Oktober

  • 02.
    Oktober
    Mittwoch
    20:00

    Herbert Knebels Affentheater - Außer Rand und Band

    Tickets
    EUR 28.00
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Herbert Knebels Affentheater präsentiert mit Außer Rand und Band das 100. Bühnenprogramm! Kein Grund zum Feiern. Denn strenggenommen ist es erst das 15.. Alle anderen – in Zahlen, 85 – sind der kritischen Selbstzensur zum Opfer gefallen. Immer wieder hieß es kurz vor der Premiere, „Och nee, dat könn wir nich bringen!“ Zu lang, zu laut, zu krass, zu rund, zu lustig, zu gefährlich! Um nur einige Kritikpunkte zu nennen.

    Aber mit Außer Rand und Band hat es endlich mal wieder ein Programm auf die Bühne geschafft! Ein Affentheater Programm, dass es in sich hat. Wiedermal setzen wir auf die altbewährte Mischung aus Musik, egal ob von Bee Gees, Pink Floyd, The Clash, The Who ,Creedence Clearwater Revival, Roy Orbinson, David Bowie und hasse nich gehört, herrlich blöde Ensemble Nummern und natürlich, nicht zuletzt, die schönen Knebel Geschichten. Viele werden vielleicht sagen: och dat is ja so wie immer. Können wir nur sagen: stimmt! Weil Tanztheater und Performance können wir nicht, obwohl, … kommt doch einfach gucken.


  • 04.
    Oktober
    Freitag
    20:00

    Bonnpremiere des neuen Programms:

    Gerd Dudenhöffer spielt Heinz Becker - DOD - Das Leben ist das Ende

    Ehrenpreisträger des Landes Rheinland-Pfalz zum Deutschen Kleinkunstpreis 2015

    Tickets
    EUR 25.00 im Vorverkauf
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © credit Gerd Dudenhöffer


    Friedhofsglocken. Sonor. Düster. Plötzlich kaltweißes Licht. Heinz Becker kommt nach Hause, von der Beerdigung in die Küche. In seinem schwarzen Anzug; 5 Callas in der Hand: "Die hann ich vergesst, ins Grab zu schmeißen." Stattdessen liegen die nun auf dem Küchentisch. Was will man machen!?

    "Willsche noch'n Bier?" Obligat-liebenswerte Frage – im früheren Leben.
    Ab jetzt muss er selbst entscheiden. Vertraute Routine? Weggebrochen. Nichts ist mehr, wie's war. Sein Alltag – kollabiert. Dazu diese Trauer. Kummervolle Nachdenklichkeit. Diese unbeholfene Ratlosigkeit. Und langsam beginnt er zu sinnieren, zu reflektieren, zu verarbeiten...

    Seit über 30 Jahren spielt Gerd Dudenhöffer, das sensibilisiert-gespitzte Ohr unmittelbar auf bürgerliche Befindlichkeiten ausgerichtet, seine realsatirische, grotesk-authentische Kunstfigur als personifizierte Karikatur des bornierten, universellen Menschen wie du und ich, den Otto Normalverbraucher, den er pointiert entlarvt, mit perfektem Timing, sparsam gesetzter Mimik, bar jeder political correctness, immer natürlich mit herzhaftem, oft unfreiwilligem, weil 'Heinz-typischem' Witz.

    DOD – das 18. Programm, theatralisches "Kabarett noir", stringent inszeniert, schwarz-weiß, hell-dunkel, geschickt die Balance wahrend zwischen Tragik und Komik. Tragikomisch eben. Denn Heinz ist Heinz. 'Todsicher'.


  • 05.
    Oktober
    Samstag
    20:00

    Lars Redlich - Ein bisschen Lars muss sein!

    Tickets
    EUR 18.00 / 14.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    „Mit Lars Redlich wächst gerade einer der kommenden großen, vielseitigen Entertainer dieses Landes heran“

    schreibt die Berliner Morgenpost über den sympathischen Allrounder, und das zu Recht: Nachdem seine erste Soloshow „Lars But Not Least!“ deutschlandweit von Presse und Publikum gefeiert und mit diversen renommierten Preisen ausgezeichnet wurde, folgt nun der zweite Streich des Berliners:


    Lars Redlich – quasi der Thermomix unter den Kleinkünstlern: Er singt, swingt, springt von der Sopran-Arie in den Hip Hop, mimt den Rocker, die Diva und textet Hits wie „Stairway to Heaven“ oder „Despacito“ brüllend komisch um!

    Seine eigenen Songs zeugen von Phantasie und grandiosem Humor, wie etwa das Lied von „Eike der Eintagsfliege“, die sich nicht vermehren kann, weil One-Night-Stands auch im Tierreich einen schlechten Ruf haben.

    Herrlich, wie sich der Musical-Star (Grease, The Rocky Horror Show, Disney in Concert u.v.m.) selber auf die Schippe nimmt, am Klavier zusammen mit dem Publikum ein Medley aus zugerufenen Songs improvisiert oder über die Notwendigkeit der fünf Klingen an seinem Rasierer sinniert.

    Überzeugen Sie sich selbst und erleben Sie einen zweistündigen Frontalangriff auf Ihre Lachmuskeln!

    „musikalisch brillant, umwerfend komisch“ – Mannheimer Morgen


  • 10.
    Oktober
    Donnerstag
    20:00

    Katie Freudenschuss - Einfach Compli-Katie!

    Tickets
    EUR 17.00 / 13.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Dieser Termin ist auch im Abo erhältlich.

    Kabarett- und Entertainmentabo Mai bis Oktober 2019 · Lars Reichow 23.5. Abo · Hagen Rether 16.6. Abo · Varietéspektakel 31.8. Abo · Stunk Unplugged 11.9. Abo · Katie Freudenschuss 10.10. Abo

    Zusammen für nur 88,5 €

    Aboticket jetzt kaufen

    Bild © Anne de Wolff


    Katie Freudenschuss ist zurück mit ihrem zweiten Bühnenprogramm „Einfach Compli-Katie!“.

    Inspiriert von einem Tagebuch aus den 50er Jahren entspinnt Katie Freudenschuss mit Verve und feiner Beobachtungsgabe ihre moderne und intelligente Comedy.

    Sie spielt und singt stimmgewaltig, schlagfertig und mit großer musikalischer Vielfalt. Emotional und humorvoll improvisiert Katie dabei verbal und am Klavier mit Zuschauern und Situationen und stellt die Frage: War das Leben eigentlich immer schon so kompliziert? 

    Poetisch, berührend, ironisch und absurd - ein Abend über Liebe, Frauengold, 72 Jungfrauen, Melania Trump und Rhesus-Äffchen.


  • 15.
    Oktober
    Dienstag
    20:00

    Jan van Weyde - Große Klappe die Erste

    Stand Up Comedy

    Tickets
    EUR 17.00 / 13.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © © Michael Imhof


    „Jan van Weyde ist für mich eines der größten neuen Talente auf den Stand-Up Bühnen der Republik. Authentisch und unfassbar lustig!”
    (Carolin Kebekus, Comedienne)

    “Aus dem Leben gegriffen und sauwitzig!”
    (Max Giermann, Comedian)

    Jan van Weyde ist Comedian, Schauspieler und Synchronsprecher und lebt sozusagen von Erspieltem und Ersprochenem. Ob in der Vorabendserie mit Herz und Sturm, als Werbegesicht, am Mikrofon im Synchronstudio, auf der Theaterbühne oder im Stand up Club.

    Jan bewegt sich in einer Welt aus schönem Schein, Castingwahn und Kommerz, in der oft Aberwitziges von ihm verlangt wird. Sein Beruf steht im krassen Gegensatz zur Bodenständigkeit seines Familienlebens und damit seiner wohl wichtigsten Rolle, nämlich der als Papa.
    Seine kleine Tochter kommt ganz nach ihm, sie spielt und brabbelt den ganzen Tag und stellt das sowieso schon komplizierte Leben eines Freiberuflers noch einmal auf den Kopf.

    Diese Perspektive schärft den Sinn für den alltäglichen Wahnsinn und wirft Fragen auf, die in Jans Welt von eklatanter Bedeutung sind: Warum ist er ein Sprecher und kein Schweiger? Wie konnte Harald Töpfer eine Hollywood-Karriere machen? Was haben Bud Spencer und Jamie Oliver gemeinsam? Und warum gibt es in unserer schönen Sprache immer mehr Anglizismen? Was der Fick ist da los?

    Ton ab, Kamera läuft, Große Klappe die Erste ... und Äktschn!

    Weltklasse wie er aus dem Synchronsprecher Nähkästchen plauderte und schmissige Familienanekdoten erzählte „Kölner Stadt Anzeiger“



  • 16.
    Oktober
    Mittwoch
    20:00

    Willy Astor - Jäger des verlorenen Satzes

    Das Programm für Wortgeschrittene!

    Tickets
    EUR 26.00 / 22.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © Anja Hölper


    Der Podestsänger Willy Astor präsentiert sein neues Programm für Wortgeschrittene und ist der Jäger des verlorenen Satzes. Alles was in der Deutschen Sprache vermutet oder vermisst wird, kommt nun endlich auch noch zum Vorschein!
    Der Silbenfischer und Komödiantenmechaniker aus Bayern ist wieder unterwegs mit neuer Wortsgaudi und begibt sich auf die Suche nach Subjekt, Objekt und Glutamat.
    Ein Programm in Reimkultur, wie immer kommt auch der Humor wieder direkt vom Erzeuger, ein echter Astor wieder also, was sonst.
    Astor erzählt sinnlose Geschichten mit Tiefgang und Bedeutung, singt Liebeslieder und Augenlieder, leicht begleitet auf Gitarre und Piano, er wird zwar nicht so gut spielen wie es der Paolo conte , singt dafür aber von Nudeln die früher mal Teig waren und sieht Frauen in New York gerne bei Donner kehren.

    Fazit: diese durchgeknallte Welt braucht genau dieses Programm. Albernheit verhindert immer noch den Ernst der Lage – spätestens seit dem Lena Mayer auf dem Land ruht. Viel Freude beim Abschalten und Loslachen.
    Astor meint:
    Von allen Täxten, sind die verhäxten mir am Näxten – die find ich am Bäxten.

    www.willyastor.de - Willy Astor im Web
    www.facebook.com/willy.astor - Willy Astor bei Facebook


  • 18.
    Oktober
    Freitag
    20:00

    Der Sitzungspräsident mit seinem neuen Solo:

    Volker Weininger - Solo!

    Das neue Programm

    Tickets
    EUR 18.00 / 14.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    DER SITZUNGSPRÄSIDENT »SOLO!«
    Auf den Karnevalsbühnen ist Volker Weininger als „Der Sitzungspräsident“ der ungekrönte König im 0,2-Liter-Sprint.
    Jetzt geht er mit seinem leicht angesäuselten Alter Ego auf die Langstrecke und gönnt seiner Paraderolle mit »Solo!« endlich einen ganzen Abend, denn es gibt einfach viel zu viel, was noch nicht erzählt worden ist.
    Und wenn sich der Sitzungspräsident auf der Bühne zügig aber ohne Hast ans Kölschglas macht, dann wird ganz schnell klar:
    Hier steht der lebende Beweis dafür, dass man auch mit Alkohol lustig sein kann!

    Volker Weininger (Jahrgang 1971) wuchs im Windecker Ländchen auf und studierte in Bonn Deutsch und Englisch auf Lehramt. Seit 2008 präsentierte er drei Kabarett-Programme, für die er u.a. mit dem Niederrheinischen Kabarettpreis „Das Schwarze Schaf“, dem Jury-Preis des Reinheimer Satirelöwen, dem Publikumspreis beim Paulaner-Solo, dem Hallertauer Kleinkunstpreis und dem Publikumspreis der Eifel Kulturtage ausgezeichnet wurde.

    Seit 2012 mischt Volker Weininger in seiner Type als „Der Sitzungspräsident“ im Kölner Karneval mit und ist dort auch regelmäßig in der ARD-Fernsehsitzung zu sehen. 2019 erfüllt sich Volker dann einen langgehegten Wunsch und gönnt seinem Sitzungspräsidenten endlich ein abendfüllendes Programm.

    Volker Weininger lebt in Bonn. Neben seiner Bühnentätigkeit arbeitet er auch als Autor. Er schreibt u.a. für die Kölner Stunksitzung und steuerte Drehbücher für die WDR-Reihe „Der dritte Bildungsweg“ bei.


  • 20.
    Oktober
    Sonntag
    20:00

    Zusatztermin!

    Let's Burlesque! - Evi & das Tier und ihre wilde Truppe lassen die Puppen tanzen

    DAS ORIGINAL - Die sinnlich-sündige Show-Sensation

    Tickets
    EUR 33.00 / 28.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Es wird heiß, es wird wild, es wird ausgelassen: Alles ist möglich, wenn Evi & das Tier mit ihrer Band The Glanz die Bühne erobern. Die furiose Mischung aus Musik, Tanz, Artistik und jeder Art von Sinnlichkeit bringt die Luft von der ersten Sekunde an zum Brennen. LET'S BURLESQUE! ist ein rauschendes Fest sinnlich-sündiger Lebensfreude, eine furiose Mischung aus Musik und Erotik mit einem gehörigen Schuss Wahnsinn. Das ist große Kunst, unerreicht und absolut einzigartig!

    Evi & das Tier gelten als die Botschafter des Burlesque-Entertainments. Im Jahre 2008 haben sie mit Miss Evi's Company die erste Burlesque-Show ins Rampenlicht renommierter Varieté-Bühnen nach Deutschland gebracht. Auch Roncallis Apollo Varieté und der Berliner Wintergarten konnten damit neue Besucherrekorde verzeichnen.
    Mit ihrer neuen Erfolgs-Show LET'S BURLESQUE! setzen Evi & das Tier nun neue Maßstäbe: LET'S BURLESQUE! ist die moderne Wiedergeburt der lasterhaften Vaudeville-Shows der 20er Jahre, flotter als Varieté, bunter als Kabarett, und süffiger als Musiktheater.
    Und: bei LET'S BURLESQUE! ist im Unterschied zu anderen sogenannten Burlesque-Shows alles echt und alles live!

    Miss Evi - First Lady of Burlesque, ist die umwerfend witzige und schlagfertige Gastgeberin des Abends. Sie lässt nicht nur ihre Stars hell erstrahlen, sondern überzeugt mit ihrer überwältigenden Stimme auch als Sängerin von absoluter Weltklasse.
    Mr. Leu, der als das Tier mit seinen legendären Akrobatik-Einlagen am Flügel bereits Kultstatus erlangt hat, brilliert als Pianist und Sänger gleichermaßen.
    Für ihre Band The Glanz haben Evi & das Tier die herausragendsten Musiker der internationalen Berliner Musikszene vereint, bei denen auch immer mit exzentrischen Comedy-Einlagen zu rechnen ist. Swing, Jazz, Chanson, Blues oder Rock ’n’ Roll - es gibt keinen Musik-Stil, in dem sie nicht mit Bravour und Verve das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinreißen. Der Sound von The Glanz ist aufpeitschend, heiß und bis ins Detail blitzsauber gespielt.
    Das krönende Sahnehäubchen von LET'S BURLESQUE! sind renommierte Burlesque-Stars wie Honey Lulu, Sophia St. Villier und Erochica Bamboo.
    Sie sind der Inbegriff von Glamour pur: Aufreizend - und dabei immer stilvoll und elegant - lassen sie verrucht oder augenzwinkernd ihre glitzernden Roben fallen oder überraschen mit akrobatischer Körperbeherrschung. Burlesque ist aber noch viel mehr als Striptease. LET'S BURLESQUE! ist das Zelebrieren eines freien Geistes und eines aufregend neuen Lebensgefühls. In diesem Sinne, liebes Publikum, schmeißt Euch in Eure heißesten Fummel, und dann heißt es: Klatschen, kreischen, pfeifen, johlen und vor Ekstase auf den Tischen tanzen! Mit anderen Worten: LET'S BURLESQUE! (Achtung: Nur für Erwachsene!)







  • 22.
    Oktober
    Dienstag
    20:00

    Die Unfassbaren - Eine magische Hypnoseshow

    Tickets
    EUR 20.00 / 16.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Die beiden Ausnahmetalente, Magier Ben David und Showhypnotiseur Christo, laden auf eine spannende Reise in die Welt der Fantasie und der Illusionen ein.

    Christo verwandelt das Publikum zu den Stars des Abends und lässt sie Dinge erleben, die sie selbst nicht für möglich halten würden. Der Magier Ben David verbindet in seiner neuen und modernen Zauberkunst Illusion mit jeder Menge Comedy.

    Regeln der Physik und der Mathematik werden an diesem Abend komplett gebrochen, denn die zwei Unfassbaren verändern alle Realitäten. Mit Christo und Ben David können Sie Zauberkunst, außergewöhnliches und charmantes Entertainment erfahren.

    Für das Künstlerduo gilt: sie sind einfach unfassbar!

    Ihre atemberaubende Darbietung von Showhypnose und Magie ist in dieser Kom- bination einzigartig und einmalig in Europa: eine Show auf höchstem Niveau. Beide Künstler sind mehrfach ausgezeichnet und bekannt aus Radio und Fernsehen.

    Die beiden jungen Nachwuchskünstler gehören zu den bekanntesten Showhypnotiseuren und Zauberern Europas.


  • 22.
    Oktober
    Dienstag
    22:30

    Local Heroes - Die Live-Session in der Pantheon-Lounge

    Eintritt frei

    Tickets
    Eintritt kostenlos
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon Lounge

    Bild © © Harald Kirsch


    „Late Night Jazz+Blues“ war eine legendäre Musikreihe im alten Pantheon Casino. Einmal im Monat zeigten Bands und Musiker aus der Region einem begeisterten Publikum ihr Können.

    Unter dem Namen „Local Heroes“ wird die Reihe in der stilvollen ‚Lounge‘ des Pantheon fortgesetzt und sorgt für lässige Clubatmosphäre in der Pantheon-Lounge bei freiem Eintritt und kühlen Drinks.

    Kommen, sehen, staunen, genießen!


  • 24.
    Oktober
    Donnerstag
    20:00

    Adrienne Haan - Cabaret Français

    Eine Hommage an das französische Chanson

    Tickets
    EUR 18.00 / 14.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Mit Klassikern von Edith Piaf, Charles Aznavour und Jacques Brel präsentiert die Bonner Chansonette Adrienne Haan, die seit bereits 21 Jahren ihren Hauptwohnsitz in NY hat, auch weniger bekannten oeuvres von Walter Jurmann und Kurt Weill aus dem französischen Exil, bevor es dann mit Jazz-Pop Chansons von Patrica Kaas und Kanadierin Isabelle Boulay etwas moderner wird. Ihr außergewöhnlich zusammengestelltes Cabaret Français verspricht, emotional, verführerisch und äußerst kurzweilig zu sein. Begleitet wird sie in diesem intimen Programm von ihrem langjährigen Begleiter am Klavier, dem mehrfach preisgekrönten Jazz Komponisten und Pianisten Benjamin Schaefer.
    "Eine sensationelle Stimme!" (The New York Times)
    "Eine stimmgewaltige, anspruchsvolle Interpretation von berühmten Klassikern. (Berliner Morgenpost)
    "Adrienne Haan ist eine Spitzendarstellerin von höchstem Kaliber." (Luxemburger Wort)

    Für mehr Info: www.adriennehaan.de
    Trailer zur Show: https://www.youtube.com/watch?v=xlDZ-HWVI64


  • 26.
    Oktober
    Samstag
    20:00

    Erfolgreiche Jubiläumstour verlängert !

    carolin no - 11 Years of November

    *Duo-Show*

    Tickets
    EUR 26.00 / 22.00 (erm) EUR 23.00 / 19.00 (erm) im Vorverkauf
    Das Konzert ist bestuhlt
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    »Carolin No machen nicht nur außergewöhnliche Musik, sie haben auch etwas zu sagen.«
    Mainpost Würzburg

    »Immer treffen Caro und Andis Lieder mitten ins Herz, ohne dass der Verstand still steht. Ganz selten kann ein Konzert die Besucher so nachhaltig staunen lassen wie dieses.«
    Aachener Zeitung

    »Atemberaubend gut!«
    Weser-ITH News

    11 Jahre Carolin No – ein Anlass zum Innehalten, Staunen, Zurückblicken auf eine Singer-Songwriter-Karriere, die sich sehen lassen kann. Man ist versucht aufzuzählen, dass die beiden Ausnahmemusiker Carolin und Andreas Obieglo in diesen elf Jahren elf Alben komponiert, produziert und Hunderte von Konzerten im In- und Ausland gespielt haben. Dass sie darüber hinaus mit Größen wie Suzanne Vega, Konstantin Wecker, Axel Prahl, David Knopfler (Dire Straits) und John Helliwell (Supertramp) zusammengearbeitet haben. Man könnte all die Preise auflisten, die sie gewannen – aktuell den Kulturförderpreis 2018 der Stadt Würzburg –, oder die begeisterten Stimmen von Stern, Kulturspiegel oder der Fachpressse zitieren, die die beiden auf „absolutem Spitzenniveau“ (Musikwoche) oder als „audiophile Größe“ (Stereoplay) sehen.
    Das alles könnte ein richtig starker Werbetext zum Jubiläum sein, aber es wäre nur die halbe Wahrheit ...
    Denn da sich Carolin und Andreas auf der Bühne und im Leben gerade durch ihre Authentizität und Gradlinigkeit auszeichnen, sollte man nicht verschweigen, was dieses Musiker(ehe)paar vor allem ausmacht: dass sie sich seit elf Jahren im gnadenlosen Musikbusiness erfolgreich behaupten und nicht verbiegen lassen; dass sie ihre Musik leben und das Leben besingen – und dadurch auf der Bühne und in ihren Songs so unglaublich ehrlich, emotional und echt sind.
    Und dass es den beiden Multiinstrumentalisten, die mit ihren Stimmen Herzen berühren, überhaupt nicht in den Sinn kommt, sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen – an einem zwölften Album, das im Herbst 2019 erscheint, wird mit Leidenschaft und voller Kraft gearbeitet. Feiern wir dieses Jubiläum also nicht nur mit einem staunenden Blick zurück, sondern auch mit gespannter Vorfreude auf mindestens elf weitere Jahre mit außergewöhnlicher und sich jeder Schublade verweigernder Musik von Carolin No.


    Vita:
    Hinter dem Namen Carolin No stehen die beiden Singer-Songwriter Carolin und Andreas Obieglo. Die beiden miteinander verheirateten Multiinstrumentalisten leben – nach Stationen in Berlin und den USA – in der Nähe von Würzburg, wo sie ihre Songs schreiben und produzieren. Das Duo, das für seine Alben vielfach ausgezeichnet und von der Fachpresse hochgelobt wurde, und das bereits mit Größen wie Konstantin Wecker, Reinhard Mey, Hannes Wader sowie Joan Armatrading und Suzanne Vega auftrat, veröffentlichte bisher elf gemeinsame Alben mit vorrangig englisch- und deutschsprachigen Liedern. 2018 feierten die beiden Ausnahmekünstler ihr 11jähriges Jubiläum, das gekrönt wurde durch die Verleihung des Kulturförderpreises ihrer Heimatstadt Würzburg. Wegen des großen Erfolges verlängern Carolin No ihre Jubiläumstour in 2019. Ein neues Album ist für den Herbst 2019 angekündigt.



  • 28.
    Oktober
    Montag
    19:30

    Singen Sie mit!

    David Rauterberg und Matthias Schneider präsentieren · Rudelsingen - Das 29. Bonner Rudelsingen

    Tickets
    EUR 13.00 / 11.00 (erm) EUR 11.00 / 9.00 (erm) im Vorverkauf
    unbestuhlte Veranstaltung
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © © Harald Kirsch


    Das Bonner Rudelsingen ist ein großer Spass für alle Generationen! David Rauterberg, Sänger/Gitarrist und Matthias Schneider am Klavier präsentieren die schönsten Lieder zum Mitsingen – Schlager, Evergreens, Pop und Rock. Das Einstimmen ist dabei ausdrücklich erwünscht: „Singen macht doch am meisten Spaß wenn man laut singen darf und dann noch mit vielen anderen zusammen!“, erklärt Rauterberg. Er war es nach seinen Worten „satt, immer alleine in der Badewanne zu singen“. Gemeinsam mit Matthias Schneider hat er ein gut zweistündiges Programm entwickelt. Ein Beamer strahlt jeweils die Verse an die Leinwand, die Sänger werden am Klavier begleitet und David Rauterberg geleitet mit Charme und Witz von Lied zu Lied. "Alte Schätzchen", die neuesten Radio-Songs, ewige Gassenhauer - alles ist dabei und das Publikum singt aus vollem Hals! Gassenhauer von A bis Z von gestern bis heute...

    Das Bonner Rudelsingen hatte im Pantheon Theater im Juni 2014 Premiere! Endlich hatte das Warten ein Ende!
    Nach dem großen Erfolg des RUDELSINGEN© in über 30 Städten in NRW und Niedersachen mit monatlich über 4.000 Rudelsingern war das „Rudelsingen“ endlich in Bonn angekommen.
    Und nun gibt es das Rudelsingen natürlich auch im neuen Pantheon in Bonn-Beuel!


    Bild © © Harald Kirsch




    Bild © © Harald Kirsch

  • 30.
    Oktober
    Mittwoch
    20:00

    Prix Pantheon Publikumspreisträger 2012

    Maybebop - Ziel:los!

    Das kommende Programm von MAYBEBOP

    Tickets
    EUR 28.00 im Vorverkauf
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Vier Typen. Vier Mikrofone. Deutsche Texte. Bestes Entertainment. MAYBEBOP.

    Die Presse schreibt, dass niemand ihrer entwaffnend ungekünstelten Art und ihrer Spielfreude widerstehen kann. Dass der Vokalvierer von Programm zu Programm an Reife gewinnt, ohne an Frische und Unterhaltungswert zu verlieren. Dass Ihre doppelbödigen Songs ins Ohr gehen, Position beziehen und den Nerv der Zeit treffen. Dass sie stilistisch keinerlei Limitierungen kennen. Dass das Licht- und Sounddesign Maßstäbe setzt.

    Die Wahrheit ist: Die Jungs von MAYBEBOP langweilen sich einfach schnell. Sie suchen ständig nach neuen Herausforderungen, um sich bei Laune zu halten und das Publikum zu überraschen. Es gibt kein Drehbuch, jeder Abend ist unverbraucht und einzigartig, jede Konzertminute feiert den Moment. Alles, nur kein Stillstand. Das erklärte Ziel: Los!

    MAYBEBOP muss niemandem mehr etwas beweisen. Ziel:los! ist das zehnte Bühnenprogramm nach siebzehn gemeinsamen Jahren. Die neuen Songs sind erneut unberechenbar und legen mal berührend tiefgründig, mal herrlich albern den Finger in kleine und große Wunden der Gegenwart. Die Band bleibt ihrem Stil treu, indem sie ihn ständig bricht: musikalisch grenzenlos und ganz nebenbei auf sängerisch sagenhaftem Niveau.

    MAYBEBOP macht übrigens a cappella. Das ist aber eigentlich auch egal.

    MAYBEBOP sind:
    Jan Bürger – Countertenor
    Lukas Teske – Tenor & Beatbox
    Oliver Gies – Bariton
    Sebastian Schröder - Bass


  • 31.
    Oktober
    Donnerstag
    20:00

    Dunkelkonzert · Blind Audition - Bonns 2. Dunkelkonzert

    Tickets
    EUR 18.00 / 14.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Die Blind Audition ist Bonns erste Pop/Jazz - Konzertreihe im Dunkeln. Sie erleben ein unvergessliches Konzert mit vier Sänger/innen und einer Liveband in völliger Dunkelheit. Aber wer singt überhaupt? Die Blind Audition ist nicht nur ein Konzert, sondern auch ein Wettbewerb, bei dem die Zuschauer herausfinden müssen, welche Stimme zu wem gehört.

    Sie erleben ein erstklassiges Livekonzert, ohne sich von optischen Reizen ablenken zu lassen. Zusammen mit der BlindBand singen die Sänger/innen eigens geschriebene Arrangements von bekannten und weniger bekannten Songs von Künstlern wie Adele, Steve Wonder, Joss Stone, Michael Buble, ZAZ, Kurt Elling, Coldplay und vielen mehr.

    Danach sind Sie gefragt: Können Sie die vier Stimmen den jeweiligen Sänger/innen richtig zuordnen? Es gilt herauszufinden, ob Ihre Ohren und Ihr inneres Augen die selbe Sprache sprechen. Am Ende des Konzertes knipsen wir das Licht an und Sie haben die Chance Ihre Vorstellung mit der Realität abzugleichen. Werden Sie Teil eines außergewöhnlichen Sinnesspektakels und lassen Sie Ihr Gehör zu Ihren Augen werden!



Google+ Logo facebook Logo
Impressum