Oktober

  • 04.
    Oktober
    Donnerstag
    20:00

    Özcan Cosar - Old School - Die Zukunft kann warten

    Das neue Programm!

    Tickets
    EUR 20.00 / 16.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    „Die Wege die du gehst, laufe ich gerade zurück“ sagte mein Vater. Ich verstand das nie, denn: ab wann läuft man zurück? Und wohin?
    Fragt man ein Kind nach seinem Traumberuf, lautet die Antwort meist: Feuerwehrmann, Superstar oder Hubschrauberpilot. Mit den Jahren vergisst man seine Kindheitsträume und folgt dem normalen Lauf des Lebens. Die Formel ist vorgegeben: Schule, Ausbildung, Studium, Arbeit und dann Rente. Jeder Tag dient dazu, die nächste Zukunft vorzubereiten. Und dabei vergessen die meisten die Gegenwart.
    Özcan Cosar reist in die Vergangenheit, um seine Kindheitsträume wieder zu finden und stößt dabei auf Gedanken und Ideen, die er längst vergessen hat. Daraus werden Geschichten über seine Wandlungsfähigkeit, die er gewohnt leichtfüßig, mit Kostproben seines Schauspieltalents und akrobatischem Können, mit viel Witz und Charme erzählt. Eine Reise zurück in die „Alte Schule“, wobei er unterwegs immer wieder in der Gegenwart ankommen wird. Old School - Die Zukunft kann warten.
    „Einsame Klasse. Zu dem großen Maß an Empathie, das Özcan für seine Umgebung mitbringt, kommt die fantastische Körperbeherrschung eines Breakdancers, der eigentlich Ballett lernen wollte.“ Südwest Presse
    2013 Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2014 Prix Pantheon
    2015 Paulaner Solo
    2015 Tegtmeiers Erben


  • 06.
    Oktober
    Samstag
    20:00

    Alfons - Jetzt noch deutscherer

    Tickets
    EUR 20.00 / 16.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Kürzlich erst hat Alfons die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen. Ausgerechnet Alfons, der doch so gerne das deutsch-französische Verhältnis in den Mittelpunkt rückt, sowohl in TV-Beiträgen wie in dem Video oben also auch live auf der Bühne. Wie der ehemals berühmteste Franzose Deutschlands mit dieser neuen Situation umgeht, kann Alfons aber erklären, wenn er mit seinem neuen Programm auf Tour durch Deutschland geht. Der Titel der Tour: „Alfons – jetzt noch deutscherer“. Und ja: Der Komparativ ist richtig so im Titel.



  • 20.
    Oktober
    Samstag
    20:00

    Hazel Brugger - passiert

    Deutscher Kleinkunstpreis 2017 (Förderpreis)

    Tickets
    EUR 20.00 / 16.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Deutscher Kleinkunstpreis 2017 für Hazel Brugger: der Förderpreis der Stadt Mainz geht an die Schweizerin und ihren "bösen, schwarzen und oft auch absurden Humor"

    «Die böseste Frau der Schweiz» (Tages Anzeiger)

    In ihrem ersten abendfüllenden Programm zieht Hazel Brugger aus, die Welt zu verbessern. Virtuos und stets bescheiden brüskiert und berührt sie, kreiert wilde Geschichten aus dem Nichts und findet schöne Worte für das Hässliche.

    Mit ihrem verspielten Charme penetriert sie kompromisslos die Psyche jedes Zuschauers – und der hat auch noch Spass daran. Schonungslos, detailverliebt und mit viel Herz zerlegt Brugger die Welt in Einzelteile.

    Und führt ihr Publikum dabei stets über einen schmalen Grat, mal still, mal wild, aber immer sehr komisch.




  • 31.
    Oktober
    Mittwoch
    20:00

    Wilfried Schmickler - Ein neues Programm

    Tickets
    EUR 22.00 / 18.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Dieser Termin ist auch im Abo erhältlich.

    Kabarett-Abo II April bis Oktober 2018 · Fatih Cevikkollu 13.4. Abo · Bernard Paschke 2.5. Abo · Dagmar Schönleber 2.6. Abo · Andreas Rebers 29.9. Abo · Wilfried Schmickler 31.10. Abo

    Zusammen für nur 69 €

    Aboticket jetzt kaufen

    Ständig neue Parteiprogramme, neue Programme für die Umwelt und das Klima, neue Software-Programme und ein meistens miserables Fernsehprogramm.

    Bei all der Konfusion hilft Wilfried Schmickler , er sortiert, analysiert, kritisiert und philosophiert über alle Fragen der modernen Welt und am Ende steht dann:

    „Ein neues Programm“


    Das ist dann wirklich neu, aktuell, lustig, böse und höchst menschenfreundlich und allemal lustiger als das aktuelle Fernsehprogramm!!
    Also: Hingehen!!


    Das sagt die Presse:

    „Wilfried Schmickler gehört als virtuoser Wortdrechsler seit Jahrzehnten zur ersten Liga der Politkabarettisten im Land!“
    (LVZ Leipzig, Auftritt Schauspielhaus 2016)

    „Wilfried Schmickler bereitet dem Publikum einen fulminanten, mal atemberaubenden Abend!
    Ein Sprachtiger mit drastischer Wortgewalt:
    Schmickler verblüffte mit Freundlichkeit, war schäumend und leise, hintersinnig, kalauernd und bissig .
    (Aachener Zeitung)

    Schmickler gehört zum Besten, was Kleinkunst zu bieten hat. Es ist scharf und klug, hochaktuell und ziemlich böse. So soll Kabarett sein.
    (AZ Mainz über Auftritt im Unterhaus)

    Wilfried Schmickler ist in einer Zeit des seichten Scheins ein großer Universalgelehrter des Humors. Eine moralische Instanz, kein nölender Moralist.“
    WAZ


Google+ Logo facebook Logo
Impressum