Wir über uns | Termine | Aktuelles | Rückblick | Tombola | Rheinlandtaler | Mitgliedschaft/Spenden




* * * * * * * * * * * * * * *

Tombola-Matinee am 31.3.2019 im Pantheon – Diesmal strahlte ein Gesicht mehr als alle anderen …


Weder die Umstellung auf Sommerzeit noch das schöne Wetter konnten weit mehr als 400 Freunde und Förderer des Pantheon davon abhalten, sich zu eigentlich „unchristlicher Zeit“ auf den Weg zur KFK-Matinee zu machen, mit der auch in diesem Jahr wieder die inzwischen schon traditionelle Benefiz-Tombola des Vereins zugunsten des Theaters abgeschlossen wurde.


Es war dann auch wieder die gewohnt spannungsgeladene und unterhaltsame Veranstaltung. Die einen fieberten der Auslosung entgegen und hofften auf einen der Hauptgewinne, die anderen - Martin Zingsheim, Thilo Seibel und Jakob Heymann - sorgten für anspruchsvolles Kabarett. Die Gastgeber - Professor Dr. Heinz Günter Horn für den KFK und Rainer Pause für das Pantheon-Team - beließen es bei kurzen Begrüßungen. Gleich der erste Griff in die „Lostrommel“, eine schlichte rote Wanne, brachte einer strahlenden Besucherin im Saal eine Rom-Reise mit Übernachtungen im Hotel „Pantheon“ an der Piazza della Rotonda. Auch eine Ballonfahrt, ein Baggertraining und eine Frühstücksfahrt mit der legendären Selfkantbahn konnten den Gewinnern direkt übergeben werden. Dementsprechend großartig war die Stimmung. Dazu trug auch die Saaltombola bei, die viele mit Delikatessenkorb, Brunch-Gutscheinen, erlesenen Weinen oder auch Freikarten für Pantheon-Veranstaltungen überraschte. Und an dem das Glück an diesem Morgen vorbeigegangen war, der hatte am Ende wenigstens die Gewissheit, wieder einmal mehr in paar amüsante Stunden unter Gleichgesinnten verbracht zu haben. Schließlich blieb dann auch noch die gemeinsame Freude, mit dem Reinerlös aus der Benefiz-Tombola 2019 dem Pantheon wieder etwas Gutes tun zu können.


* * * * * * * * * * * * * * *

Nestwärme und mehr – Der Neujahrsempfang des KFK am 6. Januar 2019

„Da bekommen „Reibungshitze“ und „Nestwärme“ gleich eine ganz andere Bedeutung“, stellte Prof. Dr. Heinz Günter Horn bei der Begrüßung der annähernd 500 Teilnehmer am Neujahrsempfang 2019 des Kulturförderkreises im prall gefüllten Saal des Pantheon fest. Es war wieder einmal ein Familientreffen. Und das in inzwischen vertrauter Umgebung. Die einzigartige Atmosphäre und die fröhliche Stimmung in Saal, Lounge und Foyer ließen nunmehr fast zwei Jahre nach dem Umzug vom Bundeskanzlerplatz links des Rheins ins rechtsrheinische Beuel Altes endlich vergessen sein. Gemeinsam stieß man bei Sekt und Brezel auf das neue Jahr an und wünschte sich nicht nur gegenseitig, sondern vor allem auch dem geliebten Theater und seinem Team für 2019 Glück und Erfolg.



Begrüßungd durch KFK-Vorsitzenden Prof. Dr. Heinz Günter Horn

Sowohl Prof. Dr. Horn als auch Rainer Pause ließen in ihren Reden keinen Zweifel daran, dass das Pantheon die guten Wünsche gerade in den nächsten 12 Monaten gut gebrauchen kann. Beide mahnten eine städtebauliche Aufwertung des Quartiers, ein Mehr an urbaner Vielfalt, an Aufenthalts- und Lebensqualität und konkret baldige Planungsschritte dorthin an. Beide sahen in diesem Zusammenhang vor allem die Stadt Bonn in der Pflicht, deren bisherige Kreativität und Kooperationsbereitschaft durchaus noch „Luft nach oben“ habe. Zugleich setzten beide auf den Wechsel an der Spitze des Kulturdezernates und hofften, bald auch einmal die neue Kulturdezernentin im Pantheon begrüßen zu können. Für den alten Amtsinhaber war der Weg über den Rhein bekanntlich zu weit.



Rainer Pause und Prof. Dr. Horn stellen die Hauptgewinne der Tombola 2019 vor, hier: JU-52-Flug.

Natürlich warteten die Freunde und Förderer des Pantheon auch diesmal wieder auf die Eröffnung der KFK-Benefiz-Tombola 2019 mit ihren sagenhaften Gewinnen: Eine Rom-Woche mit täglichem Blick auf das Namen gebende Bauwerk, ein Konzert in der Hamburger Elbphilharmonie, Ballonfahrten und Rundflüge in der Region, Schifffahrten, Feuerwerk, Abonnements und vieles Andere mehr. Eine Saaltombola sorgte schon einmal vorab für glückliche Gesichter.


Auch die Saaltombola sorgte für Stimmung, Überraschung und Freude

Eigentlich lohnte alleine schon das traditionelle kabarettistische Rahmenprogramm den Vormittag. Die junge, aber bereits mehrfach ausgezeichnete, überaus bühnenpräsente Ella Anschein und der inzwischen schon arrivierte Gregor Pallast begeisterten nicht nur mit Bonner Lokalkolorit sowohl die Anhänger des wortgewaltigen Poetry-Slams als auch die Freunde des hintersinnigen gesellschaftskritischen und politischen Kabaretts. Nachwuchs-kräfte wie diese wird der Kulturförderkreis Pantheon e.V. auch weiterhin gerne unterstützen.


Ella Anschein


Gregor Pallast


Die Künstler nehmen den verdienten Applaus entgegen


http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/beuel/Kulturf%C3%B6rderkreis-lobt-Beuel-und-kritisiert-die-Stadt-article4012166.html?fbclid=IwAR1moICAOFf-vlWhZFPsQV62tI_fpfdw0gMtLDuWijsvGjN_6pXjs58l1xk


Bildnachweise: Harald Kirsch (Bonn), Angelika Praus (Bonn)


* * * * * * * * * * * * * * *

Mitgliederversammlung 2018 – Ein paar mehr hätten es schon sein können…

Es gibt sicherlich amüsantere Veranstaltungen im Leben eines Vereins wie dem Kulturförderkreis Pantheon e.V. als eine Mitgliederversammlung. Sie muss aber laut Vereinsrecht und Satzung sein. Das Interesse der Mitglieder hält sich gewöhnlich in Grenzen.

Pantheon Lounge


Gleichwohl war der KFK-Vorstand nicht ganz unter sich, als am 20.6.2018, 20.00 Uhr, der Vorsitzende Professor Dr. Heinz Günter Horn in der gemütlichen Lounge des Pantheon die Mitgliederversammlung 2018 des KFK eröffnete. In dem außergewöhnlichen „Club-Ambiente“ überbrachte er zunächst die Grüße der Pantheon-Leitung, Rainer Pause und Martina Steimer; beiden war eine Teilnahme aus nachvollziehbaren Gründen leider nicht möglich.
Seinem Vorstandsbericht stellte Professor Horn die Feststellung voran, dass der KFK zwölf erfolgreiche Monate hinter sich habe. Die Mitgliederzahl sei deutlich gestiegen, der finanziell gesunde Verein habe im Berichtzeitraum auch das Pantheon angemessen fördern können. Die Resonanz auf Veranstaltungen wie etwa den Neujahrsempfang am 8.1.2018 oder auch die Tombola-Matinee am 8.4.2018 zeige, dass es inzwischen eine richtige „Pantheon-Familie“ gebe.
Positiv bewertete Professor Horn auch die Tatsache, dass sich die Geschäftsstelle des KFK wieder in den Räumen des Pantheon befindet. Sie werde zukünftig hauptsächlich von Ricarda Bildstein vom Pantheon-Team geführt. In diesem Zusammenhang habe der KFK dem Pantheon insgesamt für die große personelle, organisatorische und logistische Unterstützung herzlich zu danken.
In den letzten Wochen beschäftigte vor allem die Umsetzung der Europäischen Datenschutz-Verordnung den Vorstand. Dank der Arbeit von Herrn Gerstmeier sieht sich der KFK in dieser Hinsicht jetzt gut gewappnet.
Nach den Rücktritten von Ingrid Lemaire und Klaus Pakaski wurden Ulrike Jaeschke als Stellv. Vorsitzende und Lambert-Sebastian Gerstmeier als Schriftführer in den Vorstand kooptiert. Der Vorsitzende dankte den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihr jahrelanges Engagement. Dabei hob er insbesondere die vielfältigen Verdienste von Ingrid Lemaire um den KFK hervor. Es gab zudem einen Blumenstrauß und eine gute Flasche Wein.
Mit einiger Genugtuung stellte der Vorsitzende fest, dass sich inzwischen gerade die Beueler Bevölkerung dem Pantheon eng verbunden fühlt, insbesondere seine Bedeutung für die In-Wert-Setzung und die städtebauliche Entwicklung des Stadtteils erkennt. Er forderte deshalb die Bonner Politik und Verwaltung auf, es dem Theater nicht weiterhin so schwer zu machen. Dem Pantheon sicherte er auch künftig die vorbehaltlose Unterstützung des KFK zu.
Nach den Berichten von Professor Horn, des Kassierers Werner Ansorge und der beiden Kassenprüfer wurde der Vorstand ohne Gegenstimmen entlastet.
Wichtig war sicherlich auch eine Satzungsänderung. Einstimmig wurde beschlossen, den Vorstand um bis zu drei Beisitzer/Beisitzerinnen zu erweitern, um ihn noch arbeitsfähiger zu machen. Anschließend bestätigten die Anwesenden zunächst die bislang lediglich kooptierten Ulrike Jaeschke und Lambert-Sebastian Gerstmeier in ihren Vorstandsämtern; danach wählten sie Dorothee Richter und Harald Schaffel neu als Beisitzerin bzw. Beisitzer in den Vorstand. Damit ist er jetzt bestens aufgestellt.
Und so endete die Mitgliederversammlung dann auch mit einem Blick in die Zukunft. Nach dem Spiel ist bekanntermaßen vor dem Spiel. So gilt es u. a., schon jetzt die nächsten KFK-Veranstaltungen, vor allem die Benefiz-Tombola 2019 vorzubereiten. Rainer Pause und Professor Horn träumen im kommenden Jahr von einem attraktiven Sommerfest. Dazu müsste es aber auch sehr bald zu einer spürbaren Verbesserung des Pantheon-Umfeldes kommen. Deshalb richtete die Mitgliederversammlung einen erneuten Appell an die Stadt Bonn, sich dieses Themas zukünftig intensiver, zielstrebiger und ergebnisorientierter als bisher zu widmen. In einem waren sich alle einig: das, was das Pantheon Theater bislang mit eigenem Geld und aus eigener Kraft in Beuel geschafft hat, ist phänomenal …

Pantheon Lounge


[Zurück zur Pantheon-Startseite]

[Zurück zur Startseite des Kulturförderkreises]

    Instagram Logo facebook Logo
    Impressum