Liebes Publikum,

Wir freuen uns sehr, Sie in unserem wunderschönen, angenehm klimatisierten und belüfteten Theater begrüßen zu können!

Achtung: die gewinnenden Losnummern der Benefiztombola des Pantheon-Kulturförderkreises 2024 können Sie unter diesem link einsehen

Hier unsere aktuellen, zeitnahen Programm-Empfehlungen:



Hier noch einige Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten: Der Wonne-Monat Mai im Pantheon hat es in sich:
Beim "Rheinreden"-U20-PoetrySlam am 26.5. (14 Uhr) in der gemütlichen Pantheon-Lounge sind es dann junge Nachwuchspoeten und
-Poetinnen, die mit Ihren Texten um die Gunst des Publikums werben.
Die Prix Pantheon-Preisträgerin Eva Karl Faltermeier findet in ihrem neuen Kabarett-Solo "Taxi. Uhr läuft." am 27.5. heraus, wo wir alle abgeholt werden wollen, wohin die Fahrt geht und was uns diese kostet. Hilfreich und komisch zugleich.
In seinem Kabarettsolo "ZOOM" erzählt Fatih Çevikkollu die Geschichte einer Gesellschaft die von einem Hochhaus springt und auf dem Weg nach unten sagt: „Bis hierher ist alles gut gegangen.“ Es ist mit ihm ein Blick in eine der spannendsten Zeiten in der die Menschen je gelebt haben.
"Wahrscheinlich liegt´s an mir, heißt das neue Programm des mehrfach ausgezeichneten niederbayerischen Comedians Martin Frank. Er selbst meint dazu: "Entweder Sie können mich leiden und wir verbringen gemeinsam einen schönen Abend oder Sie können mich eben nicht leiden und schicken mir Ihre Schwiegermutter." Martin Frank ist übrigens Prix Pantheon-Publikumspreisträger 2019.
Singer-/Songwriterin Sarah Lesch beschließt den Mai-Monat im Pantheon am 31.5. auf ihrer „Gute Nachrichten-Tour". In pointierten Texten erzählt die Leipzigerin Geschichten, voller Kraft, Botschaft und Lebensfreude.
Das Juniprogramm beginnt mit Ingo Appelt und seinem neuen Solo "Startschuss" am 1.6.. Tabufreundlich, heftig und deftig! Wer Ingo Appelt will, bekommt auch Ingo Appelt. Klartext eben und nichts für Zartbesaitete!
Bei ihrer musikalischen Talkshow Beethoven-Lounge begrüßen Dirk Kaftan und die Mitglieder des Beethoven-Orchesters Bonn am 3.6. u.a. Dr.Pop, den Arzt fürs Musikalische, der passend zum Thema des Abends: "Wieviel Pop braucht Klassik und wieviel Klassik steckt in
Pop" äußerst erhellend Witziges und Wissenswertes beizusteuern vermag. Auch Pantheon-Hausherr Rainer Pause sitzt mit auf dem
Podium und die künstlerische Leiterin der Philharmonie Essen.
Von Studenten, für Studenten lautet das Motto der "LitArena", die bei freiem Eintritt am 5.6. Geschichten, Gedichte und Lieder von jungen Künstlern eine Bühne bereitet.
Nun aber genug der Empfehlungen, Sie werden sicher etwas Passendes für sich und Ihre Lieben finden.
Also: stöbern Sie doch einfach in in unserem erlebnisreichen Programm und suchen sich etwas aus, natürlich können Sie Tickets rund um die Uhr online buchen, oder sie gehen zu unseren Vorverkaufsstellen und oft können Sie auch ganz spontan zur Abendkassse kommen!
Gerne sind wir und unsere Künstler Ihre Seelenwärmer.
Bleiben Sie neugierig! Wir sind es auch auf Sie!
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen

Ihre Pantheoniken


++++++++++++


Wenn Sie uns weiterhin unterstützen wollen ist hier die Kontoverbindung des Fördervereins. Jeder Cent kommt bei uns an und hilft, das versprechen wir Ihnen!

Das Spendenkonto:
Kulturförderkreis Pantheon e.V.
IBAN DE66 3806 0186 2015 0450 11
(Mitgliedsbeiträge und Spenden für den Förderkreis Pantheon e. V. können steuerlich geltend gemacht werden)

Die nächsten Vorstellungen:

  • 26.
    Mai
    Sonntag
    14:00

    Tickets sind auch an der Tageskasse erhältlich!

    Der Rheinreden - U20 - Poetry-Slam Bonn · Jana Goller (Moderation) - Der Rheinreden - U20 - Slam Bonn

    PoetrySlam

    Tickets
    EUR 10.00 / 5.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon Lounge

    Regelmäßig wird es jung, bunt und laut in der Lounge des Bonner Pantheons, wenn ein Line-Up aus talentierten Nachwuchspoet*innen zwischen 10 und 20 Jahren ans Mikrofon tritt, um das Publikum zu begeistern und um seine Gunst zu werben. Denn nur eine*r kann den ersten U-20 Slam der Region für sich entscheiden.

    Durch das Programm geleitet mit Witz und Charme die landesweit bekannte Poetry Slammerin Jana Goller.

    Erleben Sie junge Talente, aufregende Textpremieren und einen Wettbewerb der besonderen Art.


    Line-up mit Instagram-Accounts

    Feature: Pascal @calpasco

    Phijelle aus Aachen @phijelle
    Nell aus Bonn @in_yonderly
    Tuana aus Köln @tuvnv_d
    Pia aus Rheinbach
    Birte aus Münster
    Sophie aus Bonn @ssophieprivatt
    Taya aus Köln
    Mascha Just aus Bonn Kessenich
    Rebecca aus Bonn


    Beim Rheinreden Poetry Slam treten junge Poet*innen mit ihren selbstgeschriebenen Texten im Wettbewerb gegeneinander an. Ihre Texte müssen alle ohne Requisiten, in einem Zeitlimit von 6 Minuten vorgetragen und Zitate gekennzeichnet werden. Für die Slamtexte gibt es keine Themen- oder Formvorgaben: es kann politisch, lustig, persönlich, lyrisch, prosaisch, dadaistisch etc. werden. Das Publikum entscheidet welcher Auftritt ihnen am Besten gefallen hat und wer im Finale um den Sieg kämpfen darf. Die Location im Pantheon ist super gemütlich, mit bunten Sesseln und von der Decke hängenden Glühbirnen. In Wohnzimmerathmospäre führt die Moderation mit Witz und Authentizität durch die bunte Show. Verbringt euren Sonntagnachmittag mit uns, gönnt euch lecker Kultur und unterstützt die lokale Kleinkunstszene!

    Das Theater ist Barrierefrei und wir sind darauf bedacht einen Safer Space zu kreieren. Kommt also gern, wie ihr seid und euch wohlfühlt!


    Bild © Harald Kirsch




    Bild © Harald Kirsch

  • 26.
    Mai
    Sonntag
    20:00

    Christian Ehring - Stand Jetzt

    Tickets
    EUR 26.00 / 22.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Bild © Horst Klein


    Hinweis: ein Warteliste für Resttickets liegt am Veranstaltungsabend ab 18:30 Uhr beim Theatereinlass vor Ort aus.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Christian Ehring ist bekannt als Moderator von „extra3“ und als Sidekick von Oliver Welke in der „heute-show“. Wer ihn live erlebt, kann überdies einen ausgesprochen vielseitigen und sensiblen Bühnenkünstler kennenlernen.

    Sein neues Solo heißt: „Stand jetzt“. In der Polykrise eine allgegenwärtige Floskel. Stand jetzt weiß man nichts Genaueres. Stand jetzt ist nicht klar, welche Kriege weiter eskalieren. Stand jetzt ist ungewiss, ob die Menschheit die Klimakatastrophe überlebt.

    Die Zukunft ist nicht mehr planbar. Politik ist nur noch hektische Schadensbegrenzung. Und auch Überzeugungen sind schneller obsolet, als Anton Hofreiter Waffengattungen aufzählen kann. Die Zeiten, in denen man sich behaglich eingerichtet hatte in der Illusion, dass alles irgendwie schon weitergehen würde wie bisher, sind vorbei. Zumindest sieht es so aus – Stand jetzt.

    Kann man angesichts von Krieg und Katastrophe, von Inflation und Doppelwumms überhaupt noch lachen? Christian Ehring sagt: Man muss. Er stellt sich seinen Ängsten, redet Klartext und demaskiert die Larmoyanz der Privilegierten. Wenn er selbst dabei auch nicht immer gut wegkommt, egal. Der Witz hat Vorfahrt. Das gilt heute mehr denn je.

    „Stand jetzt“ ist hochaktuelle Satire nach der Zeitenwende. Natürlich kann niemand ganz genau sagen, was bis zu diesem Abend noch alles passiert, aber so viel steht fest: Ehring wird es verarbeiten. Stand jetzt wird’s lustig.



    „Christian Ehring geht ja gerne da hin, wo es weh tut, und das wie immer: mit Schwung, Verve, Empathie und Witz.“ (Süddeutsche Zeitung)


    AUSVERKAUFT!

  • 27.
    Mai
    Montag
    20:00

    Bonnpremiere:

    Eva Karl Faltermeier - Taxi. Uhr läuft.

    Tickets
    EUR 20.00 / 16.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Nicht immer wird man im Leben da abgeholt, wo man steht. Im Falle einer Taxifahrt ist das natürlich schon so. Außer man hat keine Ahnung, wo man sich befindet. Oder kein Geld. Doch manchmal ist es im Leben eben nicht so einfach, den eigenen Standpunkt zweifelsfrei festzumachen. Weder emotional noch politisch oder geografisch. Und manchmal fehlen eben auch die nötigen Mittel.

    Eva Karl Faltermeier findet heraus, wo wir alle abgeholt werden wollen, wohin die Fahrt geht und was uns diese kostet. Eine amüsante Fahrt – durch die Irrungen des Lebens – während der jede Sekunde zählt.

    ++++

    Eva Karl Faltermeier (38) ist alleinerziehende Mutter zweier Kinder und gelernte Journalistin. Mit ihrem ersten Bühnenprogramm »Es geht dahi« überzeugte sie KritikerInnen und Publikum gleichermaßen. Sie wurde mit dem Senkrechtstarter-Preis des Bayerischen Kabarettpreises, dem Newcomerpreis des Hessischen Kabarettpreises, dem Prix Pantheon und dem Stuttgarter Besen ausgezeichnet. Die Stadt Regensburg ehrte sie mit dem »Kulturförderpreis 2020«. Für die gelernte Journalistin ist es das größte Ziel mit Geschichten zu unterhalten. Eva Karl Faltermeier ist Blogautorin, Dozentin, und sie schreibt Kolumnen (Bayern2). Sie führt einen eigenen Indie-Interview-Podcast (»Es lafft«), für den sie 2021 den Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz erhalten hat. Ihr erstes Buch »Der Grant der Frau« erschien im Oktober 2021 bei Süd/Ost, ihr zweites steht in den Startlöchern beim dtv.

    Ihre liebsten Hobbies sind Watten, Gartenarbeit und Wandern mit ihren Kindern.




  • 28.
    Mai
    Dienstag
    20:00

    190a präsentiert:

    Sven Pistor - Reinste Fußballerotik

    Ein Herz für Vollpfosten

    Tickets
    EUR 31.00
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    DAS NEUE PROGRAMM – LIVE 2024!

    Sven Pistor stürmt wieder die Bühnen des Fußballwestens. Sein neues Programm ist eine XXL-Liebeserklärung an den echten Fußball, die echten Fans und alle fußballverrückten Menschen! Die „Reinste Fussballerotik“ ist der Höhepunkt der wahren Liebe zum Spiel.

    Einen Abend feiert WDR2 Liga Live-Moderator Sven Pistor den Fußball und seine Geschichten. Seine Bühnenshow ist ein wilder Ritt am Rande des Wahnsinns, vorbei an den Abgründen der FIFA, hinein in das unverwechselbare Glück eines wunderbaren Fußballabends. Die Show ist wie das Leben selbst: wahnsinnig lustig, skurril, zwischendurch auch mal bierernst und ja, natürlich wird auch die Grätsche ausgepackt!

    Was wäre ein Fußballabend mit Sven Pistor ohne ein echtes Klugscheißerquiz? Damit dabei alles seine Ordnung hat, nimmt Sven seinen Podcastkumpel Constantin Kleine von WDR2 „Einfach Fußball“ mit auf Tour. Mit anderen Worten: Es kann nur wahnsinnig werden.
    Sven Pistor „Reinste Fussballerotik“: Hinkommen, hinsetzen, Spaß haben!


    nur noch wenige Plätze frei!

  • 29.
    Mai
    Mittwoch
    20:00

    Fatih Cevikkollu - Zoom

    Tickets
    EUR 18.00 / 14.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Es geht uns so gut wie noch nie, absolut gesehen ist alles besser geworden.

    Weniger Krieg, weniger Hunger und weniger Armut, das einzige was heute schlechter ist als früher ist der Blick in die Zukunft.

    Ein Virus hat die Welt angehalten und für einen kurzen Augenblick hat es Zoom gemacht. Und im Raum stand der Traum von einer besseren Welt, eine Welt die sich darauf besinnt langsamer zu machen, rücksichtsvoller zu sein, nachhaltiger zu leben. Und dann gab es wieder Flüge für 19,90 €.

    Die Werbung weckt weiterhin und unbeirrt Bedürfnisse die wir nicht haben, um uns Produkte zu verkaufen die wir nicht brauchen.
    Deine Freiheit endet da wo die Interessen der Kapitalisten beginnen.

    Was ist wichtig? Freud sagt Triebverzicht ist die Wiege der Kultur aber was weiß der schon. Auf einem endlichen Planeten kann ich nicht unendlich wachsen. Optimierung löst kein einziges Problem. Ach, was?

    Wir müssen Prioritäten setzten und eine einfache Frage beantworten. Wieviel ist genug?
    ZOOM erzählt die Geschichte einer Gesellschaft die von einem Hochhaus springt und auf dem Weg nach unten sagt: „Bis hierher ist alles gut gegangen.“

    Ein Blick in eine der spannendsten Zeiten in der die Menschen je gelebt haben.
    ZOOM das neue Programm von Fatih Çevikkollu ist das analoge Lagerfeuer in Zeiten digitaler Kälte: es wärmt, unterhält und bringt dich zum Lachen.


  • 30.
    Mai
    Donnerstag
    20:00

    Bonnpremiere:

    Martin Frank - Wahrscheinlich liegt's an mir!

    Tickets
    EUR 20.00 / 16.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © Foto: Andreas Kusy


    Vielleicht lästere ich heute über Milchalternativen und morgen attestiert man mir eine Lactoseunverträglichkeit. Vielleicht mache ich mich heute übers Gendern lustig und morgen fühle ich mich als Hortensie im Körper einer Orchidee. Vielleicht klebe ich mich heute öffentlich auf die Bundesstraße und morgen geh ich privat mit meiner Mama auf Kreuzfahrt durchs Mittelmeer.

    Ich sollte aber vorsichtshalber eine Triggerwarnung aussprechen. Denn irgendetwas in diesem Programm wird mit Sicherheit Gefühle verletzen. Seien es meine absurden Beobachtungen aus dem alltäglichen Leben, wiedergegeben in meiner ländlich-rustikalen Art oder die eine italienische Arie, die Sie an Ihre Zangengeburt erinnern lässt.

    Wenn Sie mich fragen, gleicht Kabarett und Comedy sowieso mehr einer Personenwahl. Entweder Sie können mich leiden und wir verbringen gemeinsam einen schönen Abend oder Sie können mich eben nicht leiden und schicken mir Ihre Schwiegermutter.

    Wie man es dreht oder wendet: Wahrscheinlich liegt’s an mir!



  • 31.
    Mai
    Freitag
    20:00

    Bonnpremiere:

    Sarah Lesch - Gute Nachrichten Tour 2024

    Tickets
    EUR 34.00
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © Foto: Sandra Ludewig Grafik: Erik Heise


    „Ich will das machen worauf ich Bock hab, ich will die großen Bühnen rocken.“ Mit dieser Aussage läutet Sarah Lesch den Anfang einer neuen Ära ein.

    GUTE NACHRICHTEN heißt ihr neues Album und die dazugehörige Tour. Lauter, leichtfüßiger und kantiger als je zuvor dreht sie 2024 so richtig auf! Ihre ansteckende Energie auf der Bühne paart sich mit der wunderbaren, neuen und doch vertrauten Mischung aus rockigen Sounds und nachhaltigen
    Worten.

    GUTE NACHRICHTEN ist ein Befreiungsschlag - und was für einer! Sarah lebt genau das, wofür Rockmusik steht: Befreiung, Liebe, Respekt und Diversität. Musikalisch wird es episch, punkig und bluesig. Neuer Sound mit gewohnter Haltung! Sarah Lesch singt über sich und erzählt damit gleichzeitig viel
    über uns: Wie wir uns gerade selbst zerfleischen, zweifeln, trauern, lachen, sinnlose Diskussionen führen, verzweifeln an der Welt, Liebe machen und wie man überhaupt mit dem ganzen Gefühlschaos umgehen kann. Das, was wir alle kennen, worüber wir aber nur ungern mit jemandem sprechen.

    In pointierten Texten erzählt die Leipzigerin Geschichten, voller Kraft, Botschaft und Lebensfreude. Es ist, als hätten sich endlich die richtigen gefunden: Sarah, Rock und Punk. Definitiv GUTE NACHRICHTEN für 2024!


    Bild © Sandra Ludewig





Instagram Logo facebook Logo
Impressum