Neue Abos

im Vorverkauf und online zu buchen. Schauen Sie doch einmal hier 

 

Zusatzvorstellungen:

Wegen der großen Nachfrage gibt es Zusatzvorstellungen von "The Songs of Tom Waits" am 26.3., 19.4. und 16.5. im Pantheon Casino!

Auch Gregor Pallast, der mit seinem Kabarettsolo "Verwählt" am 22.1. Premiere feierte, gibt am 22.3. eine Zusatzvorstellung im Pantheon.

 

Wir arbeiten gerade am neuen Programmheft. Das laufende Pantheon-Programmheft November bis März als PDF-Datei mit einem Klick HIER.

Die nächsten Vorstellungen:

  • 02.
    März
    Montag
    20:00

    Henning Beck - Hirngespinste: Die 11,5 größten Gehirn-Mythen

    Deutscher Meister Science Slam

    Tickets
    EUR 18.00 / 14.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    In "Hirngespinste: Die 11,5 größten Gehirn-Mythen“ zieht Henning Beck alle Register und räumt auf begeisternde Art auf mit Vorurteilen und vermeintlichen Realitäten rund um unser Gehirn.
    Henning Beck ist promovierter Neurowissenschaftler und Diplom-Biochemiker. Als Speaker und Science Slammer verbindet er faszinierende Wissenschaft mit packender Unterhaltung. In seinen Bühnenshows und Büchern zeigt er, wie humorvoll und verständlich die Hirnforschung tatsächlich ist.

    Das Gehirn ist faszinierend und spektakulär, und wird mit unzähligen Legenden und Mythen belästigt.
    • Doch gibt es wirklich männliche und weibliche Gehirne?
    • Machen Kopfbälle tatsächlich dumm?
    • Können wir mit unserem Gehirn joggen gehen oder es gesund ernähren?
    • Und machen Glückshormone wirklich glücklich?

    Zeit, aufzuräumen und das Gehirn ins rechte Licht zu setzen. Der Deutsche Meister im Science Slam Henning Beck zeigt in seinem Programm wie es geht: Mit aller Kraft wird die Wissenschaft aus ihrem Elfenbeinturm gerissen und in die Wirklichkeit gestürzt. Auf dass der Neuro-Unsinn enden möge.

    „Der Neurobiologe erklärte sehr anschaulich, wie das Gehirn Geistesblitze beschleunigt. (…) Auf der Bühne wirkte der Doktorand sehr locker, so als ob er jeden Tag aus seiner Forschung eine Unterhaltungsshow machen würde"
    (die Welt)



  • 03.
    März
    Dienstag
    20:00

    Benefiz für Bonn Lighthouse

    Nacktsaufen · Lasse Samström · Graf von Hinten - Nacktsaufen

    Leseshow

    Tickets
    EUR 14.00 / 10.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Was immer Sie glauben, über Lesebühnen zu wissen, vergessen Sie es.

    Nackt Saufen 2000 ist anders.

    Hier haben wir eine Show.

    Nackt Saufen 2000 ist keine Lesebühne, kein KabarettKarnevalKomedy, auch kein Poetry Slam, denn abgestimmt wird höchstens die Flugbahn des in den sogenannten Punkrockpausen rituell dem Publikum verabreichten Dosenbieres.

    Es wird gelesen, das stimmt, aber in aufregend. Eine Show eben.

    Die Herren Samström und von Hinten, zwei vielfach preisgekrönte Urgesteinsbrocken der deutschen Slamszene zelebrieren den Vortrag ihrer in zwei Bühnenjahrzehnten zusammengerafften textlichen Preziosen auf eine Art & Weise, die jeglicher Bespeibung schrottet*. Gleichwohl wird es versucht, hier einige Auszüge:



    „Ein grandioser Punk-Rock-Literatur-Abend!“

    Bonner Rundschau



    „Wenn mit klaren Worten schnell gerappt, gereimt oder erzählt wurde und Lasse Samström Buchstaben in Sätzen rasend schnell verdrehte, wurde es ungeheuer komisch, aber auch sehr kunstvoll dadaistisch. Auch beim frivolen Sprachwitz von Florian von Hinten wurde es dem Publikum nie langweilig, auch nach mehreren Stunden nicht. (…) Fazit: Die komplett ausverkaufte Punkrock-Leseshow kam ganz einfach super an.“

    Bonner General-Anzeiger



    „Yöeäaa.“ Felix Kopinski via facebook


    Das muß genügen. Wem nun nach Lesen dieser Zeilen nicht bewußt wird, durch den Kauf einer Eintrittskarte im Vorverkauf sich zumindest die Möglichkeit schaffen zu können, in naher Zukunft einem in dieser Form unkopierbaren Ereignis namens NACKT SAUFEN 2000 beizuwohnen, dem ist auch durch gutes Zutexten nicht zu helfen. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Bringen Sie sie mit, Sie werden sie gebrauchen können.







    *ja, das muß genau so geschrieben werden. Das ist Schüttelprosa. Mehr dazu am 3.3.





  • 04.
    März
    Mittwoch
    20:00

    Onkel Fisch - Neues aus der Lobbythek

    Tickets
    EUR 16.00 / 12.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Dieser Termin ist auch im Abo erhältlich.

    Kabarettabo 3-6 2015 · Onkel Fisch · Hagen Rether · Uwe Steimle · Alich & Pause als "Fritz & Hermann"

    Zusammen für nur 67 €

    Aboticket jetzt kaufen

    ONKeL fISCH analysieren die besten Lobbyisten-Tricks: Schmieren, kungeln und in den Puff einladen, was die Kriegskasse hergibt. Chlorhühnchen? Zu negativ! Besser: Aktives Pool-Geflügel mit Freischwimmer. Panzer in Afrika? Nein: „Leopard II“ auswildern in der Savanne. Und noch bevor wir uns darüber aufregen können, gibt’s dagegen schon was von Ratiopharm. Deutschland – einig Lobbythek. „Do it yourself“ ist das Gebot der Stunde. Auch bei Gesetzen. Die macht man allerdings nach der Methode „Lobby and Paste“. Ein generationengerechter Action-Kabarett-Abend mit flächendeckendem Mindestgehalt.

    Außerdem ist Onkel Fisch dieses Jahr wieder Teil des Schlachtplattenensembles. Zusammen mit Robert Griess, Jens Neutag und Matthias Reuter touren sie mit der Jahresendabrechnung durch Deutschland.



  • 05.
    März
    Donnerstag
    20:00

    Beate Bohr, Tanja Haller, Sonja Kling · Miststück für 3 Damen - Miststück für drei Damen

    Tickets
    EUR 16.00 / 12.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon Casino

    Drei Frauen, ein Thema, viele Fettnäpfchen:

    "Echt?! Es geht um Emanzipation? Wie unsexy."

    Die einzige Rettung:
    Bohr, Haller und Kling sind nicht nur extrem sexy, sondern haben in diesem Parcour de Force auch keine Angst davor, politisch absolut unkorrekt, saukomisch und bestürzend ehrlich zu sein.


    Hat die Emanzipation ihr Ziel erreicht, wenn Frauen mittlerweile ihre Schönheits-OPs selber bezahlen können? Wäre die Geschichte mit Frauen an der Macht anders ausgegangen?
    Können weibliche Astronautinnen auch in der Schwerelosigkeit rückwärts einparken?
    Waren die Andrew-Sisters bereits die Vorform vom Maggie-Kochstudio und sind sie auch heute noch in der Lage, an der Front für Stimmung zu sorgen?
    Und werden die 3 Damen am Ende des Abends tatsächlich ein Bordell eröffnen?


    Seien Sie dabei, wenn Frau Schwarzer nicht zu Wort kommt,
    Frau Bohr hingegen zur Bauchrednerin wird,
    Frau Kling sich über den Malayischen Schnitzelfisch auslässt,
    Und Frau Haller als Sylvie van der Vaart fast von der Bühne fällt,

    Und obwohl die 3 im echten Leben nicht den Babysitter um zehn ablösen müssen, ist der Abend doch recht kurzweilig.


    Der BONNER GENERALANZEIGER lobte:

    “Mit dem "Miststück für drei Damen" installiert das Pantheon eine neue Reihe. Nach der Premiere darf vermeldet werden: beide Daumen hoch! Die frisch-freche und mit großer Spiellaune dargebotene Nummernrevue überzeugt auf der ganzen Linie, ein äußerst seltenes Phänomen. Und mit Beate Bohr, Tanja Haller und Sonja Kling hat das "Miststück" drei sehr charmante Protagonistinnen zu bieten. ... Was für ein Einstand! Weiter so, Mädels.“

    Die BONNER RUNDSCHAU meldete:
    „In einem schwindelerregendem Tempo geht es von Rolle zu Rolle mit Gesang und Bauchreden, in den verschiedensten Dialekten und Stimmlagen und mit eigener Mimik und Gestik. Beate Bohr, Tanja Haller und Sonja Kling präsentieren sich abwechslungsreich und wandlungsfähig und wagen sich tief in den Klischee-Sumpf...“


    Buch & Idee:Beate Bohr, Sonja Kling, Thomas Köller Co-Autoren:Alex Liegl, Thilo Seibel, Gabi Busch



    Die Kritik des General-Anzeigers zur umjubelten Premiere am 03.04.2012 im Pantheon:




  • 05.
    März
    Donnerstag
    20:00

    Sebastian Krämer - Tüpfelhyänen - Die Entmachtung des Üblichen

    Tickets
    EUR 16.00 / 12.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    „Sebastian Kramer ist ein Hochgenuß. In einer Riege mit Morgenstern, Ringelnatz und Kreisler. Glücklich das Land, das Talente schon zu Lebzeiten erkennt.“
    (Dr. Eckart von Hirschhausen)

    So müssen Protestsongs klingen: Scharfsinnig, witzig, tiefgründig, schmissig. Und so versponnen, daß erst nach einer Weile deutlich wird, wogegen sich der Protest eigentlich richtet: nämlich alle Erscheinungsformen von Phantasielosigkeit und Fremdbestimmung. Freiheit ist nichts für zwischendurch und die Feierabende.
    Wo es Kabarettisten bei launigen Bestandsaufnahmen, bei Beschwerden zur Stabilisierung ihres Anstoßes, bewenden lassen, macht Sebastian Krämer Vorschläge: Kinos von außen und Flohmärkte nur noch bei Regen zu besuchen, sich in Fragen des Lebensstils ein Beispiel an den Tüpfelhyänen zu nehmen und in Fragen der Haltung an halbautomatischen Schallplattenspielern.
    Uber all dem schwebt der kategorische Imperativ in den Zeiten des Kapitalismus: "Handle stets so, daß du zugleich gutheißen konntest, für die selbe Tätigkeit nicht entlohnt zu werden, sondern im selben Umfang zahlen zu müssen, um sie ausführen zu dürfen."
    Wer Krämer nicht kennt, der weiß vielleicht gar nicht, daß das gleichzeitig geht: Musik, die berührt und überrascht und Texte von eindringlicher Geschliffenheit, die ganze Romane in wenigen Minuten erzählen, eine Kleinigkeit voll Humor zum Leuchten bringen, oder uns in Abgründe des Schreckens oder der Sehnsucht reißen. Dazu eine einfühlsam filigrane Stimme, die die oft schonungslosen Scherze lapidar überspielt, um den Feinheiten nachzuspüren.
    Doch doch, lachen werden Sie an einem Abend mit Sebastian Krämer auch. Sogar ständig. Aber Sie werden am Ende nicht der Meinung sein, daß es sich dabei um den entscheidenden Ertrag handelt.

    Besprechung im Bonner General-Anzeiger:




  • 06.
    März
    Freitag
    20:00

    Vanessa Maurischat - Amor & Psycho

    Sing.Sprech.Kabarett.

    Tickets
    EUR 16.00 / 12.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon Casino

    Vanessa Maurischat - für Comedy zu clever, für Kabarett nicht clever genug, hat sich mit „Amor & Psycho“ klar für Kabarett entschieden. Obwohl oder gerade weil sie von Politik im Grunde keine Ahnung hat. Die Schauspielerin und Liedermacherin präsentiert Geschichten aus 15 intensiven Jahren, in denen sie als Bar-Pianistin durch die Hotels der Welt tingelte und ihr kein Thema erspart blieb. Ein Glück.

    So erzählt sie unter anderem von Hotelgästen, die sie hat ein-, aus-, fremd- und untergehen sehen und über Alltäglichkeiten aus Blickwinkeln, von denen wir gar nicht wussten, dass sie existieren. Wir hören z.B. über die Salami-Taktik, ja, kennt man, wie aber sieht es mit der Truthahn-Theorie aus? Oder wussten Sie, dass es Sozialleistungen schon in der Frühgeschichte gab? Was haben Mozart und Merkel gemeinsam? Ist in einer Wasserwaage wirklich Wasser? Stimmt es, dass Fliegen die sicherste Methode des Reisens ist? Und ist Dummheit am Ende doch vorteilhaft fürs Bett?

    In wahnwitzigen Assoziationsketten – schnell, schneller, Maurischat – kommt sie vom Hundertstel ins Tausendstel und verrät ganz nebenbei, ob Ihr Hund Sie versteht und Sie den richtigen Partner haben. Zwei temporeiche Stunden über Gott und die Welt, das Leben im Allgemeinen und die Momente im Speziellen. Ein Muss für Küchenpsychologen und Schlauberger, Angsthasen und Hypochonder, Hobby-Psychopathen und Schaumschläger, Möchtegerncasanovas und Pseudointellektuelle oder solche, die es werden wollen. Und natürlich für alle, die einmal eine Interpretation von „Krieg und Frieden“ gelesen haben! Antworten, die niemand braucht, am Ende des Abends aber keiner mehr missen möchte.


  • 07.
    März
    Samstag
    20:00

    Preisträger Deutscher Kleinkunstpreis 2015 - Sparte Kabarett

    Christoph Sieber - Alles ist nie genug!

    Zusatzvorstellung am 28.8. - Karten im Vorverkauf erhältlich!

    Tickets
    EUR 20.00 / 16.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Eine Warteliste für Restkarten liegt am Veranstaltungsabend ab 19 Uhr beim Theatereinlass aus.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    In Zeiten, in denen nicht nur Politikverdrossenheit immer weiter um sich greift, sondern auch die Politiker genug vom Bürger haben, zeigt Christoph Sieber in seinem aktuellen Programm, dass in jeder Aussage, in jeder Tat eine wundervolle Komik steckt, über die es sich zu lachen lohnt.

    Mit messerscharfem Witz und Verstand durchleuchtet der mehrfach ausgezeichnete Kabarettist in geradezu halsbrecherischem Tempo die Nischen des Alltags und zieht dabei sämtliche Register seiner komödiantischen Kunst. Christoph Sieber ist dabei ernsthaft komisch und herzlich böse, er hat eine verliebt lyrische Seite und er präsentiert in Bonbonpapier gehüllten Zynismus, der das Publikum betroffen schweigen und im nächsten Moment herzlich lachen lässt.

    „Alles ist nie genug“ ist ein Versprechen, das der studierte Pantomime und Kabarettist der Extraklasse zum Ansporn genommen hat, all seine überragenden Fähigkeiten erneut auf die Bühne zu bringen: Mehr als 90 Minuten überraschender Wortspielereien, bitterböser Satire, Tanz, Pantomime, Jonglage, Parodie und musikalischer Leckerbissen.

    Ein Kabarettprogramm auf der Höhe der Zeit. Nicht umsonst ist Christoph Sieber inzwischen Gastgeber der "Spätschicht" - der monatlichen TV-Sendung mit wechselnden Gästen im SWR Fernsehen, regelmäßiger Gast im "Satire Gipfel", bei "Ottis Schlachthof",
    "Stratmanns" und "TV Total".

    Erleben Sie die perfekte Mischung aus Kritik und Unfug,
    aus Ernst und Klamauk. Freuen Sie sich auf ein Programm mit erheblichem Tiefgang und auf den sympathischen Kabarettisten der nächsten Generation: Christoph Sieber.


    AUSVERKAUFT!

Google+ Logo facebook Logo
Impressum