Sonntags Anfangszeiten Pink Punk Pantheon:

Bitte beachten Sie, dass die Sonntagsvorstellungen von Pink Punk Pantheon am 25.1.und 1.2. bereits um 18 Uhr beginnen!! Einlass in den Saal ist entsprechend bereits gegen 17 Uhr!

 

Neue Abos

im Vorverkauf und online zu buchen. Schauen Sie doch einmal hier 

 

Zusatzvorstellungen:

Wegen der großen Nachfrage gibt es Zusatzvorstellungen von "The Songs of Tom Waits" am 25.1., 23.2., 26.3. und 19.4.!

Auch die Prix Pantheon-Preisträger 2014,  Simon & Jan geben ein Zusatzkonzert am 19.2. im Pantheon-Casino. Und schließlich Gregor Pallast, der mit seinem Kabarettsolo "Verwählt" am 22.1. im Pantheon-Casino Premiere feiert, er gibt eben dort eine Zusatzvorstellung am 22. März.

Das Pantheon-Programmheft November bis März als PDF-Datei mit einem Klick HIER.

Die nächsten Vorstellungen:

  • 26.
    Januar
    Montag
    19:30

    Eintritt frei!

    Studenten-Ensemble der rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität - Kopf aus - Show an

    Improvisieren geht über studieren!

    Tickets
    Eintritt kostenlos
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon Casino

    Manchmal haben es auch Studenten satt, immer nur zu denken und zu wissen... daher wird an diesem Abend ohne Text, ohne Drehbuch und ohne Skript gespielt. Das Publikum wird selbst vorgeben, was passiert. Mit Witz und Phantasie werden die jungen Schauspieler deren Ideen zum Leben erwecken. Lassen Sie sich durch Spiel, Spontanität und Spaß in eine Welt voller Möglichkeiten und Unmöglichkeiten entführen.
    Denn denken ist hier nicht, machen ist Trumpf!

    Zu der Gruppe:
    Das Studenten-Ensemble der rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität steht unter der Leitung von Schauspieler Frederik Nelting, der Improvisation am New Actors Workshop in New York City gelernt hat. Gründer der Schule war der mittlerweile verstorbenen Paul Sills, Sohn der Grand Dame der Improvisation Viola Spolin.
    Der Kurs zielt unter anderem darauf, die intuitiven Kräfte des Einzelnen wie auch der Gruppe zu fördern, Spontaneität und Wahrnehmung zu stärken und vor allem Freude am Sein zu betonen.


  • 26.
    Januar
    Montag
    20:00

    ACHTUNG - die nächste Nacht der Komikerinnen am 24.3. ist beriets im Vorverkauf

    4 Frauen auf einen Streich · Gerburg Jahnke · Sarah Bosetti · Gudrun Höpker · Christin Marquitan - Die Nacht der Komikerinnen Vol. 31

    Moderation: Gerburg Jahnke (Missfits)

    Tickets
    EUR 20.00 / 16.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Eine Warteliste für Restkarten liegt am Veranstaltungsabend ab 19 Uhr beim Theatereinlass aus.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Gerburg Jahnke - die eine Hälfte der legendären Missfits - präsentiert dem Publikum 3 pointenerprobte Komikerinnen!


    Sarah Bosetti - so urteilt die Presse:

    Hintersinnige Screwball-Comedy«
    – Zitty

    »Sarah Bosetti ist keine Alice Schwarzer für Arme, sondern die ungekrönte Königin der Berliner Lesebühnen - mit ganz viel Feingefühl und einem Auge für Details.«
    – Steffen Kutzner / stadtmagazin.com

    »Rasant, ironisch und mit einer ordentlichen Portion absurdem Humor«
    – Tip Berlin

    »Schnell, witzig und im Kern hart aber herzlich.«
    – StageCat


    Gudrun Höpker
    Der entscheidende Auslöser für ihre Bühnenkarriere war die verpatzte Ball-Kür im Sportunterricht - es gab eine Vier minus für die kabarettistische Einlage.
    Seitdem ist die WDR 2 Moderatorin Gudrun Höpker nicht nur im Radio zu hören, sondern auch immer wieder auf der Bühne zu sehen. Bei uns zeigt sie einen Einblick in ihr erstes Solo-Programm, in dem sie mit subtilem Humor Anekdoten aus ihrem Leben erzählt oder spielt. Und manchmal fällt ihr bei einem melancholischen Lied ein: Es ist auch schlimm, wenn man Klavier spielen kann...


    Chanson, Kabarett und Leidenschaft!
    Das bietet die ausgebildete Sängerin und Schauspielerin Christin Marquitan! (U.a. auch bekannt als feste Synchron-Stimme von Salma Hayek, Pamela Anderson, Juliette Binoche und Monica Bellucci).

    Unkonventionell, unpathetisch und ganz elementar- voll lustiger Ironie, Parodie und Conférencen – aber vor allem mit intensiver Leidenschaft singt Christin Marquitan selbst komponierte und getextete Chansons wie "Siehst du meine Hände", Schicke Tittis", "Die Männer-Hymne" ebenso wie die großen Klassiker, die da z.B. heißen: "La vie, l´amour von Edith Piaf oder Jacques Brels "Ne me quitte pas". Mit jedem Lied, mit jeder Geschichte feiert Christin ein Fest aus Stimme, Bewegung, Lebendigkeit und Musikalität. Wo sie "hinspuckt", entsteht Poesie.
    Es ist diese atemberaubende Kombination von Gegensätzen, die das Programm auszeichnen: Mit unbändiger Energie und einer nahezu unglaublichen Stimme setzt sie auf atemberaubende Brüche. Immer ringt sie den sattsam bekannten Melodien und Geschichten neue Dimensionen ab. TAZ


    AUSVERKAUFT!

  • 27.
    Januar
    Dienstag
    19:00

    Warteliste für Restkarten ab 18 Uhr beim Theatereinlass

    Pink Punk Pantheon - Die kabarettistische Karnevalsrevue

    32. Session des 1. FKKVB n.V. 1983

    Tickets
    EUR 38.00 / 33.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Eine Warteliste für Restkarten liegt am Veranstaltungsabend ab 18 Uhr beim Theatereinlass aus.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Die im Rheinland schon längst zum Kult avancierte kabarettistische Karnevalsrevue geht in die 32. Session. Mit dem erwarteten satirischen Biss werden die weltpolitischen und rheinischen Themen des Jahres 2014 und selbstverständlich auch die Vereinsinterna des FKK Rhenania auf einzigartige Weise transparent gemacht. 3 Stunden gnadenloser karnevalistisch-kabarettistischer Spass.

    Mit:
    Beate Bohr, Gabi Busch, Christina Fuchs, Sia Korthaus, Maryam Yazdtschi, Norbert Alich, Ben Beracz, Gerd Beracz, Tunç Denizer, Tobias van Dieken, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf.
    Regie: Molly Spitta


  • 27.
    Januar
    Dienstag
    20:00

    Bonnpremiere der neuen Show:

    Tonalrausch - >>vocology<<

    Tickets
    EUR 17.00 / 13.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon Casino

    Der Tonalrausch ist zurück! Nach ihrem Debut in Bonn vor knapp zwei Jahren präsentieren die zwei Damen und drei Herren des ausnehmend klanggewaltigen Vokalensembles Tonalrausch ihr ganz neues Programm vocology. Ohne die bisherige Linie ganz zu verlassen, werden die nun für das Ensemble so typisch kunstvollen und von Jazz geprägten Arrangements immer mehr Einflüsse aus Electro, DubStep, HipHop und R&B aufzeigen. Der Facettenreichtum der mehrfach international ausgezeichneten Gruppe ist größer denn je.
    Strahlender Gesang und ein mitreißender Groove werden in beeindruckender Leichtigkeit scheinbar aus dem Nichts gezaubert. Tonalrauschs erfrischender Charme, das authentische Auftreten und eine unangestrengte musikalische Tiefe sind Garant für ein unvergessliches Konzert fernab von klar definierten Genregrenzen. Das Pantheon freut sich die Leipziger Stimmkünstler erneut den Liebhabern zauberhafter und detailverliebter Vokalmusik zu präsentieren.




  • 28.
    Januar
    Mittwoch
    19:00

    Warteliste für Restkarten ab 18 Uhr beim Theatereinlass

    Pink Punk Pantheon - Die kabarettistische Karnevalsrevue

    32. Session des 1. FKKVB n.V. 1983

    Tickets
    EUR 38.00 / 33.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Eine Warteliste für Restkarten liegt am Veranstaltungsabend ab 18 Uhr beim Theatereinlass aus.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Die im Rheinland schon längst zum Kult avancierte kabarettistische Karnevalsrevue geht in die 32. Session. Mit dem erwarteten satirischen Biss werden die weltpolitischen und rheinischen Themen des Jahres 2014 und selbstverständlich auch die Vereinsinterna des FKK Rhenania auf einzigartige Weise transparent gemacht. 3 Stunden gnadenloser karnevalistisch-kabarettistischer Spass.

    Mit:
    Beate Bohr, Gabi Busch, Christina Fuchs, Sia Korthaus, Maryam Yazdtschi, Norbert Alich, Ben Beracz, Gerd Beracz, Tunç Denizer, Tobias van Dieken, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf.
    Regie: Molly Spitta


    AUSVERKAUFT!

  • 28.
    Januar
    Mittwoch
    20:00

    Klaus der Geiger & Antje von Wrochem - Hommage an Karl Valentin und Liesl Karlstadt

    Tickets
    EUR 16.00 / 12.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon Casino

    Ausverkauft!

    Klaus von Wrochem alias Klaus der Geiger zieht es mit seinem neuen Programm auf die Kleinkunstbühne. Nach ausverkaufter Premiere im Kölner Senftöpfchen Theater startet jetzt die Theatertournee!
    Zusammen mit seiner Tochter Antje von Wrochem ehrt der 74jährige Straßenmusiker Klaus der Geiger die Münchner Originale Karl Valentin und Liesl Karlstadt - sprachlich hinterlistig wie die Münchner Vorlagen und mit brachialen Texten eigener Tradition. Eine musikalisch-theatralische Mischung aus Protest und Unterhaltung, die beim Publikum ankommt.
    Klaus ist bekennender Anarchist wie Karl Valentin einst zu seiner Zeit. Antje übernimmt die Rolle von Liesl Karlstadt. Auch bei dieser Konstellation besteht Ähnlichkeit. Antje beherrscht mehrere Musikinstrumente und es zieht sie, wie damals Liesl Karlstadt „auf die Bretter, die die Welt bedeuten.“ Sie ist eine begabte Theatermusikerin und übernimmt seit Jahren die musikalische Leitung des NN Theaters in Köln.
    Mit eigenem Liedgut sowie Texten der Kabarettisten Wilfried Schmickler und Jürgen Becker wird für die musikalische Stimmung zwischen den Valentin-Karlstadt-Sketchen auf der Bühne und im Saal gesorgt. Bei diesem Programm sind Spannungen und Überraschungen garantiert.
    In seinen Liedern besingt Klaus der Geiger auch selbstironische Themen wie das Altern. Da heißt es mit einem verschmitztem Lächeln im Gesicht durchaus: „Wenn ich mal alt bin, lasst mich nicht hängen, steckt mich nicht ins Heim. Nicht nur mit der Zeitlosigkeit der Stücke von Karl Valentin und Liesl Karlstadt, sondern auch mit seinem selbstkomponierten, aktuellen und politisch motivierten Songs trifft Klaus den Nerv der Zeit. So besingt er Missstände in der Lebensmittelindustrie, bei den Krankenkassen, in der Pharmabranche und dem heutigen High-Tech-Wahnsinn.
    Klaus der Geiger nimmt bei seinen Songs kein Blatt vor den Mund. Mit seiner offenen und kritischen Art zieht er das Publikum in seinen Bann. Wer einen gemütlichen, aber durchaus politischen Abend mit viel Scharfsinnigkeit und Witz erleben möchte, der sollte sich schon bald Karten im Vorverkauf sichern.

    Presseauszüge:
    „Die Wrochems habens eben im Blut“ Kölner Rundschau

    „Klaus der Geiger begeisterte mit seiner Tochter im Senftöpfchen“ Kölner Stadtanzeiger



    AUSVERKAUFT!

  • 29.
    Januar
    Donnerstag
    20:00

    Freche Schnauze, unglaubliche Stimme, jung im Geschäft:

    Liese-Lotte Lübke - Bloß Liese

    Klavierkabarett & Pianopoesie

    Tickets
    EUR 16.00 / 12.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon Casino

    Die Jungkabarettistin macht in ihrem ersten abendfüllenden Programm keinen Hehl daraus, dass sie noch am Anfang ihrer Karriere steht. Da hat sie sich mal eben kurz ans Klavier gesetzt und findet sich vor einem begeisterten Publikum wieder – dabei ist sie doch Bloß Liese. Zwar hat sie angeblich weder Klavierspielen noch Gesang je gelernt, weiß ihr Publikum aber im Handumdrehen zu verzaubern. Der rehäugige Blick und die Unschuldsmiene sind dabei vielleicht nur Teil einer Rolle, denn ihre frechen und charmanten Sprüche verraten schnell, dass sie es faustdick hinter den Ohren hat.

    Gekonnt mischt LIESE-LOTTE LÜBKE Alltägliches und Autobiografisches und verbindet augenzwinkerndes Klavierkabarett mit den nachdenklichen Klängen ihrer PianoPoesie. Ob spritzig oder bewegend melancholisch, ihre Lieder sind nie oberflächlich, sondern beeindruckend tiefgründig. Inwieweit sie tatsächlich auf selbst Erlebtem basieren, bleibt ganz der Fantasie des Publikums überlassen. Nur eines ist sicher: Sicher sein kann man sich nie.

    Ihre Stücke spannen einen Bogen von erfundenem Irrsinn über bittere Alltagsrealität bis zur Gesellschaftskritik: Schwiegermütter servieren verdorbene Speisen, Marionetten befreien sich aus den Fängen derer, die ihre Fäden ziehen, und die Wahrheit über die Vertreibung aus dem Paradies wird auch endlich offenbart. Über all dem steht die Frage, ob ein Leben in geregelten Bahnen auf lange Sicht wirklich glücklich macht, wenn darüber die eigentlichen Träume vergessen werden.

    Der rote Faden, der dieses intelligente und unterhaltsame Programm zusammenhält, ist Bloß Liese mit ihrem besonderen Blick auf die Welt.



Google+ Logo facebook Logo
Impressum