandt und politisch inkorrekt - Attribute, die das erste Kabarettsolo der aus Graz stammenden SlamPoetin nur unzureichend beschreiben. Sie reibt sich am vermeintlich Glatten bis die Oberfläche ihre wahre raue Fratze offenbart.

    Verehrte Menschen und jene, die sich für solche halten! Hereinspaziert! Zu einem Abend feinster Verstörungstheorien! Entdecken Sie die verborgenen Zusammenhänge zwischen ISIS und ÖSIS, Rassenhass und Angela Lansbury, Dj Ötzi und Joseph Goebbels! Spähen Sie in eine Schulstunde des ersten Mobbing-Unterrichts! Erfahren Sie die Lösungen sämtlicher irdischen Probleme und Ungerechtigkeiten! Lösungen, die so unmenschlich sind, dass sie wirklich funktionieren könnten! Viele von Ihnen werden fragen: „Können wir das tatsächlich tun?“ Was soll man sagen? Der letzte Satz der Menschheit wird nicht umsonst lauten: „Oh yes, we can!“

    Glaube, Liebe, Politik und andere Taschenspielerstreiche werden liebevoll seziert, bis sich die Tragödie zur Komödie steigert. Was bleibt noch zu sagen?

    Bei Lisa Eckhart fragt sich sogar die Moral selbst, ob das noch korrekt ist und das erstickte Lachen weicht einer Träne der Wahrheit. Als ob sie an diesem Abend Besseres zu tun gehabt hätten. Kommen Sie und trauen sie sich. Sie gehen anschließend deutlich klüger durch die Welt und sie werden es mit einem Lächeln auf den Lippen tun. Katzen würden Whiskas kaufen und sich im Anschluss dieses Programm ansehen. Weil sie es sich wert sind.

    Lisa Eckhart, eine junge Steirerin, kroch aus der verbrannten Erde der deutschen Poetry Slam Szene, um sich in der Kabarettszene mehr Raum zu verschaffen. Mit Performance und Texten so gnadenlos wie der Katholizismus und so wortgewandt wie eine Nationalratssitzung. Gebt ihr Stift, Papier und Bühne und niemand wird verletzt. Oder doch?


    Preise & Auszeichnungen:
    Prix Pantheon Jurypreis 2017
    Österreichischer Kabarettpreis (Förderpreis) 2016
    Publikumspreisträgerin „Klagenfurter Kleinkunstpreis Herkules“ 2016
    Österreichische PoetrySlam Meisterin 2015/16



  • 06.
    Dezember
    Mittwoch
    20:00

    Nektarios Vlachopoulos - Niemand weiß, wie man mich schreibt

    Tickets
    EUR 17.00 / 13.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Dieser Termin ist auch im Abo erhältlich.

    Kabarett- und Entertainmentabo 9-2017 bis 1-2018 · Lars Redlich 30.9. Abo · Timo Wopp 20.10. Abo · Frauen an der Steuer 20.11. Abo · Nektarios Vlachopoulos 6.12. Abo · Pink Punk Pantheon 20.1. Abo - Beginn 19 Uhr

    Zusammen für nur 84 €

    Aboticket jetzt kaufen

    Nektarios Vlachopoulos, Slampoet und Humorist, ehemaliger Deutschlehrer mit griechischem Integrationshintergrund.
    Er tritt seit März 2008 auf Literaturveranstaltungen zwischen Flensburg und Zürich auf. 2011 gewann er das große Finale der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaft in der Hamburger O2-World, 2012 die Rheinland-Pfälzische und 2015 die Baden-Württembergische Poetry Slam Meisterschaft.
    Seine Texte zeichnen sich durch Geschwindigkeit, Präzision und absurden Humor aus. In seinem ersten Soloprogramm „Niemand weiß, wie man mich schreibt“ mischt er das Beste aus acht Jahren Bühnenerfahrung mit vergnüglichen Alltagsgeschichten und peinlichen Improvisationen.

    Gewinner des Kabarett Kaktus 2016

    Ausschnitte aus der Laudatio von Klaus Weinzierl:
    Ein Artikulations-Akrobat, schnell, superschnell, jeden Augenblick überraschend, intelligent, witzig, komisch, ein Sprachkünstler mit Haltung in diesen scheinbar so unübersichtlichen Zeiten. So einer auf der Bühne ist für die Schule ein Verlust, für das Kabarett in diesem Land eine Entdeckung.
    Förderpreis des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg 2017

    Mit seinem Talent, Texte so scharfsinnig und präzise vorzutragen, dass jedes Wort nachhallt, überzeugte Nektarios Vlachopoulos die Juroren. Als Slampoet und Humorist, tagsüber getarnt als Lehrer, ist er seit seinem Sieg der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften 2011 eine Größe der Szene. Bedacht, aber flink, geistreich, doch manchmal auch grobschlächtig präsentiere sich der „Deutschlehrer mit griechischem Integrationshintergrund“, so die Jury über den Ludwigsburger Förderpreisträger .

    Bielefelder Kabarettpreis 2017 (Jury- und Publikumspreis)
    Goldener Rostocker Koggenzieher (2017)



  • 07.
    Dezember
    Donnerstag
    20:00

    Lars Reichow - Lust

    Das neue Programm

    Tickets
    EUR 17.00 / 13.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Dieser Termin ist auch im Abo erhältlich.

    Kabarett-Abo Okt.-Dez 2017 · Katie Freudenschuss 4.10. Abo · Sebastian Pufpaff 19.10. Abo · Martin Zingsheim 9.11. Abo · Lars Reichow 7.12. Abo

    Zusammen für nur 57 €

    Aboticket jetzt kaufen

    Zeit für ein paar vergnügte Einsichten: Sein neues Bühnenprogramm ist wild, dramatisch, komisch und natürlich auch lustig – mit Kicher-Garantie!

    Welch grandiose Besetzung: Die Lust geht auf Tournee! Die Begeisterung fährt mit und hilft beim Aufbauen. Das Risiko hat zugesagt. Die Hoffnung verkauft die Tickets. Die Lüge kommt auch. Die Vernunft hat reserviert. Die Wahrheit kümmert sich um die Technik. Die Liebe hat noch zu tun, will aber im zweiten Teil mit dem Wahnsinn dazu stoßen. Schönheit und Anmut sitzen in der ersten Reihe. Und die Reue hilft beim Aufräumen.

    Es wird Zeit für ein paar vergnügte Einsichten. Rein ins Theater, raus aus den Schuldgefühlen! Einfach mal den Bauch auf den Kopf setzen und sich total postfaktisch amüsieren. Im Kabarett geht das. Hoch lebe die Demokratie und die Bühnenkante.

    Nach seinem gefeierten Programm „Freiheit!“ schlägt Reichow lustvoll ein neues Kapitel auf: Lust auf Wahrheit. Lust auf Musik. Lust auf Menschen mit offenen, lachenden Augen. Das neue Programm ist wild, dramatisch, komisch und natürlich auch lustig – mit Kicher-Garantie!


  • 08.
    Dezember
    Freitag
    20:00

    CAT BALLOU - Weihnachtskonzerte 2017 - Unplugged

    Tickets
    EUR 23.91 im Vorverkauf
    Hinweis: bestuhltes Konzert
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Die hymnischen Melodien der Kölsch-Rock-Band gespielt mit akustischen Instrumenten in der wunderbaren Atmosphäre des neuen Pantheon.


    bestuhltes Konzert


  • 09.
    Dezember
    Samstag
    20:00

    CAT BALLOU - Weihnachtskonzerte 2017 - Unplugged

    Tickets
    EUR 23.91 im Vorverkauf
    Hinweis: bestuhltes Konzert
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Die hymnischen Melodien der Kölsch-Rock-Band gespielt mit akustischen Instrumenten in der wunderbaren Atmosphäre des neuen Pantheon.


    bestuhltes Konzert


  • 10.
    Dezember
    Sonntag
    20:00

    Patrick Salmen - Genauer betrachtet sind Menschen auch nur Leute

    Tickets
    EUR 17.00 / 13.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Humboldt sagte einst: "Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben“. Klingt schön. Ist aber schlichtweg falsch. Humboldt, der alte Hippie, scheint in einer sonderbaren Zeit und außerdem nicht im Ruhrgebiet gelebt zu haben. Sonst wüsste er: Das Leben an sich ist großartig, Menschen hingegen eher eine unschöne Begleiterscheinung.

    Aber Schönheit ist Ansichtssache und Würde ein dehnbarer Begriff. Und was soll man auch tun? Die einzigen Optionen sind bedingungslose Anpassung oder ein isoliertes Leben auf dem eigenen Balkon. Denn draußen lauern sie - ob in Museen, Straßencafés oder unmittelbar vor der eigenen Haustüre – das humane Treiben ist ein einziger Marktplatz der Merkwürdigkeiten.

    In Kurzgeschichten und Dialogsequenzen beschreibt Patrick Salmen die Widersinnigkeit von Jochen Schweizer-Erlebnisgutscheinen und selbstgebastelten Fotokollagen. Wir begegnen sarkastischen Rentnern, schlagfertigen Kellnern, zynischen Postboten, dem Spülmonster und jeder Menge skurriler Gestalten. Es geht um die Ästhetik der Farbe Beige, die Zukunft des deutschen Eierkochers, kleinen Prinzen in Körpern von dicken Truckern, Qualen des Nikotinentzugs und um die alles entscheidende Frage - Wo ist die Nase? Und obwohl der allgemeine Zweifel an der Menschheit häufig überwiegt, offenbart sich oftmals zwischen Idiotie und Wahnsinn eine wundervolle Komik. Letztlich sind Menschen ja doch ganz ulkige Geschöpfe. Und im Grunde auch nur Leute.
    „Als damals das Glück in der Suppe lag, hab ich eine Gabel benutzt. Aber so ist das - die meisten Humoristen sind Melancholiker. Die meisten Melancholiker sind Menschen. Und die meisten Menschen sind Chinesen. Neulich habe ich mir einen Witz ausgedacht: Treffen sich zwei Träume. Beide platzen. Sie sehen, ich bin ein menschliches Partyhütchen.“




  • 11.
    Dezember
    Montag
    20:00

    Pause & Alich - Fritz und Hermann packen aus - Das Weihnachtsspezial

    Ein Best-of, gemischt mit neuen Texten

    Tickets
    EUR 24.00 / 20.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Da stehn sie wieder, Fritz & Hermann, wie Ochs und Esel an der Krippe. Denn alle Jahre wieder, mitten in die Session, schieben sich gnadenlos Weihnachtsfest und Jahreswechsel, die Zeit der Päckchen und Bilanzen. Aber wenn schon, dann nutzen sie die Zeit: Sie folgen einem tausendfachen Wunsch, und das ohne Rücksicht darauf, welchen Gefahren sie sich dabei auch aussetzen mögen zu Zeiten von Krieg und Terror – man weiss ja nie, was drin ist in den Päckchen! – und packen aus! Päckchen für Päckchen. Päckchen mit Liedern und Ideen, alten wie neuen, Vorurteilen und natürlich Antworten auf Fragen, die niemand gestellt hat!


  • 12.
    Dezember
    Dienstag
    20:00

    Felix Lobrecht - Kenn ick

    Tickets
    EUR 17.00 / 13.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    „…wenn ick hier unterrichten müsste, würd ick ooch Korn ohne Flakes frühstücken…“ Felix Lobrecht erinnert sich an seine Schulzeit in Neukölln zurück. Er hat trotz betrunkener Lehrer, brutaler Mitschüler und der Trostlosigkeit ihn umgebender Hochhausschluchten seinen Humor nie verloren. Über Umwege hat er es sogar noch an die Uni geschafft. Egal, wie widersprüchlich das klingt, es stimmt.

    Und das Beste: er erzählt uns davon – in rotziger Berliner Art. Die trockenen, wortgewitzten und brachial komischen Gags sind sein Markenzeichen. Dicht an dicht – jeder eigen, jeder innovativ.

    Der 27-Jährige spielt keine Rolle, hat keine Verkleidung, keine Requisiten, nichts. Sein erstes Stand-up Soloprogramm ‚kenn ick.‘ läuft seit Februar 2016, die Tickets hierfür sind schneller weg, als Pfandflaschen in Berlin von der Straße gesammelt werden. Also: kommta hin, könnta zukieken!

    „Felix i s t n i c h t d e r S c h n e l l s t e . . . . . . Aber einer der Lustigsten.

    – Dieter Nuhr

    „Lustig sein? Super! Frech sein? Super! Aber durchtrainiert? Absolutes No-Go!“

    – Torsten Sträter

    „Felix Lobrecht ist ein cooler Typ aus der Leseszene, surreal, lakonisch, abgründig – er ist einfach ’sehr Berlin‘.“

    – Thomas Hermanns



  • 13.
    Dezember
    Mittwoch
    20:00

    Pause & Alich - Fritz und Hermann packen aus - Das Weihnachtsspezial

    Ein Best-of, gemischt mit neuen Texten

    Tickets
    EUR 24.00 / 20.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Da stehn sie wieder, Fritz & Hermann, wie Ochs und Esel an der Krippe. Denn alle Jahre wieder, mitten in die Session, schieben sich gnadenlos Weihnachtsfest und Jahreswechsel, die Zeit der Päckchen und Bilanzen. Aber wenn schon, dann nutzen sie die Zeit: Sie folgen einem tausendfachen Wunsch, und das ohne Rücksicht darauf, welchen Gefahren sie sich dabei auch aussetzen mögen zu Zeiten von Krieg und Terror – man weiss ja nie, was drin ist in den Päckchen! – und packen aus! Päckchen für Päckchen. Päckchen mit Liedern und Ideen, alten wie neuen, Vorurteilen und natürlich Antworten auf Fragen, die niemand gestellt hat!


  • 14.
    Dezember
    Donnerstag
    20:00

    Fritz Eckenga · Thomas Koch · Katinka Buddenkotte · Torsten Sträter · Andy Strauß · Jenny Bischoff · Claus Dieter Clausnitzer · Ulrich Schlitzer · Björn Jung · Paul Wallfisch · Charlotte Brandi · Akte X-Mas - Akte X-Mas

    Die Weihnachtsrevue nach der Sie einpacken können

    Tickets
    EUR 24.00 / 20.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Thomas Koch, Fritz Eckenga, Claus Dieter Clausnitzer , Katinka Buddenkotte, Torsten Sträter, Andy Strauß, Björn Jung, Paul Wallfisch, Jenny Bischoff, Ulrich Schlitzer und Charlotte Brandi versprechen einen besonderen vorweihnachtlichen Abend.

    Das wird keine „Stille Nacht!“.
    Das kann zu Beginn der Feiertage auch ganz schön laut werden!
    So wie in der Familie, wenn die Generationen aufeinanderprallen - ‐ ein festlicher Clash der Kulturen unter dem Weihnachtsbaum!
    Feierliche Stimmung trifft auf Feiern und Stimmung!
    Wortgewaltige, aber einfühlsame Bühnenmenschen mit klassischer Weihnachtsliteratur treffen auf Wortakrobaten,
    Poetry- ‐Slammer und Musiker, die sich der Wahrheit über den Weihnachtswahnsinn verschrieben haben.
    „Gnadenlos humorvoll!“ schrieb die Ruhr- ‐Nachrichten.





  • 15.
    Dezember
    Freitag
    20:00

    Alfons - Das Geheimnis meiner Schönheit

    Tickets
    EUR 18.00 / 14.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Alfons‘ fünftes, bisher bestes Programm‘ - Hamburger Abendblatt

    „Eigentlich wollte ich mein fünftes Programm einfach ,No. 5‘“ nennen“, sagt ALFONS und zupft stirnrunzelnd an seiner orangefarbenen Trainingsjacke, Marke ‚VEB unkaputtbar‘. „Aber das wollten die von Chanel nicht. Und deren Anwälte sind verdammt streng - naja, dafür riechen die immerhin sehr gut.“ Aber warum die Haarspalterei, Werbung bleibt Werbung! Dort ein Plakat mit bildhübschem Topmodel, hier eines mit ALFONS‘ Konterfei, beide versehen mit dem schlichten Schriftzug ‚No. 5‘ - wo ist der Unterschied? „,Tja‘, haben die von Chanel gesagt, ,weißt Du, ALFONS, natürlich bist Du auch schön, aber deine Schönheit... die sieht man nicht. Die ist eher geheim.‘ Bon, dachte ich, wie gut, dass wir miteinander gesprochen haben: Das Geheimnis meiner Schönheit - dieser Titel ist doch noch viel besser!“ Stimmt. Schließlich könnte er besser nicht passen zu der Geschichte, die ‚der Deutschen liebster Franzose‘ (FAZ) nun auf der Bühne ausbreitet.

    In Das Geheimnis meiner Schönheit widmet sich ALFONS philosophisch den tiefschürfenden Fragen des Lebens: Mit journalistischer Akribie ergründet er das Verhältnis von Mensch, Natur und den Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn. Und er erläutert auf erhellende Weise den Zusammenhang zwischen Katholizismus und der nackten Rückansicht einer gewissen Fanny. Vor allem aber erzählt er die Geschichte des kleinen ALFONS, der von seiner Mutter für zwei ganze Monate auf einen Bauernhof verbannt wird - raus aus Paris, rein in die tiefste Einsamkeit der Provence, der gesunden Luft wegen. Zum Glück findet er dort nicht nur die erwartete Tristesse, sondern auch Augustin. Und beim allabendlichen Sternegucken sprechen der alte Bauer und der neunjährige Großstadtjunge über die kleinen und großen Fragen des Universums. Und über Nietzsche. „Ich kannte diesen Nietzsche nicht, aber ich habe mir schon gedacht, das wird irgendein Bauer aus dem Nachbardorf sein.“

    „Augustin hat immer gesagt, ‚werde, wer du bist, dann bist du automatisch schön.‘ Und es ist doch toll, dass ich meinem Publikum so eine Botschaft mit nach Hause geben kann! Also, für Sie als Tipp: Werde, wer Du bist, und Du bist schön! Und für alle Anderen gibt es die Produkte von Chanel.“




  • 16.
    Dezember
    Samstag
    20:00

    Letzte Aufführung!

    Philip Simon - Anarchophobie - Die Angst vor Spinnern

    Tickets
    EUR 20.00 / 16.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    „Anarchophobie – Die Angst vor Spinnern“ ist ein Showdown ohne Zwangsjacke, aber dafür mit Pistole. Philip Simon betreibt in seinem neuen Programm mentale Sterbehilfe, um sich vor dem intellektuellen Pfandflaschensammeln zu bewahren. Denn auf der Suche nach uns selbst, verlieren wir das Wir. Und wer wissen will, ob wir in einer Solidargemeinschaft leben, muss sich nur mal mit einem Kleinwagen auf die Autobahn trauen.
    Der mehrfach preisgekrönte Kabarettist seziert einmal mehr mit großer Spielfreude seine eigenen Gedanken mit dem Skalpell und stellt fest: Die einzigen Visionen, die er noch hat, sind medikamentös bedingt.
    Ein gefühlvoller und pointierter Hobbyphilosoph auf der Höhe der Zeit und auf der Suche nach einer Antwort, zu der er selbst nicht mal die Frage kennt. Nur eins ist klar: Yoga ist keine Lösung, Bio macht auch dick und „alternativlos“ bringt 21 Punkte beim Scrabble.
    Die neue Show „Anarchophobie – Die Angst vor Spinnern“ von Philip Simon ist eine Rückrufaktion für den gesunden Menschenverstand.

    www.philipsimon.de


  • 17.
    Dezember
    Sonntag
    16:00

    Ein Weihnachtsabend mit

    Staubkind - unplugged - Besinnliche Geschichten und Songs

    Tickets
    EUR 30.00 im Vorverkauf
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Staubkind laden nach Bonn ein zu einer besonderen Weihnachtsshow am 17. Dezember 2017 auf eine der renommiertesten Kleinkunstbühnen im deutschsprachigen Raum - das Pantheon-Theater - mit einem Unplugged-Konzert - mit Geschichten und kleinen Überraschungen in aller Besinnlichkeit. Ganz gemütlich am dritten Advent wird es zwei exklusive Shows für die ganze Staubkind-Familie - am Nachmittag und am Abend - geben.
    Knisterndes Kaminfeuer, glitzernde Weihnachtsbäume, der Duft von Plätzchen und über allem liegt eine besinnlich-heimelige Stimmung. Ein Abend in der schönsten Zeit des Jahres könnte kaum perfekter sein - es sei denn, die liebste Weihnachtsmusik ist auch noch live dabei.
    Weihnachts-Träume fangen mit Staubkind - bei zwei Weihnachtsshows in Bonn gibt es die exklusive Gelegenheit, die sich kein (Weihnachts-) Fan entgehen lassen sollte.
    Seid dabei im Dezember!
    Web: www.staubkind.de
    Facebook: www.facebook.com/staubkind.music Instagram: www.instagram.com/staubkind_official


  • 17.
    Dezember
    Sonntag
    20:00

    Ein Weihnachtsabend mit

    Staubkind - unplugged - Besinnliche Geschichten und Songs

    Tickets
    EUR 30.00 im Vorverkauf
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Staubkind laden nach Bonn ein zu einer besonderen Weihnachtsshow am 17. Dezember 2017 auf eine der renommiertesten Kleinkunstbühnen im deutschsprachigen Raum - das Pantheon-Theater - mit einem Unplugged-Konzert - mit Geschichten und kleinen Überraschungen in aller Besinnlichkeit. Ganz gemütlich am dritten Advent wird es zwei exklusive Shows für die ganze Staubkind-Familie - am Nachmittag und am Abend - geben.
    Knisterndes Kaminfeuer, glitzernde Weihnachtsbäume, der Duft von Plätzchen und über allem liegt eine besinnlich-heimelige Stimmung. Ein Abend in der schönsten Zeit des Jahres könnte kaum perfekter sein - es sei denn, die liebste Weihnachtsmusik ist auch noch live dabei.
    Weihnachts-Träume fangen mit Staubkind - bei zwei Weihnachtsshows in Bonn gibt es die exklusive Gelegenheit, die sich kein (Weihnachts-) Fan entgehen lassen sollte.
    Seid dabei im Dezember!
    Web: www.staubkind.de
    Facebook: www.facebook.com/staubkind.music Instagram: www.instagram.com/staubkind_official


  • 18.
    Dezember
    Montag
    20:00

    Pause & Alich - Fritz und Hermann packen aus - Das Weihnachtsspezial

    Ein Best-of, gemischt mit neuen Texten

    Tickets
    EUR 24.00 / 20.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Da stehn sie wieder, Fritz & Hermann, wie Ochs und Esel an der Krippe. Denn alle Jahre wieder, mitten in die Session, schieben sich gnadenlos Weihnachtsfest und Jahreswechsel, die Zeit der Päckchen und Bilanzen. Aber wenn schon, dann nutzen sie die Zeit: Sie folgen einem tausendfachen Wunsch, und das ohne Rücksicht darauf, welchen Gefahren sie sich dabei auch aussetzen mögen zu Zeiten von Krieg und Terror – man weiss ja nie, was drin ist in den Päckchen! – und packen aus! Päckchen für Päckchen. Päckchen mit Liedern und Ideen, alten wie neuen, Vorurteilen und natürlich Antworten auf Fragen, die niemand gestellt hat!


  • 19.
    Dezember
    Dienstag
    20:00

    Bader-Ehnert-Kommando - Der Weihnachtshasser

    Tickets
    EUR 17.00 / 13.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    „Dieses Programm erinnert bisweilen an die ganz großen Clowns, es ist Kabarett und Theater, es ist lustig, albern und bitter, es ist manchmal schwer auszuhalten und manchmal ist es zum Schreien komisch.“
    (NDR-Radio)

    Charles Dickens‘ Geschichte vom verbitterten Geizkragen Scrooge erschien 1843. Als das Bader-Ehnert-Kommando im Jahre 2001, also 158 Jahre später, seine Version dieser Weihnachtsgeschichte erstmals auf die Bühne brachte, wurden dabei zwar viele tagesaktuelle Bezüge in die Geschichte eingebaut, um Scrooge ein etwas heutigeres Antlitz zu geben. Dickens‘ Geschichte vom herzlosen Großunternehmer, der erst kräftige Tritte in den Hintern braucht, um zu verstehen, was die Stunde geschlagen hat, verliert auch über Jahrzehnte nichts von ihrer Wirkung – und vor allem nichts von ihrer Gültigkeit. Dass Bader und Ehnert ihre Version jedes Jahr aktualisieren und mit neuesten Aspekten aus Wirtschaft und Politik spicken, macht den „Weihnachtshasser“ zu einem einzigartigen Erlebnis.


  • 20.
    Dezember
    Mittwoch
    20:00

    Pause & Alich - Fritz und Hermann packen aus - Das Weihnachtsspezial

    Ein Best-of, gemischt mit neuen Texten

    Tickets
    EUR 24.00 / 20.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Da stehn sie wieder, Fritz & Hermann, wie Ochs und Esel an der Krippe. Denn alle Jahre wieder, mitten in die Session, schieben sich gnadenlos Weihnachtsfest und Jahreswechsel, die Zeit der Päckchen und Bilanzen. Aber wenn schon, dann nutzen sie die Zeit: Sie folgen einem tausendfachen Wunsch, und das ohne Rücksicht darauf, welchen Gefahren sie sich dabei auch aussetzen mögen zu Zeiten von Krieg und Terror – man weiss ja nie, was drin ist in den Päckchen! – und packen aus! Päckchen für Päckchen. Päckchen mit Liedern und Ideen, alten wie neuen, Vorurteilen und natürlich Antworten auf Fragen, die niemand gestellt hat!


  • 21.
    Dezember
    Donnerstag
    20:00

    Pause & Alich - Fritz und Hermann packen aus - Das Weihnachtsspezial

    Ein Best-of, gemischt mit neuen Texten

    Tickets
    EUR 24.00 / 20.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Da stehn sie wieder, Fritz & Hermann, wie Ochs und Esel an der Krippe. Denn alle Jahre wieder, mitten in die Session, schieben sich gnadenlos Weihnachtsfest und Jahreswechsel, die Zeit der Päckchen und Bilanzen. Aber wenn schon, dann nutzen sie die Zeit: Sie folgen einem tausendfachen Wunsch, und das ohne Rücksicht darauf, welchen Gefahren sie sich dabei auch aussetzen mögen zu Zeiten von Krieg und Terror – man weiss ja nie, was drin ist in den Päckchen! – und packen aus! Päckchen für Päckchen. Päckchen mit Liedern und Ideen, alten wie neuen, Vorurteilen und natürlich Antworten auf Fragen, die niemand gestellt hat!


  • 22.
    Dezember
    Freitag
    20:00

    Pause & Alich - Fritz und Hermann packen aus - Das Weihnachtsspezial

    Ein Best-of, gemischt mit neuen Texten

    Tickets
    EUR 24.00 / 20.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Da stehn sie wieder, Fritz & Hermann, wie Ochs und Esel an der Krippe. Denn alle Jahre wieder, mitten in die Session, schieben sich gnadenlos Weihnachtsfest und Jahreswechsel, die Zeit der Päckchen und Bilanzen. Aber wenn schon, dann nutzen sie die Zeit: Sie folgen einem tausendfachen Wunsch, und das ohne Rücksicht darauf, welchen Gefahren sie sich dabei auch aussetzen mögen zu Zeiten von Krieg und Terror – man weiss ja nie, was drin ist in den Päckchen! – und packen aus! Päckchen für Päckchen. Päckchen mit Liedern und Ideen, alten wie neuen, Vorurteilen und natürlich Antworten auf Fragen, die niemand gestellt hat!


  • 26.
    Dezember
    Dienstag
    20:00

    Pause & Alich - Fritz und Hermann packen aus - Das Weihnachtsspezial

    Ein Best-of, gemischt mit neuen Texten

    Tickets
    EUR 24.00 / 20.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Da stehn sie wieder, Fritz & Hermann, wie Ochs und Esel an der Krippe. Denn alle Jahre wieder, mitten in die Session, schieben sich gnadenlos Weihnachtsfest und Jahreswechsel, die Zeit der Päckchen und Bilanzen. Aber wenn schon, dann nutzen sie die Zeit: Sie folgen einem tausendfachen Wunsch, und das ohne Rücksicht darauf, welchen Gefahren sie sich dabei auch aussetzen mögen zu Zeiten von Krieg und Terror – man weiss ja nie, was drin ist in den Päckchen! – und packen aus! Päckchen für Päckchen. Päckchen mit Liedern und Ideen, alten wie neuen, Vorurteilen und natürlich Antworten auf Fragen, die niemand gestellt hat!


Google+ Logo facebook Logo
Impressum