Die Konzertreihe

Thomas Kimmerle präsentiert JAZZ IN CONCERT

In der exklusiven Club-Atmosphäre des Casinos lief seit Herbst 2013 die Konzertreihe "Jazz in Concert". Publikum und Kritiker waren von der Reihe begeistert (s.u.). Nun dürfen sich die Jazz-Fans freuen, denn Jazzinconcert geht ab dem 3.4.2017 auch im neuen Pantheon-Domizil in Bonn-Beuel weiter (lesen Sie dazu "Glänzender Start der neuen Reihe" im General-Anzeiger) .

Kontakt zur jazzinconcert-Reihe über Thomas Kimmerle http://jazzinconcert.com

Der 'General Anzeiger' jubelte gleich zum ersten Konzert "Die Premiere war grandios". Da ist es kein Wunder, daß die Ankündigung weiterer Jazz-Hochkaräter als "Bescherung vor dem Fest" gefeiert wurde. (Mit einem Klick auf die Zitate können Sie jeweils den vollständigen Artikel auf der Website der Zeitung lesen.)

Aber besser, als über Konzerte zu lesen, oder sie als "Konserve" zu hören, ist doch immer noch, selbst live dabei zu sein, denn wie schrieb Dylan Cem Akalin auf jazzandrock.com: "Also wenn das Pantheon nicht der ideale Ort für Jazzmusik ist! Das Auge isst bekanntlich mit (...)":

Jazz in Concert

  • 14.
    März
    Donnerstag
    19:00

    Doppelkonzert

    WDR Big Band & Caris Hermes · Jugend Jazz Orchester Bonn · Götz Alsmann - WDR Jazzpreis 2024 zu Gast beim Jazzfest Bonn

    Tickets über Bonnticket siehe Ticketlink unter mehr Infos

    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © Lutz Voigtländer


    Der WDR Jazzpreis 2024 geht an Caris Hermes und an das Jugend Jazz Orchester Bonn. Das Jazzfest Bonn ist Gastgeber der Preisverleihung am 14. März 2024 im Pantheon, bei der die Preisträgerin ihre Musik in einer exklusiven Produktion mit der WDR Big Band präsentiert. Als Moderator führt Götz Alsmann durch den Abend.

    Die Preisträgerinnen und Preisträger des WDR Jazzpreis 2024 stehen fest: Ausgezeichnet wird die 1991 in Lippstadt geborene Bassistin Caris Hermes. Hermes überzeugte die aus Partnern der WDR Jazzpreis Produktion 2024, der WDR 3 Jazzredaktion und der WDR Big Band bestehende Jury durch ihre stilistische Unvoreingenommenheit, rhythmische Beweglichkeit sowie die Freude am Zusammenspiel. Der WDR Jazzpreis für Caris Hermes ist mit 10.000 Euro dotiert und verbunden mit einer Produktion mit der WDR Big Band.

    Der Nachwuchspreis des WDR Jazzpreis geht an das Jugend Jazz Orchester Bonn unter der Leitung von Thomas Kimmerle und Thomas Heck. Das Jugend Jazz Orchester Bonn ( wird sein Preisträgerkonzert am 14. März im Bonner Pantheon spielen. Der WDR richtet damit wieder einen Fokus auf die unermüdliche Nachwuchsarbeit im Bereich Jazz.

    Die Verleihung des WDR Jazzpreis findet am 14. März 2024, um 19 Uhr, im Pantheon statt. Die WDR Big Band tritt im Rahmen des Preisträgerkonzerts auf und Moderator Götz Alsmann führt durch den Abend. Anschließend gehen die WDR Big Band und WDR Jazzpreisträgerin Caris Hermes mit Sängerin Maika Küster gemeinsam auf NRW-Tour, mit Konzerten in Düren, Wuppertal und Duisburg. Partner des WDR Jazzpreis 2024 sind das Jazzfest Bonn, Jazz We Can Düren, Mercato Jazz und INSEL | Kultur im ADA, Wuppertal.



    Das Jazzfest Bonn ist eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des zeitgenössischen kreativen Jazz. Das Festival präsentiert Weltklasse-Künstler*innen und nationale Stars in Doppelkonzerten mit jungen Nachwuchsmusiker*innen und regionalen Jazz-Größen. Aktuelle Informationen sind zu finden unter:



    Das Kulturradio WDR 3 überträgt den WDR Jazzpreis am 14. März 2024, ab 20 Uhr live in der Sendung WDR 3 Konzert, in der WDR 3 App sowie im Livestream der WDR Big Band auf:



April

  • 15.
    April
    Montag
    20:00

    Bonn Jazz Orchester · Dave Horler - Bonn Jazz Orchester featuring Dave Horler

    Unter der Leitung von Oliver Pospiech

    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © G.Brombach


    Unter der Leitung von Oliver Pospiech steht wie immer feinste Bigband-Literatur klassischer Jazzkomponisten von Thad Jones über Bill Holman bis Brookmeyer und vieles mehr auf dem Programm.

    Die Bandmitglieder sind namhafte Jazzmusiker aus der Region. Viele haben durch eigene Band- und CD-Projekte auf sich aufmerksam gemacht.

    Der Bandleiter, Posaunist und Arrangeur Oliver Pospiech ist seit 2002 Leiter der Bigband der Universität Bonn und überregional als Musikalischer Leiter der Kölner Stunksitzung bekannt.

    Die Presse über das BONN JAZZ ORCHESTER
    "Ein Abend mit wirklich berührenden Momenten, einem geschmeidig, auch mal aggressiv, aber immer präzise agierenden Orchester, fabelhaften Solisten und einem großzügigen Ambiente. Pospiech und sein 16-köpfiges, hochkarätiges Ensemble nahmen das begeisterte Publikum im ausverkauften Pantheon mit auf die Reise in die alles andere als verstaubte Geschichte der Big Band Musik." [ General-Anzeiger-Bonn 05-04-2017 von Thomas Kliemann - Konzert mit Dusko Goykovich / Fünf Uhr früh mit Miles in New York ]



Instagram Logo facebook Logo
Impressum