Gesang, Geschichten und große Momente

Die ganze Bandbreite des LiedermacherSommers changiert zwischen Pop und Satire, Spaß und Tiefe; zwischen Alltag, Politik, den kleinen und den ganz großen Gefühlen. Eine Reihe auf der Genießerseite des Lebens, die naturgemäß nicht nur die reinen Musikfans sondern auch das vom Pantheon gepflegte Kabarett- und Comedy-Publikum auf seine Kosten kommen lässt. Denn die kleinkunstkompatible Schnittmenge ist schnell erreicht: schräger Spontanwitz und scharfe Spitzen würzen auch die Zeit zwischen den Songs und lassen weitere Funken zwischen Bühne und Publikum überspringen.

Es darf also gelacht und nachgedacht, gefühlt und gefeiert werden, in lockerer Atmosphäre, mitten unter Gleichgesinnten.

Termine

  • 30.
    August
    Donnerstag
    20:00

    12. Pantheon LiedermacherSommer:

    Simon & Jan · Götz Widmann · Danny Dziuk · Jakob Heymann · & Sofa-Band - Simon & Jan und ihre Lieblingsliedermacher 2018

    Spielstätte
    Pantheon

    Das Liedermacherduo aus Oldenburg lädt wieder ein. Zum vierten Mal nach den grandiosen Liedermachergelagen im August 2015 und Mai 2016 und 2017. Und wenn sie einladen gibt sich die Creme de la Creme der deutschen Liedermacherszene die Klampfe in die Hand.

    Simon & Jan (u.a. Prix Pantheon 2014, Deutscher Kleinkunstpreis 2016, Bayerischer Kabarettpreis 2016) führen bereits im vierten Jahr durch einen Abend mit einer Auswahl ihrer Lieblingsliedermacher. Sie spielen
    sich gegenseitig ihre Lieder vor, entern gemeinsam die Bühne, schmelzen gemeinsam dahin oder reißen die Bühne ab – das weiß man vorher nie.

    Mit Götz Widmann und Danny Dziuk geben sich in diesem Jahr zwei Institutionen der deutschen Liedermacherszene die Klampfe in die Hand. Ersteren haben Simon & Jan vor ein paar Jahren als Vorprogramm auf seiner Tour durch die Republik begleitet und nun stattet er ihnen endlich einen Besuch ab: ‚Godfather of Liedermaching‘ Götz Widmann.

    Danny Dziuk zählt wohl zu den umtriebigsten Liedermachern der Gegenwart. Wenn sein Name auch manchem fremd sein wird – durch die Zusammenarbeit mit STOPPOK, Annett Lousian, Wiglaf Droste, Axel Prahl und zahlreiche Filmmusiken (etwa für den Tatort) ist wohl jeder schonmal mit seinen fantastischen Liedern in Berührung
    gekommen. Eins steht fest: Wer ihn einmal gesehen hat, merkt sich seinen Namen.
    Die Runde wird komplettiert durch einen der derzeit
    vielversprechendsten deutschen Nachwuchsliedermacher: Jakob Heymann.

    Sicher wird es wieder ein unvergesslicher Abend im Pantheon in Beuel!


    Bild © © Michael J Ruettger


    In der Jurybegründung zum Prix Pantheon heißt es: „Anrührend wie Simon & Garfunkel und überraschend wie Rainald Grebe schaffen es Simon & Jan mit ihren Texten liebevoll Herz und Hirn ihres Publikums zu erreichen. Sie verkörpern die Generation der Liedermacher 2.0 aufs Vortrefflichste.“
    Simon und Jan - ihrem Bann kann man sich nur schwer entziehen.


    Simon & Jan und ihre Lieblingsliedermacher werden immer wieder begleitet von der Sofa-Band bestehend aus Andi Rüttger, Thomas Eickhoff und Ralf Linster.


September

  • 06.
    September
    Donnerstag
    20:00

    Preisträger Liederpreis 2018

    Köster & Hocker · Gerd Köster · Frank Hocker · Helmut Krumminga - A´S KLA?

    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © zur Verfügung gestellt von www.gerd-koester.de


    Es ist vor allem die Vielseitigkeit, die das Duo Köster & Hocker seit jeher auszeichnet. Hier treffen Melancholie auf Lebens- freude, Tiefgang auf Verzällcher, Kritik auf Krätzchen. Je nach Lust und Laune kredenzt mit nachdenklichem Folk, herzergreifendem Blues und rotzigem Rock ‘n‘ Roll. Köster & Hocker lassen sich nicht in eine Schublade stecken, denn so viel Lebenserfahrung, Neugier und Spielfreude hat nicht mal Platz in einem ganzen Schrank.Mit dabei: Helmut Krumminga.


    Bild © Harald Kirsch


    Hinweis: bestuhltes Konzert


Oktober

  • 09.
    Oktober
    Dienstag
    20:00

    Reis against The Spülmaschine · support: Positano - Vitamine zum bösen Spiel

    Spielstätte
    Pantheon Lounge

    Bild © © Iris Gobbers


    Reis Against The Spülmachine - das Duo um die beiden Songslamgewinner Onkel Hanke und Philipp Kasburg.
    Schon der Name wirft ESSENzielle Fragen auf. Was verbirgt sich dahinter? Eine Coverband von Rage Against The Machine und Rise Against? Nicht ganz, aber fast.
    Reis Against The Spülmachine schicken ihre Zuhörerschaft auf eine REISe durch die Geschichte der Rock- und Popmusik und das mit deutschen Textparodien, die die Lachmuskeln zum Armdrücken herausfordern. Von Elvis Presley über die Ärzte, von den Beastie Boys bis Rolf Bukowski, alles was ohnehin schon ganz geil ist, wird lyrisch optimiert und als leckere Mahlzeit mit Salatblatt und Petersilie kredenzt (Serviervorschlag!). Hier geht keiner hungrig nach Hause, denn Essen wird groß geschrieben. Ist ja schließlich ein Nomen.
    Reis Against The Spülmachine gelten unter Kennern als die Massenvernichtungswaffe unter den Liedermachern. Extase ist nahezu garantiert und der ganze Laden klatscht, singt und lacht zusammen. Die zwei sind MASCHINEN. Da tobt der Wahnsinn und da wackeln die Wände, wenn die beiden die Bühne betreten.
    Selbst nach einem eher durchschnittlichen Abend bleibt das Fazit: Unterm Strich immer noch Weltklasse!

    Referenzen: Auftritte bei NightWash, beim Open Flair Festival, Burg Herzberg Festival und Konzerte mit den Monsters of Liedermaching oder Simon und Jan. Lesetour „Das Buch Ä“ mit Stefan Üblacker.

    Pressestimmen: „Bravo!“ (Bravo), „Weiter so!“ (Facebook)


    Bild © © Iris Gobbers

Google+ Logo facebook Logo
Impressum