Auflistung der Verlegungen
jener Veranstaltungen die bereits umgelegt wurden, in der Programmübersicht aber wegen des bereits abgelaufenen Datums nicht mehr angezeigt werden können (Bereits gekauften Eintrittskarten behalten selbstverständlich bei Verlegung ihre Gütigkeit für den neuen Termin):

13.3.: Horst Schroth - verlegt auf So. 31.01.2021
14.3.: Andreas Rebers - verlegt auf Do. 28.01.2021
15.3.: Ingo Appelt - verlegt auf Mo. 1.2.21 andere Uhrzeit: 20 Uhr
16.3.: Sven Pistors Fußballschule - verlegt auf Di. 1.9.2020
17.3.: carolin no - verlegt auf 10.10.2020
18.3.: Jan Philipp Zymny - verlegt auf Mi. 16.9.2020
19.3.: William Wahl - verlegt auf Do. 7.1.2021
20.3.: Local Ambassadors - verlegt auf Sa. 19.9.2020 (anderer Spielort: Brückenforum!)
21.3.: Alfons - verlegt auf 7.10.2020
22.3.: Alte Bekannte - beide Konzerte Uhrzeitgleich verlegt auf So. 30.8.2020
23.3.: Rudelsingen - verlegt auf den 15.9.
24.3.: Nils Kretschmer & David Vormweg - fällt leider aus - Tickets werden erstattet
25.3.: Bill Laurance Trio - verlegt auf 27.9. in die HARMONIE (!), Anfangszeit: 19:00 Uhr
26.3.: Alain Frei - verlegt auf 28.9.
27.3.: Jowee Omicil Band / Thiago Gois Band - verlegt auf 21.9.
28.3.: BonnVoice - verlegt auf Sonntag 27.9., 14:30 Uhr
30.3.: Goldfarb-Zwillinge - verschoben auf den 28.2.2021.
2.+3.4.: Glanz auf dem Vulkan - zeitgleich verlegt auf 20.+21.2.2021
4.4.: Blind Audition - Dunkelkonzert verschoben auf 1.6. - nun nochmals auf 2.10. verschoben
5.4.: Christine Prayon - verschoben auf 18.11.2021

8.+9.4./
11.4.: Pause/Alich verschoben auf 25. September
12.4.: "SoulNight" - noch einmal verschoben vom 6.8. auf 22.9.

18.4.: Tahnee - verlegt auf 5.9.20
19.4.: Osan Yaran - verschoben auf 14.3.20 - mit neuem Programm!
20.4.: "The Songs of Bob Dylan" - noch einmal verschoben auf 18.10. 20 Uhr!!

22.4.: WDR4 singt mit Guildo - verlegt auf Mi. 26.8.20
23.4.: Basta - verlegt auf 13.8.2020
24.4.: Willy Astor - verlegt auf 23.2.2021
25.4.: Helene Bockhorst - verlegt auf 19.8.2020
26.4., 14:00 Uhr: Der Rheinreden-U20-PoetrySlam - verlegt auf 6.9., 14 Uhr
26.4., 20:00 Uhr: Wilfried Schmickler - verlegt auf 17.8., 20 Uhr
28.4.: Rudelsingen - verlegt auf 15.9.
29.4.: Tan Caglar - verlegt auf 4.3.2021
30.4.: Gregor Pallast - verlegt auf 7.3.2021
1.5.: Martin Herzberg - verlegt auf 5.5.2021
2.5.: Anne Folger - verlegt auf 9.8.2020

3.5.: Goldfarb-Zwillinge - verschoben auf 28.2.2021
4.5.: Beethoven-Lounge - hier das Video
5.5.: Science Slam - verschoben auf den 23.11.20
6.5.: Timo Wopp - Termin fällt aus - Timo Wopp wird mit seinem neuen Programm am 30.9.2021 wieder im Pantheon sein.
7.5.: Die Feisten - verschoben auf den 29.3.2021

8.5.: Carrington-Brown "TURNADOT" - verlegt auf 6.5.2021
9.5.: Pause/Alich - verschoben auf 25.9.20
10.5.: Dell/Lillinger/Westergaard & Peter Evans - Jazzfest Bonn arbeitet an einem Nachholtermin
12.5.: 4 Frauen auf einen Streich - Gerburg Jahnke & Gästinnen - verlegt auf 31.8.20
18.5.: Frank Goosen - verlegt auf den 25.8.20
22.5.: Till Brönner - Nachholkonzert wird noch bekannt gegeben
23.5.: Tommy Engel - dieses Samstagskonzert ist auf Di 3.11. verlegt
24.5.: Tommy Engel - dieses Sonntagskonzert ist auf So 1.11., 18 Uhr verlegt
26.5.: Prix Pantheon - Halbfinale - verlegt auf 13.10., 19 Uhr
27.5. : Prix Pantheon - Finale - verlegt auf 14.10., 19 Uhr
29.5.: Ingrid Kühne - verlegt auf 11.4.2021
30.5.: Jazzbeat/Jazznova/Jazzrausch Bigband - wir warten noch auf Nachricht vom Jazzfest Bonn wegen des Verlegungstermins

1.6.: Blind Audition - Dunkelkonzert nochmals auf den 2.10. verschoben
4.6.: Köster & Hocker - verlegt auf den 22.4.2021
8.6.: Rudelsingen - verschoben auf 15.9.

Bereits gekaufte Karten werden zurückerstattet, wenn die Veranstaltung ersatzlos ausfallen muss. Im Falle einer Verschiebung der Veranstaltung auf einen späteren Zeitpunkt behalten die Karten ihre Gültigkeit, können aber natürlich auch zurück gegeben werden. Falls Sie Fragen haben, schreiben Sie uns, unsere Mitarbeiter sind im Homeoffice über ihre email-Adressen erreichbar: pantheon@pantheon.de.
Hier auch eine Notfallrufnummer, falls es dringlich ist: 0177-4041414.

März

  • 04.
    März
    Donnerstag
    20:00

    Verlegt vom 29.4.20

    Tan Caglar - "Geht nicht? Gibt's nicht!"

    Das neue Programm!

    Tickets
    EUR 18.00 / 14.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © Angela Wulf


    Wenn der Name Programm ist und Lachmuskelkater am nächsten Tag inklusive, dann befinden wir uns mitten im neuen Soloprogramm von Tan Caglar. –„Geht nicht? Gibt ́s nicht!“
    Und wer könnte diesen Titel besser verkörpern, als der Comedian, der mit seinem Alleinstellungsmerkmal eine neue Art von deutscher Stand-up-Comedy erschaffen hat?

    Dass es Tan Caglar wie kein anderer versteht, sein Handicap mit Inklusion, Witz und Ironie zu verbinden, hat er schon in seinem ersten Erfolgsprogramm „Rollt bei mir...!“ unter Beweis gestellt. Nach zwei Jahren auf Tour veröffentlichte der charmante Tausendsassa im Sommer 2019 seine gleichnamige Biografie. Darin entführt Tanden Leser auf eine emotionale wie humorvolle Gratwanderung.

    Nach dem Tour-und Bucherfolg erstmal die Felgen schonen und eine Pause einlegen? – Kommt für Tan nicht in Frage! Sein zweites Solo-Programm mit dem passenden Titel „Geht nicht? Gibt’s nicht!“ steht schon in den Startlöchern. In gewohnt amüsanter Manier deckt Tan die Tücken des Alltags auf und rechnet dabei ganz nonchalant mit den „Fußgängern“ im Leben eines Rolli-Fahrers ab. Selbstironisch berichtet der smarte Deutsch-Türke von Therapie-Besuchen, in denen er seine glückliche Kindheit in Hildesheim verarbeitet und davon, wie er als Influencer Werbung für Springseile macht. – Geht nicht? Gibt ́s nicht!



    Bild © Angela Wulf

  • 07.
    März
    Sonntag
    20:00

    Nachholtermin vom 30.4.20

    Gregor Pallast - Ansichtssache

    Tickets
    EUR 18.00 / 14.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © © Ulrike Reinker


    Gregor Pallast gilt als Geheimtipp der Kabarettszene. Noch. Vergangenen Herbst gewann er den Reinheimer Satirelöwen und beim Paulaner Solo in Fürstenfeldbruck sowohl den Jury- als auch den Publikumspreis. Sein neues Programm „Ansichtssache“ feierte im November im Pantheon vor ausverkauftem Haus Premiere. Jetzt kommt er zur Zusatzvorstellung zurück.

    Mit scheinbarer Naivität nähert sich Pallast auch komplexen Zusammenhängen, entlarvt dabei angeblich Unabänderliches als durchaus nicht alternativlos und er nimmt sich die Freiheit, Altbekanntes aus einer neuen Perspektive zu betrachten. Seine Schlussfolgerungen sind vergnüglich, machen nachdenklich und bisweilen fassungslos.

    Als klassischer politischen Kabarettist konfrontiert er die Mächtigen mit deren eigenen Worten und hält auch seinem Publikum den Spiegel vor – beides auf äußerst amüsante Weise. Die Süddeutsche Zeitung formuliert es so: „Pallast wählt Wege und Kausalketten, die auf Kringeln und Kreisen zum Olymp des Polit-Kabaretts hinaufsteigen.“


    Bild © © Ulrike Reinker





  • 14.
    März
    Sonntag
    20:00

    Osan Yaran - Schublade kaputt

    Das neue Solo!

    Tickets
    EUR 17.00 / 13.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © © Rober Maschke


    Osan Yaran ist Gewinner zahlreicher Comedy-Preise. U.a. gewann er den "Hamburger Comedy Pokal" (Jury & Publikumspreis), den "NDR Comedy Contest", den Kabarettpreis "Amici Artium" oder Silber beim "RTL Comedy Grand Prix".

    Im April 2019 gewann Osan Yaran den dotierten und hoch angesehenen Publikumspreis beim "Stuttgarter Besen"!

    Seit Herbst 2017 ist er der Host der Talentschmiede im "Quatsch Comedy Club"; in Shows wie "Nightwash" oder "Nuhr ab 18" ist er ein gern gesehener Gast und auch "1LIVE" wurde schon auf den quirligen Ossi-Türken aufmerksam: 2019 ist er Teil der beliebten "Hörsaal-Comedy".

    Im Herbst 2019 veröffentlichte AMAZON PRIME Osans Solo-Special im Rahmen der Sendung „Chris Tall presents...“. Osan ist somit einer der ersten Comedians, der mit einer „Original Amazon- Prime-Show“ in Deutschland bei dem Streaming-Dienst online steht!
    "Manchmal bin ich sogar deutscher als deutsch. Aber in eine Schublade lass ich mich nicht stecken!"

    "Schublade kaputt!" heißt deshalb das knackfrische Stand-up-Programm von Osan Yaran: Ex-Lidl-Filialleiter, Ex-Ehemann, inzwischen mehrfach preisgekrönt und „The Next Big Thing unter Deutschlands Comedians“, wie ein Zuschauer ihn nannte.


    2017 - 1. Platz "Hamburger Comedy Pokal" / Jurypreis

    2017 - 1. Platz "Hamburger Comedy Pokal" / Publikumspreis

    2017 - 1. Platz "NDR Comedy Contest"

    2017 - 1. Platz "Amici Artium" Kabarettpreis

    2017 - 1. Platz "Trierer Comedy Slam"

    2018 - 1. Platz "Stuttgarter Comedy Clash"

    2018 - 2. Platz "RTL Comedy Grand Prix"

    2019 - 1. Platz "Stuttgarter Besen" / Publikumspreis



  • 24.
    März
    Mittwoch
    20:00

    Torsten Sträter - Schnee, der auf Ceran fällt

    Tickets
    EUR 26.00
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Brückenforum

    Bild © Guido Schröder


    Guten Tag, Sträter hier.

    Mein drittes Programm. Titel: »Schnee, der auf Ceran fällt.«.

    Worum geht’s? Nun ja:

    Da sind epische Exkursionen über Moral und Verstand, wie immer einem strengen roten Faden folgend, eine angenehm kompakte Darreichungsform, an den Rändern verbrämt mit einigen wenigen Zwischenbemerkungen, am Ende eine zutiefst beseelende Botschaft und Punkt 22:00 fällt mir das Mikrophon aus der Hand …

    QUATSCH.

    Kommen Sie, ernsthaft jetzt. Wollen Sie das wirklich schon vorher wissen? Doch wohl nicht. Das Leben folgt ohnehin schon strengen Regeln, immer will wer was, man kommt zu nichts, man gönnt sich kaum was - also ist es ja wohl das MINDESTE, mal einen Abend locker zu lassen. Und das machen wir zwei Hübschen. Sie und ich. Sie wissen doch, wie das bei mir läuft:

    Ich bringe ganz ganz frische Geschichten mit, nichts, was Sie vorab schon aus dem TV kennen, und zwischendurch erzähle ich Ihnen, was sonst noch war. Eine Führung durch die ganze Welt der Idiotie, die Einsicht, dass nichts menschlicher ist als das Missgeschick, seltsame Berichte vom Rand der schiefen Ebene, dann ergänze ich den Abend noch mit Schilderungen, die ich mir auf gar keinen Fall verkneifen kann, mache den Sack zum Ende hin mit einer sehr guten Geschichte zu, und wenn Sie dann noch können, hagelts Zugaben. Ein seriöses Konzept. Und ich gelobe, es sehr lustig zu gestalten. Und mich so gut zu amüsieren wie Sie.

    Klingt erstmal ein bisschen krude.

    Wird aber verhältnismäßig überwältigend.

    Beste Grüße, Torsten Sträter


    Bild © Guido Schröder




    Bild © Guido Schröder

  • 25.
    März
    Donnerstag
    20:00

    die feisten - Das Feinste der feisten

    2MannSongComedy

    Tickets
    EUR 26.00 / 22.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    „Spielt doch mal Dies, spielt doch mal Das.Was ist mit Flamingo Dolores, singt ihr auch das Gänseblümchen? Und „Du willst immer nur f...?“
    Die Antwort lautet: „Ja, machen wir!“ Denn die beiden Sänger und Multiinstrumentalisten C. und Rainer packen das Beste ihres umfangreichen Repertoires in ihre persönlichen TOP20.
    Den Sprung in die feisten Charts haben aber auch ganz neue Songs wie der feucht- fröhliche
    „Junggesellenabschied“ oder die euphorisch groovende „Dönerrevolution“ geschafft.
    Mit stoischer Ruhe schippern die beiden durch ein eskalierendes Publikum, das oft schon vor dem eigentlichen Ende des Songs vor Lachen zerplatzt ist.
    Deshalb, auf zum Feinsten der feisten, wenn es heißt: Jetzt oder nie, entspannte Euphorie!


  • 26.
    März
    Freitag
    20:00

    die feisten - Das Feinste der feisten

    2MannSongComedy

    Tickets
    EUR 26.00 / 22.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    „Spielt doch mal Dies, spielt doch mal Das.Was ist mit Flamingo Dolores, singt ihr auch das Gänseblümchen? Und „Du willst immer nur f...?“
    Die Antwort lautet: „Ja, machen wir!“ Denn die beiden Sänger und Multiinstrumentalisten C. und Rainer packen das Beste ihres umfangreichen Repertoires in ihre persönlichen TOP20.
    Den Sprung in die feisten Charts haben aber auch ganz neue Songs wie der feucht- fröhliche
    „Junggesellenabschied“ oder die euphorisch groovende „Dönerrevolution“ geschafft.
    Mit stoischer Ruhe schippern die beiden durch ein eskalierendes Publikum, das oft schon vor dem eigentlichen Ende des Songs vor Lachen zerplatzt ist.
    Deshalb, auf zum Feinsten der feisten, wenn es heißt: Jetzt oder nie, entspannte Euphorie!


  • 29.
    März
    Montag
    20:00

    Verlegt vom 7.5.20

    Die feisten - Junggesellenabschied

    2MannSongComedy

    Tickets
    EUR 22.00 / 18.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Eine Warteliste für Restkarten liegt am Veranstaltungsabend ab 18:30 Uhr beim Theatereinlass aus.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Endet der „Junggesellenabschied“ der feisten in einer „Hangover“-mäßigen Eskalation, oder erinnert er durch lebenserfahrungsbedingte Einschränkung der Feierfähigkeit eher an eine Kaffeefahrt ?
    Diese Fragen beantwortet der Titelsong des neuen Bühnenprogramms der beiden Sänger und Multiinstrumentalisten.
    Kaputt gehen tut auf jeden Fall einiges in „BrochSchepperBoing“, einem der zahlreichen neuen Lieder von „C.“ und Rainer.
    Die mit dem Deutschen Kleinkunstpreis geschmückten Geschichtenerzähler bringen natürlich auch Songperlen ihrer „GanzSchönFeist“-Geschichte auf die Bühne: „Aphrodisiakum“ oder die „Dönerrevolution“ mischen sich mit dem brandneuen Songmaterial zu einer Speziallegierung, wie sie nur die feisten anmischen können. Deshalb, nix wie hin zu einem Konzerterlebnis der besonderen Art.



Instagram Logo facebook Logo
Impressum