Liebes Publikum,

Wir freuen uns immer sehr, Sie in unserem wunderschönen, angenehm klimatisierten und belüfteten Theater begrüßen zu können!

Zur Zeit haben wir jedoch Sommerpause und zwar vom 28.6. bis zum 23.8.! In dieser Zeit können Sie natürlich trotzdem auf der Pantheonhomepage Tickets für das 2. Halbjahr buchen, oder Sie gehen zu unseren Vorverkaufsstellen. Pantheon-Geschenkgutscheine gibt es allerdings erst wieder mit Öffnung ab dem 24.8.!!


Hier aber schon ein kleiner Ausblick darauf, wie es ab August dann wieder weitergeht: am 24.8. läutet „Nightwash Live“, Deutschlands bekanntestes Live-Comedy-Mix-Format die neue Spielzeit des Pantheon ein. Beim „Raus mit der Sprache"-PoetrySlam kommen am 25.8. wieder 6 Slammer und Slammerinnen aus dem ganzen Bundesgebiet zum lyrischen Kräftemessen zusammen. Dabei sind, um das Publikum zu begeistern, nur selbstverfasste Texte erlaubt. Wer die Bühne als Siegerin oder Sieger verlässt, entscheiden die Zuschauer! Durch den Abend führt musikalisch begleitet Comedian und Rapper Quichotte.
Ganz besonders freuen wir uns, dass die vielfach preisgekrönten Simon & Jan nun endlich wieder mit ihren "Lieblingsliedermachern" zum Konzert bitten. Am 28.8. haben sie Enno Bunger und Fortuna Ehrenfeld sowie ihre "Sofa"-Band mit auf der Pantheon-Bühne, ein kleines, sehr feines Liedermacherfestival sozusagen. Fortuna Ehrenfeld sind übrigens aktuelle Preisträger des Deutschen Kleinkunstpreises in der Sparte Musik. Die Jury "würdigt die Mischung aus Eingängigkeit und musikalischer Widerständigkeit der Indie-Pop-Band aus dem Kölner Stadtteil Ehrenfeld, deren Texte sich mit ungewöhnlichen Sprachbildern sowohl politischen Fragen als auch intimeren, privaten Momenten widmen." Also: TopTipp - unbedingt hingehen, es wird ein Genuss!
Frei nach dem Motto „Sind wir nicht alle ein bisschen sterblich?“ lädt Sängerin Miss Cherrywine erstmals in ihren „Salon Mortel“ am 30.8. in die gemütliche Pantheon-Lounge zu einer Auseinandersetzung mit den Themen Tod und Trauer inklusive Probeliegen im Sarg - immerhin bei freiem Eintritt!
Ein sprachlich gewitztes, unterhaltsam tiefgründiges und herrlich verrücktes Kabarettprogramm mit einer Prise mitreißender Musik ist das neue Solo "irgendwas mach ich falsch" von Martin Zingsheim am 1.9. bei uns.
Florian Uhlig bestreitet am Pantheon-Bösendorfer-Flügel am 2.9. das Hauptprogramm der 13. Ausgabe des Beethoven Piano Clubs. Susanne Kessel hat erneut weitere großartige Pianisten und Pianistinnen in die wunderbare Clubatmosphäre des Pantheon eingeladen, die auf die musikalischen Beiträge Florian Uhligs auf ihre eigenen vielfältigen Spielweisen am Flügel reagieren werden.
Besuch von guten alten Kollegen und Kolleginnen aus Köln erhält das Pantheon am 5.9.: Zwölf Mitglieder der legendären Kölner Stunksitzung betreten als Ensemble „Stunk Unplugged“ die
PantheonBühne. Und Stunk ist schließlich auch das: gezielte Majestätsbeleidigung. Das gefällt Ihnen, den Zuschauern, und hindert nicht an CDU-Gejammer und Ampel-Gehampel. Die Bühne stellt
dar, was die Gesellschaft bewegt: Fachkräftemangel, Integration, Wohnungsnot, Klimawandel.…
Und noch ein guter alter Kölner kommt wieder zu uns: Gerd Köster bringt am 20.9. seine "Gefährten" mit. Frank Hocker ist nun leider nicht mehr dabei, aber seine Lieder feiern die Gefährten begleitetvon "Jächts" einzigartiger Stimme und lassen ihn so wieder aufleben.
Noch ein Kabaretthit folgt am 17.9., denn dann lädt Tobias Mann zum mittlerweile 113. WDR-Kabarettfest ins Pantheon. Auf der Bühne begrüßt er dieses Mal Philip Simon, den wunderbaren Nils Heinrich und das verrückte Musiktrio "Frau Rotkohl". Man kann das sich zwar später auch auf WDR5 anhören, aber live im Pantheon ist es natürlich viel spannender und unmittelbarer und das Auge isst schließlich mit!
Der Kabarett-Nachwuchs bekommt auch zurecht seine Chance: In seinem ersten Soloprogramm „Der Liebesalgorithmus“ kreiert Andreas Langsch am 18.9. ein Bild über seine Generation und versucht zu vermitteln: Zwischen Alt und Jung. Zwischen internetsüchtig und naturfanatisch. Zwischen Liebe und Liebesalgorithmus.
Nun aber genug der Empfehlungen, Sie werden sicher etwas Passendes für sich und Ihre Lieben finden!
Also: stöbern Sie doch einfach in in unserem erlebnisreichen Programm und suchen sich etwas aus, natürlich können Sie Tickets rund um die Uhr online buchen, oder sie gehen zu unseren Vorverkaufsstellen und oft können Sie auch noch ganz spontan zur Abendkasse kommen!
Gerne sind wir und unsere Künstler Ihre Seelenwärmer.
Bleiben Sie neugierig auf uns! Wir sind es auch auf Sie!
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen

Ihre Pantheoniken

++++++++++++


Wenn Sie uns weiterhin unterstützen wollen ist hier die Kontoverbindung des Fördervereins. Jeder Cent kommt bei uns an und hilft, das versprechen wir Ihnen!

Das Spendenkonto:
Kulturförderkreis Pantheon e.V.
IBAN DE66 3806 0186 2015 0450 11
(Mitgliedsbeiträge und Spenden für den Förderkreis Pantheon e. V. können steuerlich geltend gemacht werden)

Die nächsten Vorstellungen:

  • 24.
    August
    Samstag
    20:00

    NightWash Live · Moderation: Ben Schafmeister · Bora · Max Osswald · Lisandra Bardél · Sara Karas - Stand-Up Comedy - Live am lustigsten!

    Der nächste NightWash live-Termin am 5.11. ist bereits im Vorverkauf

    Tickets
    EUR 24.50
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Hinweis: ein Warteliste für Resttickets liegt am Vernstaltungsabend ab 18:30 Uhr beim Theatereinlass vor Ort aus.
    Der nächste NightWash live-Termin am 5.11. ist übrigens bereits im Vorverkauf!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    "NightWash ist die Kult-Marke für Stand-up Comedy in Deutschland. Mit knapp 200 Mio. Views online und über 150 Liveshows pro Jahr in Deutschland, der Schweiz und Belgien ist NightWash die erfolgreichste Comedy-Marke
    im deutschsprachigen Raum.
    Mit unserem NightWash Talent Award entdecken wir Jahr für Jahr neue Talente und bringen sie auf die große Bühne. Newcomer oder Profi, NightWash hat sie alle! Ob Felix Lobrecht, Carolin Kebekus, Chris Tall oder Faisal Kawusi alle hatten einen Ihrer ersten Auftritte bei NightWash."
    NightWash bringt die frischeste Stand-Up Comedy angesagter Comedians und Newcomer, überraschende Showeinlagen gepaart mit dem allerbesten Publikum auf die Bühne. Jede Show ein Unikat auf höchstem Niveau. Hier bleibt garantiert kein Auge trocken! Comedy der Extraklasse!
    NightWash Live - Stand-Up Comedy at its best!

    Line-up:

    Ben Schafmeister
    Frech, smart, authentisch. Mit 23 Jahren macht Ben Witze und schreibt Songs, über anders sein, älter werden und der Frage nach dem Sinn hinter allem. Ob Taxi fahren mit Tourette, Schwiegermütter umhauen oder auf Tinder gesperrt werden... NightWash Talent Award Finalist Ben Schafmeister ist der neue Host der NightWash-Webshows und wird außerdem viele Liveshows auf Tour des Kultformats moderieren. Ben verbindet schwarzen Humor mit messerscharfem Timing, einzigartigem Charme und reaktionsschnellen Publikumsinteraktionen. Und bleibt im Kopf. Dabei spielt er mit Themen, wie u. a. seiner Krankheit, dem Tourette-Syndrom, dem Leben als Single und dem Gefühl von Älter werden. 23 Jahre alt. 11 davon auf der Bühne. Ob mit Musik und selbstgeschriebenen Songs oder Comedy: Schon jetzt ist klar, Ben gehört auf die Bühne.
    Mehr unter: instagram.com/benschafmeister/?hl=de

    Bora
    BORA, eine Dampflok mit viel Herz. Er ist alles zwischen sozialer Kritik, philosophieren an einem Spätsommer Abend mit Wein, Zigarette und einem Earth, Wind & Fire Song. Manchmal aber auch genau das Gegenteil. Aber egal wie, immer liebevoll.
    Mehr unter: boracomedy.de


    Max Osswald
    Max Osswald tritt auf Comedy- und Poetry-Slam-Bühnen auf und findet es außerdem sehr unterhaltsam, über sich selbst in der dritten Person zu schreiben. Max Osswald war 2019 Finalist des Nightwash Talent Awards. Max Osswald hält es zudem für seltsam, dass in jeder Vita Sätze so oft mit dem Vor- und Nachnamen der Person begonnen werden. Max Osswald tut es aber trotzdem, weil er es lustig findet.
    Mehr unter: max-osswald.com


    Lisandra Bardél
    Lisandra Bardél kennt man von der RTL Serie ,,Alles was zählt". Alles was für die Berlinerin aus Köln zählt ist, Performance und dabei 100% geben. Kollegen (die vorher bestochen wurden) sagen: Lisandra liebt die Bühne und die Bühne liebt sie. Sie ist Schauspielerin, spielt im Impro Theater und tanzt Salsa. Seit Neuestem begeistert sie auch das Comedy Publikum. Die witzigen Widersprüche des Lebens verquere Gedankenspiralen, das eine Sagen, das andere meinen- das alles analysiert sie auf der Bühne sehr humorvoll, charmant & sympatisch! Nur eines hat sie noch nicht entschlüsselt: der Emotionslosigkeit deutscher Männer.
    Mehr unter: instagram.com/lisandrabardel/?hl=de

    Sara Karas
    Als ländlich aufgewachsene gebürtige Potsdamerin studierte Sara Karas irgendwas mit Medien und zog für ihre Arbeit nach Berlin. 2019 wechselte sie dann vom Start-Up zum Stand-Up und berichtet seither sympathisch und vielleicht auch etwas naiv über alltägliche Probleme eines Landei's in der Großstadt.
    Mehr unter: instagram.com/sara.k.aras/?hl=de



    AUSVERKAUFT!

  • 25.
    August
    Sonntag
    19:00

    Raus mit der Sprache - PoetrySlam

    Tickets
    EUR 15.00 / 10.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    »Ein großartiger Wettstreit der modernen Dichter.«
    (General-Anzeiger)

    "Sprachgewandt, fantasievoll und politisch scharf (...) qualitativ hochwertiger Wettbewerb"
    (Bonner Rundschau)

    Beim RAUS MIT DER SPRACHE-PoetrySlam kommt das Beste, was die deutschsprachige Slam-Szene zu bieten hat (und zu bieten haben wird), zum lyrischen Kräftemessen zusammen. Dabei sind, um das Publikum zu begeistern, nur selbstverfasste Texte erlaubt. Wer die Bühne als Siegerin oder Sieger verlässt, entscheiden Sie: Die Zuschauer!


    Wir freuen uns auf sechs Poet:innen von Neuling bis Profi und unser Hammerbrett von Musik-Feature mit Basti Smolka!

    Moderation: Quichotte




    Bild © Basti Smolka


    featured artist am 25.8.:

    Basti Smolka verbindet humorvolle deutsche Liedermacher-Texte mit Pop-Punk. Der Bonner Newcomer gibt weiter Gas und bringt weniger als ein Jahr nach Veröffentlichung des ersten Soloalbums Genug von der Liebe bereits seine zweite CD raus: Die EP „Lieder für dich (nicht)“ ist seit dem 14. Juni 2024 erhältlich.

    Vom lauten Rock-Song, über den poppigen Liedermacher-Song bis zur romantischen Ballade ist bei Basti Smolka alles mit dabei. Live bringt Basti bei seinen Solo-Auftritten mit Akustikgitarre die Energie einer ganzen Rockband mit auf die Bühne.

    Basti Smolka kommt aus Bonn. Er hat über 150 Soloauftritte und über 1400 Auftritte als Gitarrist der Band Druckluft gespielt. Gefördert wurde das erste Studio-Albums von der Initiative Musik der Bundesregierung. Basti Smolka ist zudem Gewinner zahlreicher Kleinkunstpreise und Songwriter-Wettbewerbe. Zuletzt wählte Ihn die Jury für den „Durchstarten“-Förderpreis des Kulturamts der Stadt Bonn aus.


  • 28.
    August
    Mittwoch
    20:00

    Simon & Jan · Fortuna Ehrenfeld · Enno Bunger · & Sofa-Band - Simon & Jan und ihre Lieblingsliedermacher

    - Das Festival 2024!

    Tickets
    EUR 27.00 / 23.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Simon & Jan und ihre Lieblingsliedermacher – das Festival 2024!

    Das Liedermacherduo aus Oldenburg lädt wieder ein. Zum sechsten Mal. Und wenn sie einladen, gibt sich die Creme de la Creme der deutschen Liedermacherszene die Klampfe in die Hand – oder was sonst an Instrumenten benötigt wird.
    Simon & Jan (u.a. Prix Pantheon 2014, Deutscher Kleinkunstpreis 2016, Bayerischer Kabarettpreis 2016, Salzburger Stier 2019) führen durch einen Abend mit einer Auswahl ihrer Lieblingsliedermacher. Sie spielen sich gegenseitig ihre Lieder vor, entern zusammen, begleitet von der Sofa-Band, die Bühne, schmelzen gemeinsam dahin oder reißen die Bühne ab – das weiß man vorher nie.


    Fortuna Ehrenfeld Der Teufel hat das Gaspedal erfunden Und jetzt dreh’n wir unsre Runden. Und tanken gleich noch’n bisschen Sprit.
    In nur wenigen Jahren führte Martin Bechler, Kopf der Kölner Indie-Kult-Band Fortuna Ehrenfeld, selbige vom lausig besuchten Kneipenkonzert in die ausverkaufte Philharmonie.
    Wenn er sich Solo ans Klavier setzt – wie bei der zuletzt erschienenen Doppel-Vinyl aus der Kölner Kulturkirche – zeigen die minimalistischen Versionen ihre wahren Tiefen und Kanten.
    „Einmal die linke Herzkammer über der Tastatur ausgegossen und die rechte wütend hinterhergeschmissen“, sagt Martin.
    Für die Freunde der schwebenden Fortuna Klavierballaden ist diese Platte der (zweite) Himmel! Bechler stellt keine Fragen, gibt aber zeilenweise Antworten auf das Blei in den Knochen und den Druck in Brust und Köpfen nach zwei durchdisziplinierten Zeitlupenjahren. Ein Seelenjacuzzi, um den ganzen Brainfuck eines Schrammenlebens auszuspülen – die üblichen Fortuna-Falltüren inklusive.


    Enno Bunger Enthusiastisch, ergreifend, emotional.
    Seit 14 Jahren bietet Enno Bunger den Soundtrack für die Höhen & Tiefen des Lebens.
    Seine Lieder werden auf Hochzeiten und Beerdigungen gespielt, seine sprachlich versierten Songtexte häufig zitiert.
    Bungers Konzerte sind ein Erlebnis. Eine einzigartige Mischung aus emotionalintellektuellen Indie-Pop, in dem sich Kopf und Herz im Laufe des Abends die Waage halten. Die feinfühlig erzählten Geschichten rühren nicht selten zu Tränen oder Glücksmomenten. Von der berühmten hörbaren Stecknadel bei Klavierballaden, über tanzbare Euphorie bei Mitsinghymnen bis hin zur völligen Eskalation in Post-Rock oder Ravemomenten ist wirklich alles dabei. Wenn Sie sich also dringend mal wieder richtig spüren und ausheulen möchten, wegen persönlicher oder gesellschaftlicher Situationen (#Weltschmerz) – bei diesem Konzert, glaubwürdig vorgetragen von Enno Bunger, dem „besten Verlierer“, sind Sie richtig.

    Der gebürte Ostfriese wurde deutschlandweit irgendwann zwischen 2010 und 2012 bekannt mit seinen melancholischen Songs über Liebe, Trennung („Regen“) und Freundschaft („Ponyhof“), in seinen Texten scheut er jedoch auch nie vor schwierigeren Themen zurück.
    In dem Wissen, dass „die größte Scheisse manchmal der beste Dünger für Kunst sein kann“, stellt er sich der Vergänglichkeit, gesellschaftlichen Abgründen wie Rassismus und schreibt als selbst davon Betroffener bestärkende Hymnen über und gegen die Volkskrankheit Depression, und singt mal motivierend, mal zynisch-ironisch, mal wütend Protestsongs in Zeiten der weltweiten Klimakrise.
    Große Empfehlung an alle Menschen, die (sich) in diesen Zeiten endlich mal wieder intensiver fühlen möchten.


    Simon & Jan „Eine Lehrstunde widerständigen Denkens“ Neue Presse !
    Sie haben in Kneipen begonnen. Sie sind von Barhockern gefallen und sanft auf den großen Bühnen der Republik gelandet. Sie waren mit mit Götz Widmann auf Tour, haben gemeinsam Kiffer-Hymnen gesungen und wurden mit nahezu allen Kabarettpreisen ausgezeichnet, die der deutschsprachige Raum zu bieten hat. Am Anfang waren da zwei Gitarren und zwei Stimmen. Dann kam die Loopstation. Der Beat. Das Orchester. Halleluja! 16 Jahre wie im Rausch.
    Rund 1600 Auftritte. 8.000.000 zurückgelegte Kilometer. 4 abendfüllende Programme. Zahlreiche Auftritte für Funk und Fernsehen. Sie haben sich die Bühne mit Stoppok, Wader, Wecker und Mey geteilt, ihr eigenes Label gegründet und ein kleines Festival ins Leben gerufen, auf dem sich die Größen der Szene die Klinke in die Hand geben.
    Zeit für einen Rückblick. Simon & Jan präsentieren in ihrem neuen Programm das Beste aus 16 wilden Liedermacherjahren. Ungeschminkt und unzensiert. Nach all den unerfüllten Liedwünschen der letzten Jahre endlich ein Wunschkonzert. Nur dass sie es sind, die sichihre Wünsche erfüllen. Warum?
    Weil sie es können.



  • 30.
    August
    Freitag
    20:00

    Miss Cherrywine präsentiert: - Salon Mortel

    Eine Auseinandersetzung mit Tod und Trauer

    Tickets
    Eintritt kostenlos
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon Lounge

    Die Sängerin Miss Cherrywine hat eine Mission: der Tod soll salonfähig werden.
    Wir alle haben schließlich nicht unendlich viel Zeit unser Leben zu genießen und unsere Dinge zu regeln. Warum verschwenden wir also so viel Energie darauf, das Unausweichliche zu verdrängen? Man stirbt ja nicht gleich weil man mal über den Tod spricht!

    Frei nach dem Motto „Sind wir nicht alle ein bisschen sterblich?“ lädt Miss Cherrywine in ihrem „Salon Mortel“ zu einer Auseinandersetzung mit den Themen Tod und Trauer ein.

    Mit Musik, schrägem Humor und spannenden Fakten ermöglicht die todesmutige Gastgeberin eine angstfreie Beschäftigung mit diesem schweren Thema. Dabei werden Mumienauspackparties und Vinylbestattungen ebenso thematisiert wie die Frage, ob „Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei“ und „Highway to Hell“ wirklich geeignete Lieder für eine Trauerfeier sind.

    Es geht im „Salon Mortel“ nicht darum, den Tod auf die leichte Schulter zu nehmen. Miss Cherrywine weiß selbst, wie es sich anfühlt, wenn liebe Menschen sterben und wie hilflos das Umfeld oft auf trauernde Menschen reagiert. Nicht nur der Tod, auch die Trauer kann ganz schön einsam machen – gerade weil wir alle so wenig Übung haben, miteinander darüber zu sprechen.

    Mit ihrem ganz eigenen schwarzglitzernden Humor und viel Einfühlungsvermögen zeigt Miss Cherrywine warum es uns vielleicht sogar ein Stück glücklicher machen kann, den Tod als einen natürlichen Teil des Lebens anzunehmen.

    Die Erkenntnis, dass wir eben nicht unendlich viel Zeit haben, kann uns helfen herauszufinden, was uns in unserem Leben wirklich wichtig ist. Unsere Sterblichkeit muss uns keine Angst machen. Sie sollte uns Mut machen, unser Dasein genau so zu gestalten wie es uns erfüllt und glücklich macht!

    ++++++++++++++++

    Im Rahmen unserer Veranstaltung werden wir Bild- und/ oder Tonaufnahmen (z.B. Fotos oder Videos) anfertigen. Dabei ist es möglich, dass Sie auf den Aufnahmen erkannt werden. Wenn Sie nicht aufgenommen werden möchten, weisen Sie die Person, die eine Aufnahme von Ihnen macht, bitte darauf hin.

    Wir fertigen die Aufnahmen an, um unsere Veranstaltung bildlich zu dokumentieren und über unsere Veranstaltung begleitend, sowie nachträglich zu berichten. Dazu werden wir die Aufnahmen insbesondere auf Medienplattformen (zum Beispiel Facebook, Instagram und unserer eigenen Webseite) veröffentlichen.

    Homepage:


    Salon Mortel in Crowdfunding:


  • 31.
    August
    Samstag
    14:00

    - Waikiki Networking Special 3.0

    @waikiki5800

    Tickets
    EUR 74.00 / 59.00 (erm) im Vorverkauf
    Ticketpreis inkl. Buffet
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Helmut Jonen:
    Die Gewichtung der 10 teuersten US Aktien ist aktuell gut 50% höher als vor dem New Economy Bubble zu Beginn des Jahres 2000. Nur einmal in den letzten 100 Jahren war sie noch höher und das war im Jahr 1929. Durch den Siegeszug des Passiv Investment wurde diese Entwicklung in den letzten Jahren begünstigt. Passive oder Aktive Investments. Was sind die Vorteile und wo liegen die Risiken. Dieses Thema wird da Kernpunktthema unseres 3. Networking Events am 31.8. in Bonn, das wir zusammen mit einem Fondsmanager diskutieren werden.


    Im Ticketpreis enthalten ist das Waikiki-Buffet. Für Details bitte auf das Bild klicken.



  • 01.
    September
    Sonntag
    20:00

    Martin Zingsheim - irgendwas mach ich falsch

    Kabarett - das neue Programm

    Tickets
    EUR 20.00 / 16.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Dieser Termin ist auch im Abo erhältlich.

    Kabarett-ABO Herbst-Winter 9bis12-2024 · Martin Zingsheim 1.9. Abo · Matthias Deutschmann 11.10. Abo · Pause & Alich 20.11. Abo · Tobias Mann 1.12. Abo

    Zusammen für nur 78 €

    Aboticket jetzt kaufen

    Bild © David Jerusalem


    Ob Politik oder Erziehung, ob beruflich oder privat: Ständig soll man kompetent abliefern, alles auf die Kette kriegen und bloß keine Schwäche zeigen. Dabei kapiert man zwischen Informationsflut, Achtsamkeitsseminar und Klimawandel in Wahrheit kaum noch etwas. Martin Zingsheim spielt das Spiel nun nicht mehr mit und bekennt feierlich: irgendwas mach ich falsch.
    Immerhin entsteht auf diesem Wege ein sprachlich gewitztes, unterhaltsam tiefgründiges und herrlich verrücktes Kabarettprogramm mit einer Prise mitreißender Musik. Live und analog im Theater Ihres Vertrauens. Versprochen, da machen Sie nix falsch mit!


  • 02.
    September
    Montag
    19:00

    Beethoven Piano Club · Susanne Kessel lädt ein: · Hauptprogramm: Florian Uhlig - Beethoven Piano Club

    Ein Klavierabend - viele PianistInnen

    Tickets
    EUR 35.00 / 15.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Das pianistische Get-together im Bonner Pantheon


    Gleich mehrere herausragende Pianistinnen und Pianisten aus Klassik, Neuer Musik, Jazz u.v.a. spielen einen gemeinsamen Klavierabend in persönlicher Club-Atmosphäre. Mit ihrer solistischen Werkauswahl, ihren Interpretationen und ihren inhaltlichen Reaktionen auf einander lassen sie einzigartige und unwiederholbare Klavierabende entstehen.

    ► Hauptprogramm
    Florian Uhlig, Klavier

    ► Club-Programm
    Klavierduo Bauerecker Stöber
    Lydia Maria Bader, Klavier
    Thomas Böttger, Klavier
    Toni Ming Geiger, Klavier
    Susanne Kessel, Klavier
    Violina Petrychenko, Klavier
    Frank Zabel, Klavier
    u.v.a.

    Hauptprogramm

    Florian Uhlig spielt Werke von Robert Schumann u.a.

    Das genaue Programm wird zeitnah bekanntgegeben.

    Club-Programm:

    Im Anschluß an das Hauptprpogramm mit Florian Uhlig spielen die oben genannten Pianistinnen und Pianisten ein Programm mit Klaverwerken aus Klassik, Neuer Musik, Jazz u.a., die sich auf das Hauptprogramm beziehen.
    Im Beethoven Piano Club sind sie aufgefordert, mit ihrer musikalischen Kreativität und ihrem künstlerischen Horizont in einen ebenso spannenden wie unvorhersagbaren Dialog zu treten.

    In persönlicher Club-Atmosphäre wird das Publikum Zeuge, wie sich in dieser musikalischen Unterhaltung aus Hingabe, pianistischer Originalität und dem künstlerischen Freigeist außergewöhnlicher Musikerpersönlichkeiten einmalige Resonanzen entwickeln.

    Neben den PianistInnen bereichern Vorträge von Gästen aus Musikwissenschaft, Klavierbau u.a. die Konzertabende.

    Der Bonner Komponist und Pianist Ludwig van Beethoven hat in diesem Club stets einen Ehrenplatz!


Instagram Logo facebook Logo
Impressum