Hier das Veranstaltungs-Programm in unserem wunderschönen angenehm klimatisierten Theater mit hervorragender Lüftung!
Unsere Mitarbeiter sind, wenn nicht telefonisch, immer über ihre email-Adressen erreichbar, Anfragen zu Ticketkauf: vorverkauf@pantheon.de.

Juni

  • 01.
    Juni
    Samstag
    20:00

    Bonnpremiere:

    Ingo Appelt - Startschuss

    Tickets
    EUR 24.00 / 20.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Tabufreundlich, heftig und deftig! Wer Ingo Appelt will, bekommt auch Ingo Appelt. Klartext eben und nichts für Zartbesaitete.

    „Wo sind sie hin, die guten Jahre? Nichts ist, wie es war! Alles geht den Bach runter! “Wenn alle jammern, läuft einer zur Höchstform auf und übernimmt das Steuer: Ingo Appelt! Der letzte, ja, der Beste seiner Art, mit seinem besten Programm aller Zeiten. Vollgedopt mit Ingosteron und einem „Hurra, uns geht’s schlecht!“ auf den Lippen, zieht der Ritter des schonungslosen Humors los, dem allgemeinen Verdruss den Kopf abzuschlagen.

    Einer muss es ja machen, hilft ja nix – Appelt schon! Und wie jeder Ritter macht auch er das alles vor allem für die Frauen. Ingo feiert die Frauen und fordert das Matriarchat jetzt! Egal, was die anderen sagen. Das nimmt er in Kauf, denn durch Reibung entsteht Wärme. Und die können wir doch gerade jetzt besonders gut gebrauchen! Er schlägt weiter dahin, wo es vor Lachen weh tut – immer aufs Zwerchfell. Der böse Junge der Comedy ist furchtlos wie eh und je und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Lieber verliert er einen guten Freund als einen guten Gag. Na, das kann ja heiter werden, heiter mit Aussicht auf Shitstorm! Und wenn ihr bei so viel Spaß dennoch unbedingt irgendwen hassen wollt, dann hasst doch Ingo.
    Der kommt damit klar.

    Besser noch – er verschenkt zu jedem gekauften Ticket das Gratis-Seminar „Betreutes Hassen mit Ingo Appelt“. Einlösbar direkt während der Show.
    STARTSCHUSS – wer das verpasst, ist nicht zu retten!



  • 02.
    Juni
    Sonntag
    20:00

    Ildikó von Kürthy · Birgit Schrowange (Gastleserin) - Eine halbe Ewigkeit

    Die Show zum Buch

    Tickets
    EUR 26.00
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Bild © Sonja Tobias


    Hinweis: ein Warteliste für Resttickets liegt am Vernstaltungsabend ab 18:30 Uhr beim Theatereinlass vor Ort aus.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Vor fünfundzwanzig Jahren schrieb Ildikó von Kürthy ihren ersten Roman: Mondscheintarif. Ein Millionen-Bestseller, ein Kultbuch, das niemand vergessen hat, der es gelesen hat.
    Und jetzt geht es weiter! Die Heldin von damals, Cora Hübsch, ist zurück!

    „Eine halbe Ewigkeit“ ist ein Wiedersehen mit der Vergangenheit. Was ist geschehen in diesem Vierteljahrhundert? Was hat das Leben aus uns gemacht, aus unseren Beziehungen, unserer Liebe, unseren Körpern und unseren Seelen?

    Die Show zum Buch ist ein fulminantes Bühnenerlebnis!
    Ildikó liest singt, tanzt, lacht - wie immer zusammen mit einer prominenten Begleiterin.
    Zwei Frauen blicken zurück und nach vorn. Vom ersten Liebesrausch bis zur ersten Hitzewallung. Schonungslos, ironisch, heiter und nachdenklich, ehrlich und zum Schreien komisch.

    „Eine halbe Ewigkeit“ ist ein Stück über die Liebe, wenn sie in die Jahre kommt, über die Frauen, die wir waren, die wir sind und über die, die wir werden wollen.
    Zum Mitsingen, Mitlachen und Mitweinen!


    Bild © Sonja Tobias




    Bild © ADLER - lovethenow




    AUSVERKAUFT!

  • 03.
    Juni
    Montag
    20:00

    Die musikalische Talkshow:

    Beethoven Orchester Bonn · Marie Babette Nierenz Philharmonie Essen · Dr. Pop · Rainer Pause · Dirk Kaftan (Moderation) - Beethoven-Lounge 3- Wieviel Pop braucht KLassik?

    Tickets über Bonnticket - Ticketlink siehe unter "mehr Infos"

    Tickets
    EUR 20.00
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Diesmal mit:
    künstlerische Leiterin der Philharmonie Essen, Marie Babette Nierenz;
    Dr. Pop, Dr. Pop hat Medienwissenschaften und Popmusik in den vier Popmusikmetropolen dieser Welt studiert: In Manchester, Liverpool, Paderborn und Detmold. Anschließend promovierte er zu den Themen Terrorismus und Orientalismus in der Popmusik an der Humboldt Universität zu Berlin.
    Dr. Pop ist Arzt fürs Musikalische. Er ist niedergelassen im Radio, TV, im Netz und auf der Bühne. In seinem Live-Programm „Hitverdächtig“ therapiert er mit Musiksamples und kuriosen, aber völlig wahren Musikfakten. Am 3. Juni ist er unser Gast und das Beethoven Orchester Bonn sitzt auf der Couch und wird im Rahmen der Beethoven-Lounge therapiert. Am Ende der Talk-Show weiß jeder im Publikum, wie man das eigene Leben mit Musik noch ein Stück mehr bereichern kann.
    Dr. Pop steht auf der Bühne, tritt in verschiedenen TV-Formaten auf, produziert Videos und ist als wöchentlicher Kolumnist bei radioeins vom RBB mit der Rubrik „Dr. Pops Tonstudio“ zu hören. Die Rubrik wurde von der Jury des Grimme-Instituts für den deutschen Radiopreis in der Kategorie „Beste Comedy“ nominiert.
    Und ganz besonders freuen wir uns auf Rainer Pause!

    Themen: Frage nach der richtigen Mischung! Wieviel Pop braucht Klassik? Wieviel Klassik steckt in Pop? Mit welchen Formaten erreiche ich das Publikum?


    Die musikalische Talkshow mit spannenden Gästen, lebhaften Gesprächen und guter Musik moderiert von Dirk Kaftan

    Musik und Talk im Zeichen des „B“: Die Beethoven-Lounge im Pantheon geht in die fünfte Runde. Begonnen haben wir am Anfang des Beethoven-Jubiläumsjahres 2020. Der Zweck der Lounge war, Beethoven-Themen des Jubiläumsjahres zu besprechen, zu schauen, wie es die anderen machen, Menschen rund um Beethoven miteinander in Kontakt zu bringen. Nach dem Ende der Feierlichkeiten blieb neben dem Corona-Katzenjammer der Wunsch, diese Möglichkeit des Austauschs aufrecht zu erhalten.

    Im Zentrum der Beethoven-Lounges steht das Wort, steht der Talk – Dirk Kaftan unterhält sich mit seinen Gästen aus Gesellschaft, Kultur, Politik, Sport über die Veränderungen in der kulturellen Landschaft, über Institutionen und freie Szene, über Diversität und Nachhaltigkeit, über Krieg und Frieden – und natürlich über Musik.

    Den stimmungsvollen Rahmen der Beethoven-Lounge bildet der große Saal des Pantheons, und immer wieder unterbrechen musikalische Beiträge den Talk, Musik und Wort ergänzen und spiegeln einander.


    Theater- und Konzertkasse Tel.: 0228 – 77 80 08 oder theaterkasse@bonn.de
    BonnTicket Tel.: 0228 – 50 20 10 oder www.bonnticket.de

    oder an der Abendkasse im Pantheon

    Ticketlink:


  • 04.
    Juni
    Dienstag
    19:30

    Singen Sie mit!

    David Rauterberg und Matthias Schneider präsentieren · Das Rudelsingen - Das 43. Bonner Rudelsingen

    Wir singen ein buntes Programm mit den größten Hits aus aller Welt!

    Tickets
    EUR 17.00 / 15.00 (erm) EUR 16.00 / 14.00 (erm) im Vorverkauf
    Die Veranstaltung ist teilbestuhlt
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Hinweis: ein Warteliste für Resttickets liegt am Vernstaltungsabend ab 18:00 Uhr beim Theatereinlass vor Ort aus.
    Das nächste Rudelsingen am 3.9. ist bereits im Vorverkauf.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das Bonner Rudelsingen ist ein großer Spass für alle Generationen! David Rauterberg, Sänger/Gitarrist und Matthias Schneider am Klavier präsentieren die schönsten Lieder zum Mitsingen – Schlager, Evergreens, Pop und Rock. Das Einstimmen ist dabei ausdrücklich erwünscht: „Singen macht doch am meisten Spaß wenn man laut singen darf und dann noch mit vielen anderen zusammen!“, erklärt Rauterberg. Er war es nach seinen Worten „satt, immer alleine in der Badewanne zu singen“. Gemeinsam mit Matthias Schneider hat er ein gut zweistündiges Programm entwickelt. Ein Beamer strahlt jeweils die Verse an die Leinwand, die Sänger werden am Klavier begleitet und David Rauterberg geleitet mit Charme und Witz von Lied zu Lied. "Alte Schätzchen", die neuesten Radio-Songs, ewige Gassenhauer - alles ist dabei und das Publikum singt aus vollem Hals! Gassenhauer von A bis Z von gestern bis heute...

    Das Bonner Rudelsingen hatte im Pantheon Theater im Juni 2014 Premiere! Endlich hatte das Warten ein Ende!
    Nach dem großen Erfolg des RUDELSINGEN in über 30 Städten in NRW und Niedersachen mit monatlich über 4.000 Rudelsingern war das „Rudelsingen“ endlich in Bonn angekommen.
    Und mit dem Umzug des Pantheon 2016 gibt es das Rudelsingen natürlich auch im neuen Pantheon in Bonn-Beuel!



    AUSVERKAUFT!

  • 05.
    Juni
    Mittwoch
    20:00

    Die Fachschaft GeKoSka lädt ein:

    LitArena - lit.Arena XXVIII

    Motto: "Poetry Slam ohne Wettbewerb" - Eintritt frei!

    Tickets
    Eintritt kostenlos
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Die Fachschaft GeKoSka lädt ein zur 28. Ausgabe der lit.Arena im Pantheon Beuel!
    Die lit.Arena ist wie ein Poetry Slam nur ohne Wettbewerb. Euch erwartet ein kreativer Abend mit Literatur und Musik!

    „Poetry Slam ohne Wettbewerb“ ist das Motto unserer langjährigen Literaturveranstaltung.

    Die LitArena bietet kreativen Köpfen halbjährlich die Möglichkeit, ihre selbstgeschriebenen Texte, egal, ob in Form von Geschichten, Gedichten oder Liedern (den Ideen sind keine Grenzen gesetzt), auf der Bühne vorzutragen und sich zwanglos und frei zu entfalten.

    Bei der LitArena steht natürlich auch die Vielfalt im Vordergrund, weshalb fremdsprachliche Texte genauso willkommen sind.Schreibt uns gerne über Facebook, Instagram oder per Mail (gekoska@uni-bonn.de), um alle Teilnahme-Infos zu erhalten!

    Beginn: 20 Uhr
    Eintritt ist kostenlos!


  • 06.
    Juni
    Donnerstag
    20:00

    Bonnpremiere:

    Bernard Liebermann (ehemals Bernard Paschke) - Der letzte Schrei

    Tagesaktuelles Solo-Kabarett

    Tickets
    EUR 17.00 / 14.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Immer am Puls der Zeit(ung)!

    „Extrablatt, Extrablatt!“ – Bernard Liebermann ist preisgekröntes, langjähriges Mitglied des Kabaretts Leipziger Pfeffermühle und seit neuestem Zeitungsjunge bei der „TEXT“-Zeitung. Politikteil, Feuilleton und Kontaktannoncen sind für ihn die Blätter, die die Welt bedeuten. Fakten, Fakten, Fakten! Witze, Witze, Witze! Und Musik gibt es außerdem – von Rap-ortagen bis zu Schlag(er)zeilen.

    Aber die Auflage sinkt und weil das unter Zeitungslesern der letzte Schrei ist, wird nicht mehr auf Papier gedruckt, sondern online gelesen. Und so lädt sich der Zeitungsjunge kurzerhand selbst als digitale Kopie ins Internet und erlebt auf der Homepage seiner Zeitung zahlreiche Abenteuer: Er interviewt einen Algorithmus, kämpft gegen Fake News und klettert über mehrere Bezahlschranken.

    Es geht um Geld, Demokratie, Umwelt, Ernährung und diesen einen Politiker, den Sie noch nie leiden konnten. Zwischen Analog und Digital, zwischen Spaß und Ernst, zwischen Kabarett, Gesang und Schauspiel– genau dort wartet Bernard Liebermann auf Sie mit druckfrischen Nachrichten – aktuell, urkomisch und immer am Puls der Zeit(ung).

    Pressestimmen:
    „Vor seinem brillanten satirischen Rundumschlag ist nichts sicher, sein scharfzüngiger und -sinniger Witz trifft immer ins Schwarze, doch nie unter die Gürtellinie. So findet der jüngste Kabarettist Deutschlands mit dem jungenhaften Auftreten sofort den direkten Draht zum Publikum; die Stimmung ist sehr intim, das Lachen der Zuschauer spontan und herzhaft.“ - WAZ, 2023

    "Kabarett, so wie es sein soll" - Mitteldeutsche Zeitung, 2022

    "So ein junger und auch talentierter Kabarettist!" - Leipziger Volkszeitung, 2021

    "Ein Panoptikum des Lebens, das wahrlich kein ‚Ponyschlecken‘ ist, ist kunterbunt, schrill, deftig - und dabei ironisch, witzig und urkomisch.“ - Herborner Tageblatt, 2021

    „Man darf ihn mit Fug und Recht als eines der größten Kabarett-Talente dieses Landes bezeichnen. Text, Regie und Spiel – all das übernimmt er (natürlich) selbst. Mit seiner Mischung aus Kabarett, Schauspiel und Gesang steht er einerseits in der Tradition vergangener Granden dieses Genres. Zugleich geht er aber auch eigene, neue Wege. Und die machen neugierig und Lust auf mehr. Gleichwohl offenbaren sie bereits jetzt ein hohes Maß an Können.“ - Jurybegründung Herborner Schlumpeweck, 2021



  • 07.
    Juni
    Freitag
    20:00

    Preview:

    Carolin Kebekus · David Kebekus - Double-Show Carolin Kebekus und David Kebekus

    Tickets
    EUR 30.00
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Hinweis: ein Warteliste für Resttickets liegt am Vernstaltungsabend ab 18:30 Uhr beim Theatereinlass vor Ort aus.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ihre Fans haben schon lange darauf gewartet und ab Herbst 2024 ist es endlich soweit: Carolin Kebekus geht auf ihre vierte Solotour. Jeder, der sich näher mit der Kölner Ausnahme-Künstlerin beschäftigt hat, weiß, wie wichtig ihr die Bühne ist. Doch bevor es soweit ist, stehen ab November neue Folgen ihrer „Carolin Kebekus Show“ im Ersten an, die auch im nächsten Jahr fortgeführt wird. Alles deutet also auf ein gutes Jahr 2024 hin – für Carolin Kebekus und ihre Fans!


    David Kebekus
 - Stand-Up nach amerikanischem Vorbild

Dinge, die David überragend findet, sind speziell bis manchmal sehr heikel. Aber präsentiert aus einer Perspektive, aus der man dann doch drüber lachen muss.

Überraschend anders zeigt David in seinem zweiten Programm, wie interessante Comedy funktionieren kann. Über große Theorien bis zu den kleinen Kämpfen des Alltags. Mit seiner angenehm ruhigen Art präsentiert er unaufgeregt auch gern heftige Aussagen. Hierbei gelingt es ihm immer, eine Verbindung zur Gesellschaft und aktuell diskutierten Problemen herzustellen. 

Handgemachtes Material, auf Open Mics erarbeitet, ausgefeilt und mit Selbstironie und Herzblut befüllt. Die reinste Form der Unterhaltung. Ein Mikro und viele persönliche Geschichten.
Lassen Sie sich erst berieseln und denken Sie dann zu Hause doch noch einmal drüber nach. 

“Wenn ich eine neue, interessante Perspektive gefunden habe, suche ich gute Pointen dazu, breche das Thema auf seine Essenz herunter und beleuchte alle Seiten mit möglichst vielen weiteren Witzen. Dann geht’s zum nächsten Thema. Das machen wir den ganzen Abend, zwischendurch gibt es eine Pause. Hinterher eine Zugabe.

Ich suche mir nur Themen, über die es nicht schon 8.000 Witze gibt. Entweder ist mein Blickwinkel neu oder die Geschichte so persönlich, dass niemand außer mir diesen Witz dazu machen kann.”

    
„Ich hab den Mann x-mal in meiner Live-Show zu Gast gehabt. David ist ein großer Stand-Upper: erfrischend nihilistisch, verdammt lustig und absolut schmerzfrei.“ (Torsten Sträter)

„Ich habe noch keinen lustigeren Menschen getroffen, seit ich ihn kenne. Und ich kenne ihn schon sehr lang.“ (Carolin Kebekus)
    „Ein Lichtblick in diesem humorlosen Business aka deutsche Comedy.“ 
(Felix Lobrecht)



    AUSVERKAUFT!

  • 08.
    Juni
    Samstag
    20:00

    Summer Special

    Cairo Steps - Over the Border Festival

    feat. Roglit Ishay & Rhani Krija

    Tickets
    EUR 25.00 EUR 25.00 im Vorverkauf
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    CAIRO STEPS:
    Rageed William • Stefan Hergenröder • Basem Darwisch • Wolfgang Wittemann

    INTERNATIONAL AMBASSADORS:
    Roglit Ishay (Piano) • Rhani Krija (Percussion)

    Cairo Steps ist eines der führenden Musikprojekte im Bereich der instrumentalen Musik mit einer Geschichte von über 20 Jahren. Das Projekt hat bereits zweimal den Gold German Jazz Award mit Quadro Nuevo bekommen und trat in einigen der bekanntesten internationalen Theater und Opernhäuser auf, darunter Berlin, Hamburg, Frankfurt, Rom, Mailand, Abu Dhabi, Kuwait, LA, New York und Kairo. Das Projekt wird von einer Gruppe hochtalentierter und erfahrener Musiker geleitet, die sich auf eine Vielzahl von instrumentalen Musikstilen spezialisiert haben, darunter Jazz, Klassik und Weltmusik. Sie konnten einen einzigartigen und fesselnden Klang schaffen, der ihnen Kritikerlob und eine treue Fangemeinde eingebracht hat.

    Cairo Steps hat den Ruf, hochwertige Musik zu produzieren, und ist bekannt für ihre dynamischen Live-Auftritte. Deren Musik zeichnet sich durch eine innovative Mischung aus traditionellen und zeitgenössischen Elementen aus und schöpft Inspiration aus dem reichen kulturellen Erbe der arabischen Welt. Sie haben sich auch an verschiedene Zielgruppen und Veranstaltungsorte angepasst und in einigen der renommiertesten Locations weltweit gespielt.

    Das Ensemble um den ägyptischen Mastermind Basem Derwisch lädt fürdiesen besonderen Abend des Dialogs die renommierte israelische Pianistin Roglit Ishay, Professorin für Klavier-Kammermusik an der Universität Freiburg, sowie den marokkanischen Star-Perkussionisten und Local Ambassador Rhani Krija ein. Er gehört seit mehreren Jahren zu den Begleitmusikern der Superstars Sting und Sarah Connor.





  • 12.
    Juni
    Mittwoch
    20:00

    Sabine Eichner, Alt · Jan-Niklas Niehaus, Klavier - La Fée aux Chansons

    Vom Kunstlied zum Chanson

    Tickets
    EUR 17.00 / 13.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon Lounge

    Werke von Poulenc, Berlioz, Chansons von Kurt Weill, Zarah Leander, Amy Woodford- Finden, Tangolieder.

    Zur Blütezeit des Tango, der aus Argentinien nach Paris kam, trafen sich in den Pariser Salons Poulenc, Satie, schrieb Kurt Weill seine berühmten Chansons für Diseusen wie“ Youkali „und Au fond de la Seine“.
    Den gleitenden Übergang der verschiedenen Strömungen will dieser Abend zum Klingen bringen.


  • 13.
    Juni
    Donnerstag
    20:00

    Hennes Bender - Wiedersehn macht Freude

    Tickets
    EUR 18.00 / 14.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Bild © Marvin Ruppert


    Hennes Bender ist AUSHÄUSIG AGAIN. Und der dienstälteste deutschsprachige Stand-up-Pionier hat nichts von seiner Form eingebüßt: Der Pottfather of german Comedy kommt im praktischen platzsparenden Vertikal-Format auf die Bühnen zurück.

    In seinem neuen und neunten Soloprogramm schaut er nicht zurück, sondern vehement nach vorne und verarbeitet all das in WIEDERSEHN MACHT FREUDE. Den Titel will er als Appell an sein Publikum verstanden wissen, denn endlich kann er nach Herzenslust vor echten Menschen seine Maske und auch das Nervenkostüm an- und wieder ausziehen, um gemeinsam herzhaft über den Wahnsinn des Lebens abzulachen. Dabei bleiben auch die wichtigsten Fragen der heutigen Zeit nicht unbeantwortet: Was tun, wenn es tatsächlich zu einer Eichhörnchen-Invasion kommen sollte? Hilft dann wirklich nur gehamstertes Klopapier und/oder Sonnenblumenöl? Und was sagen echte Hamster eigentlich dazu? Wird der Mensch je lernen, wie man richtig Rolltreppe fährt? Hier hilft kein Streamen, Podcasten oder Home-Officen – hier hilft nur Vorbeikommen, Hinsetzen und sich der Unterhaltung hingeben: Das Comedy-Comeback, auf das man lange warten musste. Auch Hennes Bender selbst. Dabeisein ist alles, wenn es wieder heißt: WIEDERSEHN MACHT FREUDE.


    Bild © Marvin Ruppert

  • 14.
    Juni
    Freitag
    20:00

    Die Goldfarb Zwillinge - Kaffee mit Kafka

    Kabarett-Theater

    Tickets
    EUR 18.00 / 14.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Was haben zwei temperamentvolle, eineiige, halb-argentinische Zwillinge aus dem Ruhrgebiet mit dem böhmischen Unfallversicherungs-Sachbearbeiter und düsterstem Schriftsteller deutscher Sprache Franz Kafka gemeinsam? Außer einer sehr ungesunden Liebe zum Kaffe?
    Finden Sie es an diesem Abend heraus: »Kaffee mit Kafka« ist ein temporeicher, wortgewandter und humorvoller Abend voller Überraschungen. Wer hätte gedacht, dass Kafka auch komisch sein kann? Lebt es sich besser in der Stadt oder auf dem Land? Sind alle Hasen Salatisten? Wie wird man Barista bei Kaffee Hag in Paderborn? Warum geht der Wolf zur Psychotherapie, nachdem er die sieben Geißlein gefressen hat? Warum arbeitet an der Waldorfschule niemand mit Windows? Was sollen wir tun, wenn uns statt des Herzens die Angst im Leibe klopft?
    Das sind nur einige der Fragen, denen die Goldfarb-Zwillinge an diesem Abend auf den Grund gehen. Machen Sie sich bereit für eine Achterbahnfahrt durch Herz und Hirn, mit Kafka als Sitznachbarn und den terrible twins an der Schaltzentrale.

    PRESSE:
    "Sprudelnde Selbstironie, umwerfender Charme und vorzüglich abgründiger Humor."
    General-Anzeiger Bonn

    "Sie punkteten durch ihre urkomische, pointierte, reflektierte, wortgewaltige und charmante und offensive Art und zeigten, dass sie zu den wahren Kabarettgrößen gehören."
    Rhein-Zeitung

    "Ein wirbelwindgleichen Programm, das durch lang anhaltenden Applaus belohnt wurde."
    Mindener Tagblatt

    "Unterm Strich ein furioser Mix aus brüllender Komik, tiefsinniger Gesellschaftskritik, Wortwitz und temporeichen Einlagen, den die Besucher im ausverkauften Keller mit begeistertem Applaus belohnten."
    Hersfelder Zeitung

    "Lisa und Laura Goldfarb liefern einen wahren, energiegeladenen Bühnen-Marathon ab und nehmen ihr Publikum mit. „Wann stirbt die Kunst?“ Solange das Publikum so genial unterhalten wird, hoffentlich nie."
    Osthessen News


  • 15.
    Juni
    Samstag
    20:00

    Raus mit der Sprache - PoetrySlam

    Tickets
    EUR 15.00 / 10.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    »Ein großartiger Wettstreit der modernen Dichter.«
    (General-Anzeiger)

    "Sprachgewandt, fantasievoll und politisch scharf (...) qualitativ hochwertiger Wettbewerb"
    (Bonner Rundschau)

    Beim RAUS MIT DER SPRACHE-PoetrySlam kommt das Beste, was die deutschsprachige Slam-Szene zu bieten hat (und zu bieten haben wird), zum lyrischen Kräftemessen zusammen. Dabei sind, um das Publikum zu begeistern, nur selbstverfasste Texte erlaubt. Wer die Bühne als Siegerin oder Sieger verlässt, entscheiden Sie: Die Zuschauer!


    Das Line-Up folgt!
    Bislang stehen fest:
    Johanna Bauer (Frankfurt/Main)
    Max Raths (Düsseldorf)
    Wolfgang Hellebrandt (Aachen)



  • 16.
    Juni
    Sonntag
    18:00

    Thomas Kimmerle präsentiert JAZZ IN CONCERT:

    Jugend Jazz Orchester Bonn - Jahreskonzert 2024

    Musikalische Leitung Thomas Heck und Thomas Kimmerle

    Tickets
    EUR 17.00 / 8.00 (erm) im Vorverkauf
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Das Jugend Jazz Orchester Bonn, unter der Leitung von Thomas Heck & Thomas Kimmerle besteht aus jungen Musikern im Alter von 14 bis 21 Jahren, denen Jazz und speziell Big Band Jazz gefällt, sie erarbeiten sich jedes Jahr ein Konzertprogramm. Proben finden wöchentlich außerhalb der Schulferien statt. Gegründet 2013, kann das Jugend Jazz Orchester schon auf viele erfolgreiche Konzerte im Bonner Raum zurückblicken.
    Schüler und Jugendliche zeigen im Pantheon also Ihr Können - der so wichtige Jazz-Nachwuchs bekommt eine Bühne!



  • 17.
    Juni
    Montag
    19:00

    Beethoven Piano Club · Susanne Kessel lädt ein: · Hauptprogramm: Elina Albach, Cembalo
 - Beethoven Piano Club Vol. 12

    Ein Klavierabend - viele PianistInnen

    Tickets
    EUR 35.00 / 15.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Das pianistische Get-together im Bonner Pantheon

    Gleich mehrere herausragende Pianistinnen und Pianisten aus Klassik, Neuer Musik, Jazz u.v.a. spielen einen gemeinsamen Klavierabend in persönlicher Club-Atmosphäre. Mit ihrer solistischen Werkauswahl, ihren Interpretationen und ihren inhaltlichen Reaktionen auf einander lassen sie einzigartige und unwiederholbare Klavierabende entstehen.
     
    ► Hauptprogramm
    Elina Albach, Cembalo

    Club-Programm
    Stefan Cassomenos, Klavier
    Stephan Eisel, Klavier
    Runa Marie Hennig, Klavier
    Susanne Kessel, Klavier
    Frederike Möller, Klavier
    Prof. Dr. Rainer Nonnenmann, Kurzvortrag
    Prof. Dr. Christine Siegert, Kurzvortrag
    Marcus Schinkel, Klavier
    Stefan Thomas, Klavier

    Persönlich zu Gast: Der Komponist Elias Jurgschat

    Das Programm wird zeitnah bekanntgegeben.

    Im Anschluß an das Hauptprogramm mit Elina Albach spielen die oben genannten Pianistinnen und Pianisten Klavierwerke aus Klassik, Neuer Musik, Jazz u.v.a., die sich auf das Hauptprogramm beziehen.

    Kurzvorträge von MusikwissenschaftlerInnen und weiteren Gästen bereichern das Programm.

    In persönlicher Club-Atmosphäre wird das Publikum Zeuge, wie sich in dieser musikalischen Unterhaltung aus Hingabe, pianistischer Originalität und dem künstlerischen Freigeist außergewöhnlicher Musikerpersönlichkeiten einmalige Resonanzen entwickeln.

    Neben den PianistInnen bereichern Vorträge von Gästen aus Musikwissenschaft, Klavierbau u.a. die Konzertabende.

    Der Bonner Komponist und Pianist Ludwig van Beethoven hat in diesem Club stets einen Ehrenplatz!

    Im Ticketpreis inbegriffen ist ein kleiner Imbiss.


    Bild © N .Navaee





  • 18.
    Juni
    Dienstag
    19:00

    Junge Theatergemeinde BONN präsentiert:

    Schultheaterfestival Spotlights · Eröffnungsvorstellung · Klasse 6c der Ursulinenschule Hersel (Gymn.) - "Kunst und Keule", Musical von Matthias Heidweiler

    RAHMENPROGRAMM von 16 bis 18 Uhr auf dem Gelände des Pantheons, hierfür Eintritt frei

    Tickets
    EUR 8.00 / 6.00 (erm)
    RAHMENPROGRAMM von 16 bis 18 Uhr auf dem Gelände des Pantheons
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    RAHMENPROGRAMM von 16 bis 18 Uhr auf dem Gelände des Pantheons:

    - Führung durch die Werkstätten der Städtischen Bühnen (16 Uhr - 17.30 Uhr - Anmeldung notwendig, da begrenzte Teilnehmer:innenzahl: jtg@tg-bonn)
    - Mitmachzirkus mit dem Bonner Spielezirkus
    - Kinderschminken (Barbara Wegener)
    - Fotobox

    Eintritt frei für diese Aktivitäten.

    +++++++++++++++++++

    Aufführung "Kunst und Keule"
    Musical von Matthias Heidweiler

    Um den Steinzeithäuptling von seiner schlimmen Langeweile zu befreien, schauen die weisen Druiden in die Zukunft und entdecken Unterhaltungsshows als DAS Mittel gegen Monotonie.

    Dauer: ca. 60 Minuten + 20-30 Minuten Nachgespräch
    Spielleiter: Holger Naatz und Isabel-Plate-Naatz

    +++++++++

    spotlights bietet jungen Theatergruppen an Schulen oder in Jugendeinrichtungen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis die Möglichkeit, ihre Inszenierungen unter professionellen Bedingungen öffentlich aufzuführen. Eine Fachjury wählt aus den Bewerbungen die überzeugendste Produktionen aus.


    Die Junge Theatergemeinde BONN ist die Jugendorganisation der Theatergemeinde BONN.
    Mit rund 9.000 Mitgliedern ist die Theatergemeinde BONN eine der größten Besucherorganisationen Deutschlands und mit zahlreichen ehrenamtlich geführten Ortsgruppen eine Besucherorganisation für das ganze Rheinland.
    Sie ist örtlicher Vereinsteil der Theatergemeinde – Gesellschaft „Christ und Kultur“, Sitz Köln.


  • 19.
    Juni
    Mittwoch
    11:00

    Junge Theatergemeinde BONN präsentiert:

    Schultheaterfestival Spotlights · Theatergruppe der Q1 des Anno-Gymnasiums Siegburg - Die Welle 2024

    Tickets
    EUR 8.00 / 6.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    "Die Welle 2024" - auf der Grundlage von Jochen Strauch und Morton Rhue, gespielt von der Theatergruppe der Q1 des Anno-Gymnasiums Siegburg.

    Dauer: ca. 100 Minuten plus Pause und einem Nachgespräch mit dem Ensemble.

    Geeignet ab Klasse 8.

    Das Schulexperiment einer Lehrerin mit ihrem Kurs zum Thema "Wie entsteht eine Autokratie" gelingt - mit fatalen Folgen!


    +++++++++

    spotlights bietet jungen Theatergruppen an Schulen oder in Jugendeinrichtungen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis die Möglichkeit, ihre Inszenierungen unter professionellen Bedingungen öffentlich aufzuführen. Eine Fachjury wählt aus den Bewerbungen die überzeugendste Produktionen aus.


    Die Junge Theatergemeinde BONN ist die Jugendorganisation der Theatergemeinde BONN.
    Mit rund 9.000 Mitgliedern ist die Theatergemeinde BONN eine der größten Besucherorganisationen Deutschlands und mit zahlreichen ehrenamtlich geführten Ortsgruppen eine Besucherorganisation für das ganze Rheinland.
    Sie ist örtlicher Vereinsteil der Theatergemeinde – Gesellschaft „Christ und Kultur“, Sitz Köln.


  • 21.
    Juni
    Freitag
    19:00

    Junge Theatergemeinde BONN präsentiert:

    Schultheaterfestival Spotlights · Theatergruppe der Q1 des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums Bonn - Lulu

    Tickets
    EUR 8.00 / 6.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    "Lulu" nach Frank Wedekind, gespielt von der Theatergruppe der Q1 des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums Bonn.

    Dauer ca. 60 Minuten plus Nachgespräch.

    Geeignet ab Klasse 9 oder 10.

    Die Selbstbestimmung eines jeden Menschen steht im Mittelpunkt dieser Eigenentwicklung. Lulu, ein junges Straßenmädchen, zieht mit ihrer verführerischen und für ihre Zeit ungewöhnlich freizügigen Art Männer und Frauen aller Gesellschaftsschichten in ihren Bann. Mehr und mehr entblößt sie die Scheinmoral um sich herum.

    +++++++++

    spotlights bietet jungen Theatergruppen an Schulen oder in Jugendeinrichtungen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis die Möglichkeit, ihre Inszenierungen unter professionellen Bedingungen öffentlich aufzuführen. Eine Fachjury wählt aus den Bewerbungen die überzeugendste Produktionen aus.


    Die Junge Theatergemeinde BONN ist die Jugendorganisation der Theatergemeinde BONN.
    Mit rund 9.000 Mitgliedern ist die Theatergemeinde BONN eine der größten Besucherorganisationen Deutschlands und mit zahlreichen ehrenamtlich geführten Ortsgruppen eine Besucherorganisation für das ganze Rheinland.
    Sie ist örtlicher Vereinsteil der Theatergemeinde – Gesellschaft „Christ und Kultur“, Sitz Köln.


  • 23.
    Juni
    Sonntag
    17:30

    International Voices Choir - Bonn goes Broadway

    Tickets
    EUR 15.00 / 10.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    International Voices Choir, an English-speaking community choir based in Bonn, Germany.
    International Voices Choir is an amateur, adult choir closely associated with and supported by Bonn International School. We love to celebrate our multicultural community and currently represent more than 20 countries.

    Since May 2022 we rehearse and perform under the leadership of Hannes Kindhäuser. Our repertoire ranges from fun, easy-to-learn pieces to traditional Christmas carols as well as contemporary pop songs from well-known musicals and films.

    Many members do not read music or have any previous choral experience. The emphasis is on enjoyment and community spirit. We always aim to provide our audience with a memorable and enjoyable performance!

    The choir was formed in 2010 by Tanya Talbot, whose lifelong passion was to bring people together through music and singing. Over the years, International Voices Choir has performed at a variety of venues, ranging from Cologne Cathedral and Bonn Münster to the Petersberg Hotel and La Redoute as well as at local Christmas markets. We also regularly perform at Bonn International School events.

    We rehearse on Monday evenings during semester time at Bonn International School


  • 27.
    Juni
    Donnerstag
    20:00

    Die feisten - Familienfest

    Das neue Programm!

    Tickets
    EUR 31.00 / 27.00 (erm)
    zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
    Spielstätte
    Pantheon

    Ausverkauft!

    Hinweis: ein Warteliste für Resttickets liegt am Vernstaltungsabend ab 18:30 Uhr beim Theatereinlass vor Ort aus.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Wenn die feisten das tun, was sie am liebsten tun, purzeln jede Menge neue Lieder aus ihrer Songschreibmaschine: eins für die zwangsverschifften, unfreiwilligen Konzertgäste, die eigentlich lieber beim Fußball oder einem Heavy Metal Gig wären. Ein Weiteres über unser aller Mindesthaltbarkeitsdatum: "Mein Körper und ich" zeigt, wie man über den eigenen Verfall lachen kann.Das wird lustig.Die ganzen neuen Geschichten in guter Gesellschaft der feisten Hits. Seid dabei.Wir kommen garantiert.


    AUSVERKAUFT!

Instagram Logo facebook Logo
Impressum