Hier das Programm in unserem wunderschönen klimatisierten Theater mit hervorragender Lüftung!
Zu den aktuellen Corona-Regeln in unserem Theater lesen Sie bitte das aktuelle Editorial HIER

Unsere Mitarbeiter sind, wenn nicht telefonisch, immer über ihre email-Adressen erreichbar: pantheon@pantheon.de.

Januar

  • 06.
    Januar
    Freitag
    19:00

    PREMIERE - Vorverkaufsstart hier online am 23.9. 10:00 Uhr

    Pink Punk Pantheon - Die kabarettistische Karnevalsrevue

    40. Session des 1. FKKVB n.V. 1983

    Tickets
    EUR 42.00 / 37.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon


    Mit: Beate Bohr, Gabi Busch, Aischa-Lina Löbbert, Maryam Yazdtschi, Norbert Alich, Ben Beracz, Gerd Beracz, Volker Büdts, Tunç Denizer, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf.
    Regie: Stephan Ohm


  • 07.
    Januar
    Samstag
    19:00

    Vorverkaufsstart hier online am 23.9. 10:00 Uhr

    Pink Punk Pantheon - Die kabarettistische Karnevalsrevue

    40. Session des 1. FKKVB n.V. 1983

    Tickets
    EUR 42.00 / 37.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon


    Mit: Beate Bohr, Gabi Busch, Aischa-Lina Löbbert, Maryam Yazdtschi, Norbert Alich, Ben Beracz, Gerd Beracz, Volker Büdts, Tunç Denizer, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf.
    Regie: Stephan Ohm


  • 08.
    Januar
    Sonntag
    11:00

    Neujahrsempfang des Kulturförderkreises Pantheon e.V. · Rainer Pause & Überraschungsgäste · Prof. Horn - Kabarettistischer Neujahrsempfang des Kulturförderkreis Pantheon e.V.

    Eintritt frei, Voranmeldung erforderlich!

    Tickets
    Eintritt kostenlos
    EUR 0.00
    Eintritt frei, Vornameldung erbeten
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Kabarettistischer Neujahrsempfang des Kulturförderkreises Pantheon e.V. und des Pantheon-Theaters.

    Die Bühnengäste werden noch bekannt gegeben

    Eintritt frei, allerdings Voranmeldung zwingend erforderlich (die Teilnehmerzahl ist ggfls begrenzt):
    per mail: kulturfoerderkreis@pantheon.de




  • 13.
    Januar
    Freitag
    19:00

    Vorverkaufsstart hier online am 23.9. 10:00 Uhr

    Pink Punk Pantheon - Die kabarettistische Karnevalsrevue

    40. Session des 1. FKKVB n.V. 1983

    Tickets
    EUR 42.00 / 37.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon


    Mit: Beate Bohr, Gabi Busch, Aischa-Lina Löbbert, Maryam Yazdtschi, Norbert Alich, Ben Beracz, Gerd Beracz, Volker Büdts, Tunç Denizer, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf.
    Regie: Stephan Ohm


  • 14.
    Januar
    Samstag
    19:00

    Vorverkaufsstart hier online am 23.9. 10:00 Uhr

    Pink Punk Pantheon - Die kabarettistische Karnevalsrevue

    40. Session des 1. FKKVB n.V. 1983

    Tickets
    EUR 42.00 / 37.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon


    Mit: Beate Bohr, Gabi Busch, Aischa-Lina Löbbert, Maryam Yazdtschi, Norbert Alich, Ben Beracz, Gerd Beracz, Volker Büdts, Tunç Denizer, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf.
    Regie: Stephan Ohm


  • 17.
    Januar
    Dienstag
    20:00

    Lach- und Schießgesellschaft - Aufgestaut

    Tickets
    EUR 24.00 / 20.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Diese Drei brauchen nicht lange, bis sie zur Sache kommen. Eben noch trällern Christl Sittenauer, Frank Klötgen und Sebastian Fritz „Pack deine Koffer und verreis‘!“, da wird hart in den Stand gebremst: Der Bus der Reisegesellschaft steht im Stau. Sofort geht es bei Fahrerin und Fahrgästen ans Eingemachte. Denn es geht nicht nur buchstäblich nicht mehr weiter, es kann offenkundig grundsätzlich nicht mehr so weitergehen. Schnell werden die Fronten deutlich, zwischen den Generationen, zwischen den Besitzständen, zwischen den Weltanschauungen, zwischen den Geschlechtern. Und jeder wartet auf den nächsten Zug des anderen.
    Nicht nur der bereits vor der Pandemie gefundene Titel „Aufgestaut“ erweist sich als brandaktuell, das ganze Programm landet punktgenau im Hier und Jetzt. Die Parabel von der „Bus-Gesellschaft“ funktioniert großartig, weil sie konkrete Probleme in all ihrer Widersprüchlichkeit und mit all dem in ihnen steckenden Witz so spielerisch verhandelt.

    Flüchtlingskrise, Neoliberalismus, Hasskultur oder Verschwörungswahn: Alles spiegelt sich in Figuren wie der liberalen, aber aus Verzweiflung zur Diktatorin werdenden Busfahrerin, dem Kapitalisten-Gierschlund, dem Öko-Weichei, dem professionellen Internet-Hater oder dem alten Ehepaar, das sich von einem schmierigen „Life-Coach“ auseinanderbringen lässt.
    Ein von Regisseur Sven Kemmler meisterlich inszeniertes veritables Theaterstück, das nicht nur Tiefgang hat, sondern auch Riesenspaß macht. Auf der Bühne toben sich drei Rampensäue aus, die mit Sprache, Dialekten und Mimik umgehen und auch noch exzellent singen können.
    Die von The Clash bis zu den Talking Heads perfekt passend ausgesuchte Musik ist nicht minder überzeugend von Veronika Bittenbinder und Heinz-Josef Braun produziert.

    https://www.sueddeutsche.de/muenchen/lach-und-schiessgesellschaft-neues-ensemble-kabarett-muenchen-aufgestaut-1.5373174
    Videoausschnitt "Aufgestaut":
    https://www.hirnpoma.de/l&s/aufgestaut.html


  • 20.
    Januar
    Freitag
    20:00

    Daphne de Luxe - Geduldsproben

    Von Schwiegermüttern und anderen Plagen

    Tickets
    EUR 24.00 / 20.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Geduld ist wahrlich nicht ihre Stärke und so bringt Daphne de Luxe mit „GEDULDSPROBEN“ ein neues Programm auf die Bühne, das authentischer und amüsanter kaum sein kann. „Von Schwiegermüttern und anderen Plagen“ lässt schnell erahnen wer Dreh-und Angelpunkt dieses Comedy-Programms ist: Die Schwiegermutter. Die ist kürzlich mit ins Haus gezogen und bringt im wahrsten Sinne des Wortes so manch „reizende“ Situation mit sich und die „Barbie im XL-Format“ auf die sprichwörtliche Palme.
    Doch sie ist nicht die Einzige, die Daphne de Luxe in ihrem Dasein plagt und so sinniert die Meisterin der Selbstironie in „Geduldsproben“ über Sinn & Unsinn komischer Angewohnheiten und die Merkwürdigkeiten des Älterwerdens,
    philosophiert über den Menschen im Allgemeinen
    und lässt sich in amüsanter Art und Weise über Situationen aus, die ihre Geduld ernsthaft auf die Probe stellen. Denn die lauern einfach überall: beim Arztbesuch, im Supermarkt, bei
    Behördengängen oder in der virtuellen Welt. Sie kennen das!
    Wenn Daphne de Luxe die Herausforderungen ihres Alltags auf humorvolle Weise ausführt, wundert es kaum, dass die biblischen Plagen, im Vergleich dazu, fast wie eine Kleinigkeit
    wirken. Die Humoristin überzeugt auch in ihrem fünften Comedy-Programm mit ihrer ganz besonderen Mischung aus stilvollem Auftritt, amüsanter Unterhaltung, augenzwinkernder
    Selbstironie, kabarettistischem Tiefgang, bedingungsloser Authentizität und berührendem Gesang.
    Neue Lieder und Anekdoten, jede Menge Humor und Selbstironie sorgen für gnadenlos gute Unterhaltung und lassen die Zuschauer für mindestens zwei Stunden ihren Alltag vergessen oder herzlich über die eigenen Geduldsproben des Lebens lachen.

    Daphne de Luxe ist Entertainerin mit Leib und Seele und bringt getreu ihrem Slogan „Comedy in
    Hülle und Fülle“ auf die Bühne. Dahinter verbirgt sich ein ausgewogenes Showkonzept aus
    Kabarett, Comedy, Live-Gesang und hautnahem
    Kontakt zum Publikum. Die Humoristin überzeugt mit ihrer ganz besonderen Mischung aus amüsanter Unterhaltung, Selbstironie, Tiefgang, Authentizität und berührendem Gesang. Stegreif und Improvisationen sind neben
    ihrer rauchigen Gesangsstimme die Eckpfeiler ihres Konzeptes. Sie greift aktuelle gesellschaftliche Themen auf und nimmt sich vor allem selbst nie zu ernst. Daphne de Luxe ist parallel mit 5 unterschiedlichen Solo-Programmen und einem „Best of“ Programm auf Tour.
    Entgegen dem gängigen Schönheitsideal straft diese "Barbie im XL-Format" Weight Watchers und Fitnessgurus Lügen und beweist auf äußerst selbstironische Weise, dass auch eine Frau mit ein paar Kilos zu viel aussehen kann wie ein "de Luxe-Modell".
    So beschrieb die Presse Daphne als "Comedy-Walküre" die ihr Publikum mit ihrer "bedingungslos sinnesfrohen Aura um den
    Finger zu wickeln versteht" und dem ist eigentlich kaum etwas hinzuzufügen.
    Dank ihrer stimmlichen und darstellerischen Fähigkeiten arbeitet sie seit 1991 als Entertainerin, Comedian, Moderatorin, Sängerin und Schauspielerin. Im April 2001 bot das Schauspielhaus Hannover ihr die Möglichkeit, sich auch als Schauspiele rin zu beweisen. Sie spielte in dem
    Theaterstück "Victor oder Die Kinder an der Macht" die Rolle der Madame Ida Totemar.
    Im Juli 2009 belegte Daphne de Luxe in der Finalshow des NDR Comedy Contest den 2. Platz.
    In 2010 gewinnt sie den Publikumspreis „Stockstädter Römerhelm“.
    2011 tritt Daphne de Luxe in
    der Sommershow des NDR Comedy Contest auf und gewinnt den Fränkischen Kabarettpreis!
    In 2012 war die gebürtige Oberfränkin in der Fastnachtssendung des BR „Die Närrische Weinprobe“
    zu sehen.
    In 2013 nahm Daphne de Luxe Platz auf dem roten „DAS!“ Sofa mit Bettina Tietjen
    (NDR) und hat einige Comedy- und Kleinkunstpreise g
    ewonnen: den Stuttgarter „Comedy Clash“,
    den Kelkheimer Comedy-Preis „Thron der Nachtrevue“ und den Dattelner Kleinkunstpreis „Das Dattelner Nachtschnittchen“. Außerdem stand sie im Finale von „Tegtmeiers Erben“ und trat im „Comedy Tower“ (hr) auf. Seit
    2014 ist Daphne de Luxe immer wieder in den
    Fastnachtssendungen des hr-Fernsehens zu sehen und nahm an der Kabarettbundesliga 2014/2015 teil, sie gewann die "Everswinkeler Comedy Kanone 2014" und trat im September
    2014 das erste Mal bei der "Ladies Night" (WDR) auf.
    2015 gewinnt sie die Bronzemedaille bei der Kabarettbundesliga 2014/2015.
    2016 ist Daphne
    erneut in der "Ladies Night" (ARD) zu sehen, tritt erstmals im Quatsch Comedy Club in Berlin auf, ist für den Oldcomer-Award „Der alte Hut“ nominiert und gewinnt die „St. Ingberter Pfanne“(Jugendjury). Neben ihren insgesamt vier Soloprogrammen tourt sie außerdem mit der Schmidt
    Show on Tour oder als Gästin von Gerburg Jahnke bei "Frau Jahnke hat eingeladen...“
    2017 ist sie
    das erste Mal bei „Alfons und Gäste“ (SR) zu Gast und das fünfte Programm "Geduldsproben- Von Schwiegermüttern und anderen Plagen" feiert Premiere.
    2018 tritt sie erneut in der „Ladies Night“ (ARD) auf und übernimmt ab 2019 abwechselnd mit ihren Kolleginnen Lisa
    Feller und Meltem Kaptan die Moderation der"Ladies Night". Sie ist Patin und Gastgeberin der „Sisters
    of Comedy


    BEST OF DAPHNE DE LUXE
    PRESSESTIMMEN
    "Daphne de Luxe: Üppige Erscheinung mit Humor und Energie. (...) Was Daphne de Luxe tut, hat Stil. Das beginnt bei ihrem Bühnenkleid und setzt sich fort bei ihrer Wortwahl."
    Westdeutsche Zeitung
    "Die Beste des Abends ist unbestritten Comedy-Walküre Daphne de Luxe. Unnachahmlich, wie sie gleich in den ersten Sekunden die Gedanken der Zuschauer ausspricht und das Publikum mit ihrer schamlos kessen, clever dosiert schlüpfrigen und bedingungslos sinnesfrohen Aura um
    den Finger zu wickeln versteht." General-Anzeiger Bonn
    „Das größte Ziel der Humoristin ist und bleibt jedoch sowieso Daphne deLuxe selbst. Die Wahl-Hannoveranerin ist eine Meisterin der Selbstironie und sich somit für keinen Kalauer auf eigene Kosten zu schade.“ Neue Osnabrücker Zeitung 2011
    „Daphne de Luxe ist authentisch in allem was sie sagt und tut und die Geschichten, die sie aus ihrem Leben erzählt, zeugen von einer ungemeinen Schlagfertigkeit...“ Nordbayrischer Kurier
    „Walkürenhaft schreitet der elitäre Gegenpart zu Cindy aus Marzahn von einer Bühnenseite zur anderen, plaudert charmant und nicht immer »political(ly) correct« mit dem Publikum."
    Main-Echo
    „Die Frau hat mehr Bühnenpräsenz als Karl Dall
    - und das will was heißen. Daphne de Luxe
    findet, dass es genügend Hungerhaken im Comedy
    -Business gibt. Dagegen wird jetzt angekämpft.“ N-Joy
    „Eine Manage kann ihre Präsenz kaum halten: Daphne de Luxe, die sich selbst „Barbie im XL-Format“ nennt, setzte beim Walldorfer Zeltspektakel auf körperbetonten Klamauk, freche Kommentare übers Tagesgeschehen und belebte Lieder.“ Rhein Neckar Zeitung
    „Bei ihr ist der Spott über sich selber die solide Basis für den Spott über die Welt, während Barth diese Basis vermissen lässt. Und es geht wesentlich subtiler zu bei Daphne de Luxe, viel leiser.“
    Altmark Zeitung


  • 21.
    Januar
    Samstag
    19:00

    Vorverkaufsstart hier online am 23.9. 10:00 Uhr

    Pink Punk Pantheon - Die kabarettistische Karnevalsrevue

    40. Session des 1. FKKVB n.V. 1983

    Tickets
    EUR 42.00 / 37.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon


    Mit: Beate Bohr, Gabi Busch, Aischa-Lina Löbbert, Maryam Yazdtschi, Norbert Alich, Ben Beracz, Gerd Beracz, Volker Büdts, Tunç Denizer, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf.
    Regie: Stephan Ohm


  • 24.
    Januar
    Dienstag
    19:00

    Vorverkaufsstart hier online am 23.9. 10:00 Uhr

    Pink Punk Pantheon - Die kabarettistische Karnevalsrevue

    40. Session des 1. FKKVB n.V. 1983

    Tickets
    EUR 42.00 / 37.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon


    Mit: Beate Bohr, Gabi Busch, Aischa-Lina Löbbert, Maryam Yazdtschi, Norbert Alich, Ben Beracz, Gerd Beracz, Volker Büdts, Tunç Denizer, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf.
    Regie: Stephan Ohm


  • 27.
    Januar
    Freitag
    19:00

    Vorverkaufsstart hier online am 23.9. 10:00 Uhr

    Pink Punk Pantheon - Die kabarettistische Karnevalsrevue

    40. Session des 1. FKKVB n.V. 1983

    Tickets
    EUR 42.00 / 37.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon


    Mit: Beate Bohr, Gabi Busch, Aischa-Lina Löbbert, Maryam Yazdtschi, Norbert Alich, Ben Beracz, Gerd Beracz, Volker Büdts, Tunç Denizer, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf.
    Regie: Stephan Ohm


  • 28.
    Januar
    Samstag
    19:00

    Vorverkaufsstart hier online am 23.9. 10:00 Uhr

    Pink Punk Pantheon - Die kabarettistische Karnevalsrevue

    40. Session des 1. FKKVB n.V. 1983

    Tickets
    EUR 42.00 / 37.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon


    Mit: Beate Bohr, Gabi Busch, Aischa-Lina Löbbert, Maryam Yazdtschi, Norbert Alich, Ben Beracz, Gerd Beracz, Volker Büdts, Tunç Denizer, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf.
    Regie: Stephan Ohm


  • 29.
    Januar
    Sonntag
    18:00

    Vorverkaufsstart hier online am 23.9. 10:00 Uhr

    Pink Punk Pantheon - Die kabarettistische Karnevalsrevue

    40. Session des 1. FKKVB n.V. 1983

    Tickets
    EUR 42.00 / 37.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon


    Mit: Beate Bohr, Gabi Busch, Aischa-Lina Löbbert, Maryam Yazdtschi, Norbert Alich, Ben Beracz, Gerd Beracz, Volker Büdts, Tunç Denizer, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf.
    Regie: Stephan Ohm


Instagram Logo facebook Logo
Impressum