Liebes Publikum,
die Sommerpause ist vorbei und das Pantheon hat seine Pforten wieder für Sie geöffnet. Noch bis zum 26.8. begeistert Sie Stephan Masur´s neues Varietéspektakel:

"In Between - also dazwischen ist der Titel des Abends, der verzaubert durch seine Vielseitigkeit und der zahlreichen poetischen Momente"
(Kölner Stadt-Anzeiger)

Stephan Masur´s "sechs junge Künstler aus fünf Ländern bieten Unglaubliches auf höchstem Niveau"
(Kölnische Rundschau)

"Die große Macht der Imagination"
(Rhein-Sieg-Anzeiger)

"Sieben Artisten aus allen Teilen des Erdballs zeigen hier unter der Federführung von Stephan Masur ihr beeindruckendes Können und begeisterten das Publikum. Kurzum: "Cirque de Tuque 2 - In Between" - ein Abend reich an Athletik, Magie und Poesie!"
(Bonner Rundschau)


Prix Pantheon 2017 - Die Preisträger stehen fest:

Foto (von o. links): Michael Mittermeier ("Reif & Bekloppt" - Sonderpreis); Lisa Eckhart ("Frühreif & Verdorben" - Jurypreis); Starbugs Comedy ("Beklatscht & Ausgebuht" - Publikumspreis) - in der Mitte oben Tobias Mann - Moderator der beiden Prix Pantheon-Abende. - Herzlichen Glückwunsch!

Live im Pantheon sind die Preisträger wie folgt zu erleben:
Die Publikumspreisträger Starbugs Comedy sind am 21.10. mit ihrem Bühnenprogramm zu Gast
und die Jurypreisträgerin Lisa Eckhart mit ihrem Solo am 5.12.. Tickets sind im Vorverkauf erhältlich!
Livestream zum Prix Pantheon online auf prixpantheon.wdr.de

Sondersendung im WDR5 Hörfunk zum 70.Geburtstag von Oberpantheonike Rainer Pause vom 14.6.
als Download



+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Jobs: wir suchen erfahrenes Gastro-Personal als Aushilfe oder in Festanstellung. Aussagefähige Bewerbungen richten Sie bitte an pantheon@pantheon.de

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

100 Tage neues Pantheon - Bericht im General-Anzeiger:
"Die neue Spielstätte kommt gut an"

Premiere geglückt! Das neue Pantheon hat geöffnet!
Stolz aufs goldige Pantheon - Artikel im Express vom 29.10.2016

Der Theatersaal im neuen Pantheon bei der Eröffnung

erste Fotos in unserer Bildergalerie

Pantheon auf der Sonnenseite - Artikel im Boulevard-Magazin des General-Anzeiger vom 15.10.2016

Zum Pantheon-Umzug/-Neustart auch die Artikel in Bonner Rundschau und im General-Anzeiger; sowie einen Kommentar im General-Anzeiger.

Die nächsten Vorstellungen:

  • 25.
    August
    Freitag
    20:00

    Stephan Masurs Varietéspektakel - Cirque de Tuque 2 - In Between

    Tickets
    EUR 19.50 / 15.50 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Pressezitate zum diesjährigen Varietéspektakel:
    "In Between - also dazwischen ist der Titel des Abends, der verzaubert durch seine Vielseitigkeit und der zahlreichen poetischen Momente"
    (Kölner Stadt-Anzeiger)

    Stephan Masur´s "sechs junge Künstler aus fünf Ländern bieten Unglaubliches auf höchstem Niveau"
    (Kölnische Rundschau)

    "Die große Macht der Imagination"
    (Rhein-Sieg-Anzeiger)

    "Sieben Artisten aus allen Teilen des Erdballs zeigen hier unter der Federführung von Stephan Masur ihr beeindruckendes Können und begeisterten das Publikum. Kurzum: "Cirque de Tuque 2 - In Between" - ein Abend reich an Athletik, Magie und Poesie!"
    (Bonner Rundschau)

    Was wäre ein Sommer in Bonn ohne das kultige Varieté im Pantheon! 

    Stephan Masur hat wieder Top-Artisten aus aller Herren Länder und Absolventen der besten internationalen Zirkusschulen versammelt, um das Publikum mit beindruckender Artistik, spannender Jonglage und lyrischen Momenten zu begeistern.


    Seien Sie dabei, wenn die Artisten des Varietéspektakels mit Stephan Masur das neue Pantheon in ein wunderschönes Varieté verwandeln, in dem Artistik mit viel Spiel- und Lebensfreude fasziniert. 

Im diesjährigen Varietespektakel fasziniert ein neues Team männlicher Grenzgänger mit beeindruckender Akrobatik. Ihr akrobatisches Können und Ihre Phantasie schaffen ein eigenes Reich aus Wundern, Wünschen und Leidenschaften, das überrascht und das Herz berührt.

    Erleben Sie faszinierendes Tanztrapez und Hula Hoop auf High Heels von Oliver Smith Wellnitz aus Australien – federleichten Seiltanz und Tumbling von François Bouvier aus Kanada – eine faszinierende und berührende Kontorsion von Kalle Pikkuharjiu aus Finnland und Stephan Masur, der mit Artistik und unnachahmlichen Charme brilliert, sowie weiteren internationale Artisten. 
Ob aus Deutschland oder von Übersee, ob junger Absolvent oder erfahrener Artist: Die Künstler vereint ihre große Spielfreude am Varieté – und das spürt man auch!

    Die Regie obliegt bei David Severins (NL) und die Choreographie bei Seb Kann (USA), die Technische Leitung bei Michael (Abrazzo) Blattmann und das Konzept und die Gesamtleitung bei Stephan Masur.


    
„Schillernd, durchsichtig und zauberhaft, wie eine sanfte Brise in einer lauen Sommernacht. Und genauso erfrischend fürs Gemüt wie der gesamte Abend.“ (KStA)

    „Eine Show wie im Märchen“ ( Rheinzeitung)

    “Es sind Momente wie diese, warum Zirkus und Varieté immer noch existieren. Ganz besondere Momente, in denen die Welt einen Moment still steht und nur die akrobatische Kunst zählt.“ (KStA)










  • 26.
    August
    Samstag
    20:00

    Letzter Tag!

    Stephan Masurs Varietéspektakel - Cirque de Tuque 2 - In Between

    Tickets
    EUR 19.50 / 15.50 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Pressezitate zum diesjährigen Varietéspektakel:
    "In Between - also dazwischen ist der Titel des Abends, der verzaubert durch seine Vielseitigkeit und der zahlreichen poetischen Momente"
    (Kölner Stadt-Anzeiger)

    Stephan Masur´s "sechs junge Künstler aus fünf Ländern bieten Unglaubliches auf höchstem Niveau"
    (Kölnische Rundschau)

    "Die große Macht der Imagination"
    (Rhein-Sieg-Anzeiger)

    "Sieben Artisten aus allen Teilen des Erdballs zeigen hier unter der Federführung von Stephan Masur ihr beeindruckendes Können und begeisterten das Publikum. Kurzum: "Cirque de Tuque 2 - In Between" - ein Abend reich an Athletik, Magie und Poesie!"
    (Bonner Rundschau)
    Was wäre ein Sommer in Bonn ohne das kultige Varieté im Pantheon! 

    Stephan Masur hat wieder Top-Artisten aus aller Herren Länder und Absolventen der besten internationalen Zirkusschulen versammelt, um das Publikum mit beindruckender Artistik, spannender Jonglage und lyrischen Momenten zu begeistern.


    Seien Sie dabei, wenn die Artisten des Varietéspektakels mit Stephan Masur das neue Pantheon in ein wunderschönes Varieté verwandeln, in dem Artistik mit viel Spiel- und Lebensfreude fasziniert. 

Im diesjährigen Varietespektakel fasziniert ein neues Team männlicher Grenzgänger mit beeindruckender Akrobatik. Ihr akrobatisches Können und Ihre Phantasie schaffen ein eigenes Reich aus Wundern, Wünschen und Leidenschaften, das überrascht und das Herz berührt.

    Erleben Sie faszinierendes Tanztrapez und Hula Hoop auf High Heels von Oliver Smith Wellnitz aus Australien – federleichten Seiltanz und Tumbling von François Bouvier aus Kanada – eine faszinierende und berührende Kontorsion von Kalle Pikkuharjiu aus Finnland und Stephan Masur, der mit Artistik und unnachahmlichen Charme brilliert, sowie weiteren internationale Artisten. 
Ob aus Deutschland oder von Übersee, ob junger Absolvent oder erfahrener Artist: Die Künstler vereint ihre große Spielfreude am Varieté – und das spürt man auch!

    Die Regie obliegt bei David Severins (NL) und die Choreographie bei Seb Kann (USA), die Technische Leitung bei Michael (Abrazzo) Blattmann und das Konzept und die Gesamtleitung bei Stephan Masur.


    
„Schillernd, durchsichtig und zauberhaft, wie eine sanfte Brise in einer lauen Sommernacht. Und genauso erfrischend fürs Gemüt wie der gesamte Abend.“ (KStA)

    „Eine Show wie im Märchen“ ( Rheinzeitung)

    “Es sind Momente wie diese, warum Zirkus und Varieté immer noch existieren. Ganz besondere Momente, in denen die Welt einen Moment still steht und nur die akrobatische Kunst zählt.“ (KStA)










  • 01.
    September
    Freitag
    20:00

    Pause + Alich als Fritz und Hermann · Rainer Pause · Norbert Alich - Früchte des Zorns

    Tickets
    EUR 22.00 / 18.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Bomben in Athen, Genfood auf dem Teller und der Russe vor der Tür. Der Volkszorn erobert die Plätze der Welt. Taksim, Tahir und Maidan. Früchte platzen, wenn sie reif sind. Früchte des Zorns. Ist Helmpflicht eine Lösung? Der Garten Eden ist fern. Dummheit, Ignoranz und Habgier sind die Regenten weltweit. Aber Fritz & Hermann tun seit mittlerweile 25 Jahren genau das, was von ihnen erwartet wird: sie kämpfen, aufrecht, und wenns drauf ankommt, zum Vergnügen all jener, die das Glück haben Zeugen sein zu dürfen, nicht nur miteinander und mit sich selbst, sondern selbstverständlich auch für eine bessere Welt! Auch wenn sie bis heute auf die Früchte ihres Handelns warten lassen.
    Vom großen Gelächter einmal abgesehen!

    “Bei Fritz & Hermann tut manches richtig weh, und Zartbesaiteten wird so manche „Pointe“ durchaus eine Weile quer stecken. Aber, genau so geht eben Kabarett - wenn es noch nicht zur Comedy geronnen, sondern unbequemes, großartiges Kabarett ist, dessen Verfalldatum nicht bereits am Theaterausgang endet.“
    (Wiesbadener Tagblatt)



    nur noch wenige Plätze frei!

  • 02.
    September
    Samstag
    20:00

    Die Offene Bühne - 20. Offene Bühne Rheinland

    Tickets
    EUR 7.00 / 5.00 (erm) EUR 5.00 im Vorverkauf
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Seien Sie dabei, wenn Nummern zum ersten und manchmal auch zum letzten Mal gespielt werden.

    Lassen Sie sich zwei Stunden durch mindestens sechs verschiedene Künstler begeistern, die aus sämtlichen Bereichen der Kleinkunst kommen können. Von Kabarett, Comedy, Magie, Musik, Theater bis Poetry-Slam kann alles vertreten sein, was auf unsere Bühne passt.

    Zusammen erleben wir die "rheinische" Version unserer Talentschmiede, im Bonner Pantheon.
    Hier wird fortgesetzt was ursprünglich im Bergischen Land startete, und nun auch das Publikum in Bonn regelmäßig begeistert: Eine Wundertüte der Kleinkunst, offen für Alles und Jeden.

    Künstler können sich bis einen Monat vor der Show bewerben. Mehr Informationen unter:
    www.dieoffenebuehne.de

    Spontane Kurzauftritte sind möglich:
    Am Anfang der Show wird gefragt wer Lust hat aufzutreten.

    Hier darf jeder mitmachen! (bei zu vielen Meldungen entscheidet das Los)
    Entweder geht es dann sofort auf die Bühne, oder nach der Pause (wenn z.B. Instrumente & Requisiten erst aufgebaut werden müssen).

    Das Ganze locker moderiert von Florian D. Schulz



  • 03.
    September
    Sonntag
    20:00

    Across the Universe - Remember the Beatles · Daniel Wiemer, Nito Torres, Peter Engelhardt, Volker Kamp und Stefan Lammert - Heute Teil 2: "With the Beatles"

    Alle Studioalben der Beatles - jeweils in einem eigenen Konzert

    Tickets
    EUR 15.00 / 12.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Wie soll denn das gehen? Alle Studioalben der Beatles, jeweils in einem eigenen Konzert? Das sind ja, Sekunde, 13 Konzerte. Ernsthaft? Wer macht denn so etwas?

    Ernsthaft. Es gibt tatsächlich ein paar offensichtlich nicht vollständig Zurechnungsfähige, die sich so etwas vornehmen. Denn Daniel Wiemer („Ladykracher“, vox), Nito Torres (vox, git), Peter Engelhardt (git), Volker Kamp (bass) und Stefan Lammert (drums) – dem Bonner Publikum bestens bekannt aus ihrer gemeinsamen Zeit als Schauspieler bzw. Musiker am Theater Bonn – haben das schon einmal gemacht. Vor einigen Jahren im Oberhausener Ebertbad, mit großem Erfolg. Jetzt machen sie es erneut. Diesmal in Bonn. Und zwar im Pantheon. Wo auch sonst?

    With the Beatles (englisch ‚Mit den Beatles‘) um dessen Songs es am 3.9. geht ist das zweite Studioalbum der britischen Gruppe, das am 22. November 1963 in Großbritannien veröffentlicht wurde. In Deutschland erschien das Album am 12. November 1963, hier war es übrigens ihr Debütalbum, welches in beiden Ländern aber umgehend auf Platz 1 der Hitparaden landete.

    Am Ende dieser Monumental-Reihe werden Ihnen die Herrschaften von 'ACROSS THE UNIVERSE' über 200 Songs und somit das nahezu vollständige Werk der bedeutendsten Vertreter der Pop-Geschichte präsentiert haben. Das ist ungefähr so, als würde Ihnen jemand das Gesamtwerk von Shakespeare vorlesen. Oder alle Arbeiten von Picasso zeigen. Um es mal vorsichtig zu formulieren.



  • 04.
    September
    Montag
    20:00

    97. WDR Kabarettfest · Tobias Mann · Tina Teubner · Matthias Tretter · Friedemann Weise · HG Butzko - Moderation: Tobias Mann

    Tickets
    EUR 17.00 / 13.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Die Mischung macht es wieder einmal: beim WDR-Kabarettfest aus Bonn. Es moderiert Tobias Mann, der in Kabarett und Comedy gleichermaßen zu Hause ist.

    Ausschnitte aus ihren neuen bzw. aktuellen Bühnenprogrammen präsentieren an diesem Montag-Abend HG Butzko, Tina Teubner mit Ben Süverkrüp, Matthias Tretter und Friedemann Weise.

    WDR5-Hörfunk zeichnet den Abend auf und sendet in der "Unterhaltung am Wochenende".


    Tobias Mann, unermüdlicher Wanderer zwischen Kabarett- und Comedy-Welt, Pointensprengmeister, Verbalsprinter, Spaßrocker, Nonsensbarde und Humorgeheimwaffe des WDR. Und außerdem frischgebackener Preisträger des Deutschen Kleinkunstpreises 2017.


    Freunde des Polit-Kabaretts sollten sich einen Besuch seiner Programme nicht nehmen lassen - böse feixend, scharfzüngig, witzig, hochintelligent und genau recherierend: Mathias Tretter. Der Kabarettist, der mit immensem kreativen Potenzial ausgestattet ist, der satirisch geistvoll, sprachlich auf höchstem Niveau und darüber hinaus hervorragende Unterhaltung bietet.


    Friedemann Weise - Anarcho-Humor mit Musik.
    „Wenn nur einer das Theater mit einem Lächeln verlässt, hat sich der Abend für mich gelohnt“, und gerade wenn man sich fragt, seit wann Friedemann Weise so handzahm ist, geht der Satz weiter „… vorausgesetzt derjenige bin ich“.
    Der Kölner Comedian, Liedermacher und Satiriker zeigt uns in seinem zweiten Soloprogramm „die Welt aus der Sicht von schräg hinten“.
    Neben neuen komischen Liedern, skurrilen Onelinern, abstrusen Geschichten und erstklassigen Bilderwitzen bringt Friedemann Weise auch Texte aus seinem neuen Buch mit. Und was das alles mit Uschi Glas zu tun hat, dürfen Sie ruhig schon wissen: Nichts.
    “Eine Mischung aus Helge Schneider und Olaf Schubert” (Trierischer Volksfreund)


    TINA TEUBNER, begnadete Komikerin, überirdische Musikerin, Kernkompetenz auf dem Gebiet des autoritären Liebesliedes, lebt in Köln als alleinerziehende Ehefrau.
    "Tina Teubner war, ist und bleibt die aufregendste, nachhaltigste und unterhaltsamste Frau der deutschen Kleinkunstszene." (HSA)
    "Der personifizierte Protest gegen jedwede Erstarrung.
    Die leibhaftige Sabotage am Glatten, Gleichförmigen.
    Das hochprozentige Gegengift gegen die Langeweile." (WAZ)


    HG. BUTZKO, Dauergast in allen Kabarettsendungen des deutschen Fernsehens und Träger des deutschen Kleinkunstpreises. Stets tagesaktuell kommt sein satirisch-politisches Kabarett ohne Gebetsmühlen und Moralpredigt aus. Er jongliert nicht mit Keulen, sondern mit Gedanken, und wenn er singt, dann ist es das Hohelied der Menschlichkeit in unmenschlichen Zeiten. Butzkos Argumente sind nicht immer bequem, aber dafür logisch statt ideologisch. Und manchen spricht er dabei ins Gewissen, vielen aus der Seele, doch vor allem immer Klartext.


  • 05.
    September
    Dienstag
    19:30

    Singen Sie mit!

    David Rauterberg und Matthias Schneider präsentieren · Rudelsingen - Das 16. Bonner Rudelsingen

    Tickets
    EUR 10.00 / 8.00 (erm)
    unbestuhlte Veranstaltung
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Das Bonner Rudelsingen ist ein großer Spass für alle Generationen! David Rauterberg, Sänger/Gitarrist und Matthias Schneider am Klavier präsentieren die schönsten Lieder zum Mitsingen – Schlager, Evergreens, Pop und Rock. Das Einstimmen ist dabei ausdrücklich erwünscht: „Singen macht doch am meisten Spaß wenn man laut singen darf und dann noch mit vielen anderen zusammen!“, erklärt Rauterberg. Er war es nach seinen Worten „satt, immer alleine in der Badewanne zu singen“. Gemeinsam mit Matthias Schneider hat er ein gut zweistündiges Programm entwickelt. Ein Beamer strahlt jeweils die Verse an die Leinwand, die Sänger werden am Klavier begleitet und David Rauterberg geleitet mit Charme und Witz von Lied zu Lied. "Alte Schätzchen", die neuesten Radio-Songs, ewige Gassenhauer - alles ist dabei und das Publikum singt aus vollem Hals! Gassenhauer von A bis Z von gestern bis heute...

    Das Bonner Rudelsingen hatte im Pantheon Theater im Juni 2014 Premiere! Endlich hatte das Warten ein Ende!
    Nach dem großen Erfolg des RUDELSINGEN© in über 30 Städten in NRW und Niedersachen mit monatlich über 4.000 Rudelsingern war das „Rudelsingen“ endlich in Bonn angekommen.
    Und nun gibt es das Rudelsingen natürlich auch im neuen Pantheon in Bonn-Beuel!




Google+ Logo facebook Logo
Impressum