Hier das Programm in unserem wunderschönen klimatisierten Theater mit hervorragender Lüftung!
Unsere Mitarbeiter sind, wenn nicht telefonisch, immer über ihre email-Adressen erreichbar: pantheon@pantheon.de.

Februar

  • 05.
    Februar
    Sonntag
    18:00

    Gerd J. Pohl - Nosferatu - Ein Menuett der Schatten

    Aufführung der Theatercollage von Gisbert Franken

    Tickets
    EUR 18.00 / 14.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Dieser Trmin wurde abgesagt!

    Bild © Ivan Toscanelli


    Nosferatu - ein Name, der die Menschen seit Jahrhunderten in Angst und Schrecken versetzt: der Ahnherr aller Vampire. Ein Dämon, der sich vom Blut der Lebenden ernährt und in den Körper seines Opfers einzieht, damit sein böser Geist unerkannt unter den Menschen wandeln und sich immer weiter verbreiten kann.

    Professor Maximilian von Hassler hat sein Leben der Erforschung dieses Ungeheuers verschrieben und dafür viel Spott und Ablehnung erdulden müssen. Er hat sogar seinen Lehrstuhl an der Universität Greifwald und auch sein Amt als Priester verloren, weil die Obrigkeit nicht bereit war, seine angeblich abergläubischen und heidnischen Umtriebe zu dulden.

    Jetzt aber ist Professor von Hassler endlich in der Lage, Beweise für Nosferatus Existenz vorzulegen. Anhand alter Augenzeugenberichte wird er belegen, dass Nosferatu eben kein Hirngespinst und keine Märchengestalt ist, sondern bittere Wirklichkeit. In den mühevoll zusammengetragenen Dokumenten begegnen wir Nosferatu unter anderem im mittelalterlichen Gotland zur Zeit der großen Pest, im barocken Venedig und in den Trümmern Berlins kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs. Doch Professor von Hassler ahnt nicht, dass er längst vom Jäger zum Gejagten geworden und der Vampir ganz dicht hinter ihm ist...

    Mit seiner Theatercollage "Nosferatu - ein Menuett der Schatten" geht Autor und Regisseur Gisbert Franken der Frage nach, woher diese unheimliche Gestalt eigentlich einst kam - und wo sie heute wohl sein könnte. Gerd J. Pohl spielt in einer Doppelrolle sowohl den Vampirjäger als auch Nosferatu selbst und stellt beim Vortrag von Gisbert Frankens meisterhaften Schauergeschichten einmal mehr seine stimmliche Wandlungsfähigkeit und Talent als Rezitator unter Beweis. Jürgen Maaßen, der wohl bedeutendste Bildhauer des deutschen Puppenspiels der Gegenwart, gestaltete die lebensgroße Vampirfigur, die Band AmöbenPank (Manuele Klein, Detlev Weigand, Hans Gressler und Christa Liebach) die Musik. Eine Produktion der eremos-Literaturbühne und des Theaters im Puppenpavillon, Bergisch Gladbach.


    Bild © Ivan Toscanelli




    Bild © Ivan Toscanelli

    Termin fällt aus.

  • 07.
    Februar
    Dienstag
    19:00

    Zusatztermin!

    Pink Punk Pantheon - Die kabarettistische Karnevalsrevue

    40. Session des 1. FKKVB n.V. 1983

    Tickets
    EUR 42.00 / 37.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Hinweis: eine Warteliste für evtl. Restkarten liegt am Veranstaltungsabend ab 17:30 beim Theatereinlass aus. Dort kann man sich persönlich vor Ort eintragen und abwarten, vielleicht klappt es noch!
    +++++++++++++++++


    Krieg.
    Keine Kohle.
    Kein Gas. Kein Öl.
    Das Klima Kaputt. Und die Kliniken in der Krise.
    Und jetzt steht nicht nur der Russe, sondern auch der kälteste Winter seit Jahren vor der Tür!
    Eine furchtbare Vision überschattet die Vorfreuden auf den Höhepunkt der Session: Eiszapfen wachsen von den Decken der Festsäle und aus den Nasen der versammelten Narren, die Stadtsoldaten frieren beim Stippe am Föttche fest und das Tanzmarieche klebt am Bühnenboden!
    Aber keine Angst!
    Der Vorstand des kleinsten aber kämpferischsten Elferrats der Welt ist gewappnet. Hat er doch immer schon fest an seinem Posten geklebt, quasi als personifiziertes Mahnmal für ein besseres Betriebsklima.
    Er weiß, wie man die bösen Geister vertreibt und Väterchen Frost widersteht!

    "Widerstandskräfte zu stärken, ist das Gebot der Stunde!", so Fritz auf der letzten Vorstandssitzung, - oder war's die vorletzte? - jedenfalls wurden wie immer eine Menge widerstandsfördernder Getränke gereicht , ... das Sitzungsprotokoll ist deshalb etwas lückenhaft und durch die Eisblumen schwer leserlich ...aber am Ende dann das einzigartige Rezept:

    " Lachen! Das lässt jedes Eis schmelzen!"

    Und ihr könnt es schon hören, das Lachen und Trampeln, je mehr ihr euch dem Pantheon in Beuel, der Insel der Glückseligkeit, nähert. Und wir brauchen dafür keine Spritze und keine Lockdowns, sondern allenfalls eine verlockende Getränkekarte und uns alle zusammen!

    Verlachen wir gemeinsam die bösen Geister!
    Mer laache se kapott!


    Mit: Beate Bohr, Gabi Busch, Aischa-Lina Löbbert, Maryam Yazdtschi, Ben Beracz, Gerd Beracz, Volker Büdts, Tunç Denizer, Wolfgang Molinski, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf.
    Regie: Stephan Ohm


    AUSVERKAUFT!

  • 08.
    Februar
    Mittwoch
    20:00

    Mirja Regensburg - Im nächsten Leben werd ich Mann

    Tickets
    EUR 22.00 / 18.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Hinweis: eine Warteliste für evtl. Restkarten liegt am Veranstaltungsabend ab 18:30 beim Theatereinlass aus. Dort kann man sich persönlich vor Ort eintragen und abwarten, vielleicht klappt es noch!
    +++++++++++++++++



    Mirja Regensburg ist das Multifunktionswerkzeug unter den weiblichen Comedians. Sie macht Stand-up Comedy, singt und improvisiert. Nach dem großen Erfolg ihres ersten Soloprogramms „Mädelsabend - Jetzt auch für Männer“ folgt nun Mirja’s zweiter Streich: „Im nächsten Leben werd ich Mann!“ Jetzt sind die Männer dran! Im positiven Sinn! Die neue Show ist eine kleine Hommage an das vermeintlich „starke“ Geschlecht und ein kleiner Leitfaden, wie Frau sich nicht allzu ernst nimmt.


    AUSVERKAUFT!

  • 10.
    Februar
    Freitag
    19:00

    Pink Punk Pantheon - Die kabarettistische Karnevalsrevue

    40. Session des 1. FKKVB n.V. 1983

    Tickets
    EUR 42.00 / 37.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Hinweis: eine Warteliste für evtl. Restkarten liegt am Veranstaltungsabend ab 17:30 beim Theatereinlass aus. Dort kann man sich persönlich vor Ort eintragen und abwarten, vielleicht klappt es noch!
    +++++++++++++++++


    Krieg.
    Keine Kohle.
    Kein Gas. Kein Öl.
    Das Klima Kaputt. Und die Kliniken in der Krise.
    Und jetzt steht nicht nur der Russe, sondern auch der kälteste Winter seit Jahren vor der Tür!
    Eine furchtbare Vision überschattet die Vorfreuden auf den Höhepunkt der Session: Eiszapfen wachsen von den Decken der Festsäle und aus den Nasen der versammelten Narren, die Stadtsoldaten frieren beim Stippe am Föttche fest und das Tanzmarieche klebt am Bühnenboden!
    Aber keine Angst!
    Der Vorstand des kleinsten aber kämpferischsten Elferrats der Welt ist gewappnet. Hat er doch immer schon fest an seinem Posten geklebt, quasi als personifiziertes Mahnmal für ein besseres Betriebsklima.
    Er weiß, wie man die bösen Geister vertreibt und Väterchen Frost widersteht!

    "Widerstandskräfte zu stärken, ist das Gebot der Stunde!", so Fritz auf der letzten Vorstandssitzung, - oder war's die vorletzte? - jedenfalls wurden wie immer eine Menge widerstandsfördernder Getränke gereicht , ... das Sitzungsprotokoll ist deshalb etwas lückenhaft und durch die Eisblumen schwer leserlich ...aber am Ende dann das einzigartige Rezept:

    " Lachen! Das lässt jedes Eis schmelzen!"

    Und ihr könnt es schon hören, das Lachen und Trampeln, je mehr ihr euch dem Pantheon in Beuel, der Insel der Glückseligkeit, nähert. Und wir brauchen dafür keine Spritze und keine Lockdowns, sondern allenfalls eine verlockende Getränkekarte und uns alle zusammen!

    Verlachen wir gemeinsam die bösen Geister!
    Mer laache se kapott!


    Mit: Beate Bohr, Gabi Busch, Aischa-Lina Löbbert, Maryam Yazdtschi, Ben Beracz, Gerd Beracz, Volker Büdts, Tunç Denizer, Wolfgang Molinski, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf.
    Regie: Stephan Ohm


    AUSVERKAUFT!

  • 11.
    Februar
    Samstag
    19:00

    Pink Punk Pantheon - Die kabarettistische Karnevalsrevue

    40. Session des 1. FKKVB n.V. 1983

    Tickets
    EUR 42.00 / 37.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Hinweis: eine Warteliste für evtl. Restkarten liegt am Veranstaltungsabend ab 17:30 beim Theatereinlass aus. Dort kann man sich persönlich vor Ort eintragen und abwarten, vielleicht klappt es noch!
    +++++++++++++++++


    Krieg.
    Keine Kohle.
    Kein Gas. Kein Öl.
    Das Klima Kaputt. Und die Kliniken in der Krise.
    Und jetzt steht nicht nur der Russe, sondern auch der kälteste Winter seit Jahren vor der Tür!
    Eine furchtbare Vision überschattet die Vorfreuden auf den Höhepunkt der Session: Eiszapfen wachsen von den Decken der Festsäle und aus den Nasen der versammelten Narren, die Stadtsoldaten frieren beim Stippe am Föttche fest und das Tanzmarieche klebt am Bühnenboden!
    Aber keine Angst!
    Der Vorstand des kleinsten aber kämpferischsten Elferrats der Welt ist gewappnet. Hat er doch immer schon fest an seinem Posten geklebt, quasi als personifiziertes Mahnmal für ein besseres Betriebsklima.
    Er weiß, wie man die bösen Geister vertreibt und Väterchen Frost widersteht!

    "Widerstandskräfte zu stärken, ist das Gebot der Stunde!", so Fritz auf der letzten Vorstandssitzung, - oder war's die vorletzte? - jedenfalls wurden wie immer eine Menge widerstandsfördernder Getränke gereicht , ... das Sitzungsprotokoll ist deshalb etwas lückenhaft und durch die Eisblumen schwer leserlich ...aber am Ende dann das einzigartige Rezept:

    " Lachen! Das lässt jedes Eis schmelzen!"

    Und ihr könnt es schon hören, das Lachen und Trampeln, je mehr ihr euch dem Pantheon in Beuel, der Insel der Glückseligkeit, nähert. Und wir brauchen dafür keine Spritze und keine Lockdowns, sondern allenfalls eine verlockende Getränkekarte und uns alle zusammen!

    Verlachen wir gemeinsam die bösen Geister!
    Mer laache se kapott!


    Mit: Beate Bohr, Gabi Busch, Aischa-Lina Löbbert, Maryam Yazdtschi, Ben Beracz, Gerd Beracz, Volker Büdts, Tunç Denizer, Wolfgang Molinski, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf.
    Regie: Stephan Ohm


    AUSVERKAUFT!

  • 12.
    Februar
    Sonntag
    20:00

    Ein Zusatztermin am 17.2.2024 ist bereits im Vorverkauf!

    Herbert Knebels Affentheater - Fahr zur Hölle, Baby!

    Das neue Programm!

    Tickets
    EUR 30.00 / 26.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Hinweis: eine Warteliste für evtl. Restkarten liegt am Veranstaltungsabend ab 18:30 beim Theatereinlass aus. Dort kann man sich persönlich vor Ort eintragen und abwarten, vielleicht klappt es noch!
    +++++++++++++++++


    Herbert Knebels Affentheater, gibt´s die wieder?!, werden sich viele fragen. Wir sagen, häh?! Gab´s uns jemals nicht? Solange wir uns erinnern können, gab´s uns immer. Richtig weg waren wir niemals, auch wenn es sich viele gewünscht haben. Allen Zweiflern und Kritikern rufen wir zu: "Fahr zur Hölle, Baby!" Wobei mit "Baby" auch mehrere gemeint sein können. Die gut Nachricht ist: Auch mit unserem neuen Programm sind wir unserem Motto treu geblieben. Kommt einfach vorbei und lasst euch überraschen! Als das Programm fertig war, waren wir auch überrascht. Von unseren teuflisch guten Ideen, höllisch heißen Rhythmen und engelsgleichen Chören. Einfach himmlisch, diese höllische Programm!


    AUSVERKAUFT!

  • 14.
    Februar
    Dienstag
    19:00

    Pink Punk Pantheon - Die kabarettistische Karnevalsrevue

    40. Session des 1. FKKVB n.V. 1983

    Tickets
    EUR 42.00 / 37.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Hinweis: Nachholtermin für den 6.1.23. Tickets für den 6.1. gelten für diese Vorstellung.


    Krieg.
    Keine Kohle.
    Kein Gas. Kein Öl.
    Das Klima Kaputt. Und die Kliniken in der Krise.
    Und jetzt steht nicht nur der Russe, sondern auch der kälteste Winter seit Jahren vor der Tür!
    Eine furchtbare Vision überschattet die Vorfreuden auf den Höhepunkt der Session: Eiszapfen wachsen von den Decken der Festsäle und aus den Nasen der versammelten Narren, die Stadtsoldaten frieren beim Stippe am Föttche fest und das Tanzmarieche klebt am Bühnenboden!
    Aber keine Angst!
    Der Vorstand des kleinsten aber kämpferischsten Elferrats der Welt ist gewappnet. Hat er doch immer schon fest an seinem Posten geklebt, quasi als personifiziertes Mahnmal für ein besseres Betriebsklima.
    Er weiß, wie man die bösen Geister vertreibt und Väterchen Frost widersteht!

    "Widerstandskräfte zu stärken, ist das Gebot der Stunde!", so Fritz auf der letzten Vorstandssitzung, - oder war's die vorletzte? - jedenfalls wurden wie immer eine Menge widerstandsfördernder Getränke gereicht , ... das Sitzungsprotokoll ist deshalb etwas lückenhaft und durch die Eisblumen schwer leserlich ...aber am Ende dann das einzigartige Rezept:

    " Lachen! Das lässt jedes Eis schmelzen!"

    Und ihr könnt es schon hören, das Lachen und Trampeln, je mehr ihr euch dem Pantheon in Beuel, der Insel der Glückseligkeit, nähert. Und wir brauchen dafür keine Spritze und keine Lockdowns, sondern allenfalls eine verlockende Getränkekarte und uns alle zusammen!

    Verlachen wir gemeinsam die bösen Geister!
    Mer laache se kapott!


    Mit: Beate Bohr, Gabi Busch, Aischa-Lina Löbbert, Maryam Yazdtschi, Ben Beracz, Gerd Beracz, Volker Büdts, Tunç Denizer, Wolfgang Molinski, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf.
    Regie: Stephan Ohm


    AUSVERKAUFT!

  • 15.
    Februar
    Mittwoch
    19:00

    Pink Punk Pantheon - Die kabarettistische Karnevalsrevue

    40. Session des 1. FKKVB n.V. 1983

    Tickets
    EUR 42.00 / 37.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Hinweis: eine Warteliste für evtl. Restkarten liegt am Veranstaltungsabend ab 17:30 beim Theatereinlass aus. Dort kann man sich persönlich vor Ort eintragen und abwarten, vielleicht klappt es noch!
    +++++++++++++++++


    Krieg.
    Keine Kohle.
    Kein Gas. Kein Öl.
    Das Klima Kaputt. Und die Kliniken in der Krise.
    Und jetzt steht nicht nur der Russe, sondern auch der kälteste Winter seit Jahren vor der Tür!
    Eine furchtbare Vision überschattet die Vorfreuden auf den Höhepunkt der Session: Eiszapfen wachsen von den Decken der Festsäle und aus den Nasen der versammelten Narren, die Stadtsoldaten frieren beim Stippe am Föttche fest und das Tanzmarieche klebt am Bühnenboden!
    Aber keine Angst!
    Der Vorstand des kleinsten aber kämpferischsten Elferrats der Welt ist gewappnet. Hat er doch immer schon fest an seinem Posten geklebt, quasi als personifiziertes Mahnmal für ein besseres Betriebsklima.
    Er weiß, wie man die bösen Geister vertreibt und Väterchen Frost widersteht!

    "Widerstandskräfte zu stärken, ist das Gebot der Stunde!", so Fritz auf der letzten Vorstandssitzung, - oder war's die vorletzte? - jedenfalls wurden wie immer eine Menge widerstandsfördernder Getränke gereicht , ... das Sitzungsprotokoll ist deshalb etwas lückenhaft und durch die Eisblumen schwer leserlich ...aber am Ende dann das einzigartige Rezept:

    " Lachen! Das lässt jedes Eis schmelzen!"

    Und ihr könnt es schon hören, das Lachen und Trampeln, je mehr ihr euch dem Pantheon in Beuel, der Insel der Glückseligkeit, nähert. Und wir brauchen dafür keine Spritze und keine Lockdowns, sondern allenfalls eine verlockende Getränkekarte und uns alle zusammen!

    Verlachen wir gemeinsam die bösen Geister!
    Mer laache se kapott!


    Mit: Beate Bohr, Gabi Busch, Aischa-Lina Löbbert, Maryam Yazdtschi, Ben Beracz, Gerd Beracz, Volker Büdts, Tunç Denizer, Wolfgang Molinski, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf.
    Regie: Stephan Ohm


    AUSVERKAUFT!

  • 17.
    Februar
    Freitag
    19:00

    Pink Punk Pantheon - Die kabarettistische Karnevalsrevue

    40. Session des 1. FKKVB n.V. 1983

    Tickets
    EUR 42.00 / 37.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Hinweis: eine Warteliste für evtl. Restkarten liegt am Veranstaltungsabend ab 17:30 beim Theatereinlass aus. Dort kann man sich persönlich vor Ort eintragen und abwarten, vielleicht klappt es noch!
    +++++++++++++++++

    Krieg.
    Keine Kohle.
    Kein Gas. Kein Öl.
    Das Klima Kaputt. Und die Kliniken in der Krise.
    Und jetzt steht nicht nur der Russe, sondern auch der kälteste Winter seit Jahren vor der Tür!
    Eine furchtbare Vision überschattet die Vorfreuden auf den Höhepunkt der Session: Eiszapfen wachsen von den Decken der Festsäle und aus den Nasen der versammelten Narren, die Stadtsoldaten frieren beim Stippe am Föttche fest und das Tanzmarieche klebt am Bühnenboden!
    Aber keine Angst!
    Der Vorstand des kleinsten aber kämpferischsten Elferrats der Welt ist gewappnet. Hat er doch immer schon fest an seinem Posten geklebt, quasi als personifiziertes Mahnmal für ein besseres Betriebsklima.
    Er weiß, wie man die bösen Geister vertreibt und Väterchen Frost widersteht!

    "Widerstandskräfte zu stärken, ist das Gebot der Stunde!", so Fritz auf der letzten Vorstandssitzung, - oder war's die vorletzte? - jedenfalls wurden wie immer eine Menge widerstandsfördernder Getränke gereicht , ... das Sitzungsprotokoll ist deshalb etwas lückenhaft und durch die Eisblumen schwer leserlich ...aber am Ende dann das einzigartige Rezept:

    " Lachen! Das lässt jedes Eis schmelzen!"

    Und ihr könnt es schon hören, das Lachen und Trampeln, je mehr ihr euch dem Pantheon in Beuel, der Insel der Glückseligkeit, nähert. Und wir brauchen dafür keine Spritze und keine Lockdowns, sondern allenfalls eine verlockende Getränkekarte und uns alle zusammen!

    Verlachen wir gemeinsam die bösen Geister!
    Mer laache se kapott!


    Mit: Beate Bohr, Gabi Busch, Aischa-Lina Löbbert, Maryam Yazdtschi, Ben Beracz, Gerd Beracz, Volker Büdts, Tunç Denizer, Wolfgang Molinski, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf.
    Regie: Stephan Ohm


    AUSVERKAUFT!

  • 18.
    Februar
    Samstag
    19:00

    Pink Punk Pantheon - Die kabarettistische Karnevalsrevue

    40. Session des 1. FKKVB n.V. 1983

    Tickets
    EUR 42.00 / 37.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Krieg.
    Keine Kohle.
    Kein Gas. Kein Öl.
    Das Klima Kaputt. Und die Kliniken in der Krise.
    Und jetzt steht nicht nur der Russe, sondern auch der kälteste Winter seit Jahren vor der Tür!
    Eine furchtbare Vision überschattet die Vorfreuden auf den Höhepunkt der Session: Eiszapfen wachsen von den Decken der Festsäle und aus den Nasen der versammelten Narren, die Stadtsoldaten frieren beim Stippe am Föttche fest und das Tanzmarieche klebt am Bühnenboden!
    Aber keine Angst!
    Der Vorstand des kleinsten aber kämpferischsten Elferrats der Welt ist gewappnet. Hat er doch immer schon fest an seinem Posten geklebt, quasi als personifiziertes Mahnmal für ein besseres Betriebsklima.
    Er weiß, wie man die bösen Geister vertreibt und Väterchen Frost widersteht!

    "Widerstandskräfte zu stärken, ist das Gebot der Stunde!", so Fritz auf der letzten Vorstandssitzung, - oder war's die vorletzte? - jedenfalls wurden wie immer eine Menge widerstandsfördernder Getränke gereicht , ... das Sitzungsprotokoll ist deshalb etwas lückenhaft und durch die Eisblumen schwer leserlich ...aber am Ende dann das einzigartige Rezept:

    " Lachen! Das lässt jedes Eis schmelzen!"

    Und ihr könnt es schon hören, das Lachen und Trampeln, je mehr ihr euch dem Pantheon in Beuel, der Insel der Glückseligkeit, nähert. Und wir brauchen dafür keine Spritze und keine Lockdowns, sondern allenfalls eine verlockende Getränkekarte und uns alle zusammen!

    Verlachen wir gemeinsam die bösen Geister!
    Mer laache se kapott!


    Mit: Beate Bohr, Gabi Busch, Aischa-Lina Löbbert, Maryam Yazdtschi, Ben Beracz, Gerd Beracz, Volker Büdts, Tunç Denizer, Wolfgang Molinski, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf.
    Regie: Stephan Ohm


    AUSVERKAUFT!

  • 22.
    Februar
    Mittwoch
    20:00
    Pantheon

    Kabarett/Satire-ABO 2 - Feb. bis Juni 2023 · Politischer Aschermittwoch 22.2. Abo · Fritz Eckenga 15.3. Abo · Christian Ehring 14.4. Abo · Christine Eixenberger 28.4. Abo · Bernard Liebermann (ehemals Bernard Paschke) 9.6. Abo

  • 22.
    Februar
    Mittwoch
    20:00

    Politischer Aschermittwoch · Wilfried Schmickler · Rene Sydow · HG Butzko · Pause + Alich - Politischer Aschermittwoch

    Kabarettistischer Kehraus

    Tickets
    EUR 30.00 / 26.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Dieser Termin ist auch im Abo erhältlich.

    Kabarett/Satire-ABO 2 - Feb. bis Juni 2023 · Politischer Aschermittwoch 22.2. Abo · Fritz Eckenga 15.3. Abo · Christian Ehring 14.4. Abo · Christine Eixenberger 28.4. Abo · Bernard Liebermann (ehemals Bernard Paschke) 9.6. Abo

    Zusammen für nur 88 €

    Aboticket jetzt kaufen

    Ausverkauft!

    Am politischen Aschermittwoch überschütten die Parteien den politischen Gegner mit Hohn und Spott. Die Wurzeln liegen im 16. Jahrhundert: 1580 trafen sich bayrische Bauern erstmals in Vilshofen an der Donau zum Vieh- und Rossmarkt und feilschten dabei nicht nur über die Preise, sondern diskutierten auch heftig die Themen des Tages, darunter seit dem 19. Jahrhundert auch die königlich-bayerische Politik (Quelle: Wikipedia). Uns erwartet ein letztes satirisches Aufbäumen am Aschermittwoch, bis es danach fast nahtlos wieder in die nächste Session geht!


    PAUSE + ALICH: Fritz und Hermann, das sind die beiden Bonner Kabarettisten Rainer Pause und Norbert Alich. Seit 1984 präsidieren sie alljährlich die alternative Bonner Karnevalsrevue PINK PUNK PANTHEON, die republikweit beliebt ist. Sie haben in Hamburg den West-Kritikerpreis (1993) im Schmidttheater, im Rheinland die „Morenhovener Lupe“ erhalten, Gastspiele auch im Ausland (Genf, Zürich) nicht ausgeschlagen. In allen einschlägigen Kabarettsendungen waren sie zu Gast.


    WILFRIED SCHMICKLER wurde mit den 4 wichtigsten Kabarett-Preisen ausgezeichnet :
    PRIX PANTHEON, DEUTSCHER KABARETTPREIS, DEUTSCHER KLEINKUNSTPREIS und SALZBURGER STIER! Er gehört zum Stammpersonal der WDR-Mitternachtsspitzen und jeden Montag um kurz vor 11 Uhr stellt er auf WDR 2 die „Montagsfrage“.


    René Sydow: Sydow läßt die angespitzte Zunge von der Kette und sticht zu. Der Kabarettpreisträger hinterfragt unser Weltbild mit seiner unverwechselbaren Mischung aus schwarzem Humor, Spott und Poesie.


    HG Butzko: In der Laudatio zum Deutschen Kleinkunstpreis heißt es über ihn: „Die Jury zeichnet einen politischen Kabarettisten aus, der mit anspruchsvoller Komik und analytischer Schärfe selbst höchst komplexe Zusammenhänge darstellt. Dabei ist er ein Meister des investigativen Kabaretts.“ Und Dieter Hildebrandt urteilte mal über ihn: „Sein Kabarett ist so nachhaltig, dass es einen noch Tage drauf beschäftigt.“Mehr muss man nicht sagen.


    AUSVERKAUFT!

  • 23.
    Februar
    Donnerstag
    20:00

    Falk - Live & Unerhört

    Tickets
    EUR 17.00 / 13.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Für alle Freunde des Sarkasmus und schwarzen Humors und für alle, die gerne über den Tellerrand hinaus blicken: FALK geht mit seinem neuen Konzertprogramm „Live & Unerhört“ auf Tour. An einem Abend mit dem Liedermacher und Musikkabarettisten wird vom Publikum nicht mehr erwartet als über sich selbst lachen zu können.
    Denn FALK arbeitet sich am Zeitgeist ab und versucht dabei nichts und niemanden zu schonen - auch nicht sich selbst. Ein Statement gegen den Wahn ständig Partei ergreifen zu müssen, augenzwinkernde Unterhaltung statt bierernster Erziehung. Und das alles ohne Rücksicht auf Verluste.
    Für sein Schaffen wurde FALK bereits mit zahlreichen Kabarett- und Kulturpreisen ausgezeichnet. Mit im Gepäck hat er außerdem sein nagelneues Album „Unerhört“: Ein Potpourri absurder, nachdenklicher, bösartiger und liebevoll-pöbelnder Kompositionen aus dem Leben.
    Auszeichnungen
    2015: Förderpreis der Liederbestenliste
    2015: Förderpreis für junge Songpoeten der Hanns-Seidel-Stiftung 2016: Kabarett Kaktus
    2017: Turiseder Troubadorum
    2018: Kunst- und Kulturpreis der Enno und Christa Springmann-Stiftung 2019: Kabarettpreis Pudding (Jury- und Publikumspreis)
    2019: Lorscher Abt (Publikumspreis)
    2021: Tuttlinger Krähe (Sonderpreis)
    https://www.liedermacherfalk.de https://www.youtube.com/FALKliedermacher



  • 24.
    Februar
    Freitag
    20:00

    Die Offene Bühne - 34. Offene Bühne Rheinland

    Tickets
    EUR 7.00 / 5.00 (erm) EUR 5.00 im Vorverkauf
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Seien Sie dabei, wenn Nummern zum ersten und manchmal auch zum letzten Mal gespielt werden.

    Lassen Sie sich zwei Stunden durch mindestens sechs verschiedene Künstler begeistern, die aus sämtlichen Bereichen der Kleinkunst kommen können. Von Kabarett, Comedy, Magie, Musik, Theater bis Poetry-Slam kann alles vertreten sein, was auf unsere Bühne passt.

    Zusammen erleben wir die "rheinische" Version unserer Talentschmiede, im Bonner Pantheon.
    Hier wird fortgesetzt was ursprünglich im Bergischen Land startete, und nun auch das Publikum in Bonn regelmäßig begeistert: Eine Wundertüte der Kleinkunst, offen für Alles und Jeden.

    Künstler können sich bis einen Monat vor der Show bewerben. Mehr Informationen unter:
    www.dieoffenebuehne.de

    Spontane Kurzauftritte sind möglich:
    Am Anfang der Show wird gefragt wer Lust hat aufzutreten.

    Hier darf jeder mitmachen! (bei zu vielen Meldungen entscheidet das Los)
    Entweder geht es dann sofort auf die Bühne, oder nach der Pause (wenn z.B. Instrumente & Requisiten erst aufgebaut werden müssen).

    Das Ganze locker moderiert von Florian D. Schulz.


    Seit 2012 - damals noch im kleineren Casino - gibt es die "OB" nun auch in der rheinischen Ausgabe. (Zuvor wurde sie 2009 im Bergisch Land gegründet und von der künstlerischen Leitung des Pantheons, Martina Steimer aus Wuppertal mitgebracht.)

    Was passiert ist jedes Mal eine komplette Überraschung - sowie in den zusammen mittlerweile knapp 500 Auftritten von hunderten verschiedenen Künstlern der Comedy, Musik, Magie und Artistik. Gerne auch immer mit Bonnern die sich ganz spontan für 5 Minuten auf der Bühne ausprobieren getreu dem Konzept:
    "Offen für alles & jeden - der offen für alles & jeden ist"



  • 25.
    Februar
    Samstag
    20:00

    die feisten - Jetzt!!!

    2MannSongComedy

    Tickets
    EUR 28.00 / 24.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Hinweis: eine Warteliste für evtl. Restkarten liegt am Veranstaltungsabend ab 18:30 beim Theatereinlass aus. Dort kann man sich persönlich vor Ort eintragen und abwarten, vielleicht klappt es noch!
    +++++++++++++++++


    Höchste Zeit für die feisten! Schließlich sollte man nicht verpassen, wenn Jungs im besten Alter ihren zweiten Frühling feiern. So wie C und Rainer, die sich seit Äonen kennen und vielleicht genau deshalb jene Momente auf den Punkt bringen können, die unsere moderne Welt so absurd machen. Ob Junggesellenabschiede mit über 50, ewige Arschkriecher oder das verloren gegangene Wild West-Feeling des Rauchens: Solange die feisten noch Puls haben, wollen sie auch unser Ohr. Und das kann sich kaum satt hören an den Geschichtensongs der beiden Liedermacher. Mit ihrem neuen Programm „jetzt!“ beginnt nun eine neue Ära für die Träger des deutschen Kleinkunstpreises. Lieder für die Ewigkeit gesellen sich zu ganz frischen feisten Songs, die uns genau dort abholen, wo wir gerade stehen. Und das nicht irgendwann, sondern jetzt!


    AUSVERKAUFT!

  • 26.
    Februar
    Sonntag
    20:00

    die feisten - Jetzt!!!

    2MannSongComedy

    Tickets
    EUR 28.00 / 24.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Hinweis: eine Warteliste für evtl. Restkarten liegt am Veranstaltungsabend ab 17:30 beim Theatereinlass aus. Dort kann man sich persönlich vor Ort eintragen und abwarten, vielleicht klappt es noch!
    +++++++++++++++++


    Höchste Zeit für die feisten! Schließlich sollte man nicht verpassen, wenn Jungs im besten Alter ihren zweiten Frühling feiern. So wie C und Rainer, die sich seit Äonen kennen und vielleicht genau deshalb jene Momente auf den Punkt bringen können, die unsere moderne Welt so absurd machen. Ob Junggesellenabschiede mit über 50, ewige Arschkriecher oder das verloren gegangene Wild West-Feeling des Rauchens: Solange die feisten noch Puls haben, wollen sie auch unser Ohr. Und das kann sich kaum satt hören an den Geschichtensongs der beiden Liedermacher. Mit ihrem neuen Programm „jetzt!“ beginnt nun eine neue Ära für die Träger des deutschen Kleinkunstpreises. Lieder für die Ewigkeit gesellen sich zu ganz frischen feisten Songs, die uns genau dort abholen, wo wir gerade stehen. Und das nicht irgendwann, sondern jetzt!


    AUSVERKAUFT!

  • 27.
    Februar
    Montag
    20:00

    Dirk Kaftan (Mod.) & musikalische Gäste · Mitglieder des Beethoven Orchesters - Beethoven-Lounge 2 - Beethoven Orchester Bonn

    Tickets sind erhältlich über die Theaterkassen der Stadt Bonn!

    Spielstätte
    Pantheon

    Tickets sind erhältlich über die Theaterkassen der Stadt Bonn!


    Die musikalische Talkshow mit spannenden Gästen, lebhaften Gesprächen und guter Musik moderiert von Dirk Kaftan

    Musikalische Gäste unserer zweiten Lounge sind hochkarätige Musiker*innen aus dem Nothilfeprogramm für die Ukraine des Beethoven-Hauses. Anlass für uns nachzufragen, wie es um die Kunst in schwierigen Zeiten steht, genau ein Jahr nach dem russischen Angriff. Wie vernetzen sich Künstler*innen international, und wie sind die Beziehungen zwischen lokal und global?


    Die Beethoven-Lounge ist für uns eines der schönsten Projekte, das das Beethoven-Jubiläumsjahr hervorgebracht hat. Musik und Talk im Zeichen des B. Dirk Kaftan lädt Gäste ein aus nah und fern, aus Musik und Politik, aus Sport und Gesellschaft. Es kommen die Themen auf den Tisch, die uns bewegen: mal leicht und locker, mal kontrovers diskutiert. Wir wollen mit der Lounge einen nachhaltigen Beitrag zum Bonner Kulturleben leisten und dieses im Großen wie im Kleinen stärken. Wir sind davon überzeugt, dass es nur funktioniert, wenn wir uns auseinandersetzen, die Standpunkte der Akteure kennenlernen, aber auch, wenn wir gemeinsame Visionen entwickeln.

    Und immer wieder zwischendrin: Musik, Performance, Kunst – nicht nur im Zeichen des B, denn es gibt ja über den Ludwig hinaus auch noch so viel andere Kunst zu entdecken...

    Das LineUp mit den Gästen des Abends folgt.



  • 28.
    Februar
    Dienstag
    19:00

    Susanne Kessel lädt ein: · Beethoven Piano Club - Beethoven Piano Club

    Ein Klavierabend - viele PianistInnen

    Tickets
    EUR 35.00 / 15.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon Lounge

    Susanne Kessel lädt ein:
    Das pianistische Get-together im Bonner Pantheon
     

    Gleich mehrere herausragende Pianistinnen und Pianisten aus Klassik, Neuer Musik, Jazz u.v.a. spielen einen gemeinsamen Klavierabend in persönlicher Club-Atmosphäre. Mit ihrer solistischen Werkauswahl, ihren Interpretationen und ihren inhaltlichen Reaktionen auf einander lassen sie einzigartige und unwiederholbare Klavierabende entstehen.
     
    Hauptprogramm:

    Nina Gurol, Klavier

    Franz Schubert – Klaviersonate a-Moll D 784
York Höller (*1944) – Piano Sonata No. 3 (2010/11)
Ludwig van Beethoven – Bagatelle op. 126 Nr. 1
Emilie Mayer – Sonate in d-Moll, 3. Satz: Andante Cantabile

    Anschließendes Club-Programm:

    Dietmar Bonnen, Klavier
    Susanne Kessel, Klavier
    Michael Klevenhaus, Gesang
    u.v.a.
    (Weitere Mitwirkende dieses Konzerts werden zeitnah bekanntgegeben)

    Auf das Hauptprogramm, gespielt von Nina Gurol in der ersten Konzerthälfte, „antworten“ im nachfolgenden Club-Programm mehrere Pianistinnen und Pianisten mit eigenen pianistischen Solo-Beiträgen. Im Beethoven Piano Club sind sie aufgefordert, mit ihrer musikalischen Kreativität und ihrem künstlerischen Horizont in einen ebenso spannenden wie unvorhersagbaren Dialog zu treten.

    In sehr persönlicher Club-Atmosphäre wird das Publikum Zeuge, wie sich in dieser musikalischen Unterhaltung aus Hingabe, pianistischer Originalität und dem künstlerischen Freigeist außergewöhnlicher Musikerpersönlichkeiten einmalige Resonanzen entwickeln.

    Neben den PianistInnen bereichern Vorträge von Gästen aus Musikwissenschaft, Klavierbau u.a. die Konzertabende.

    Der Bonner Komponist und Pianist Ludwig van Beethoven hat in diesem Club stets einen Ehrenplatz!

    Im Ticketpreis inbegriffen ist ein kleiner Imbiß.

    Sollten es die Umstände (z.B. Corona) erfordern, ist ein Wechsel in den großen Saal des Pantheon möglich.

    Das Konzert ist bestuhlt. Freie Platzwahl.

    Veranstalterin: Susanne Kessel

    Mit freundlicher Unterstützung von Prodialog Communications GmbH & Co.KG Bonn

    Eine Kooperation mit den "Bürgern für Beethoven"

    Das Konzert wird gespielt auf einem Flügel des Klavierhaus Klavins, Bonn


    WDR Tonart über die Premiere des Beethoven Piano Clubs im Januar 2023:


Instagram Logo facebook Logo
Impressum